Triple Barrel – Finale bei der LAPC, echte Dealer bei PokerStars, Supernova Elite in 52 Tagen

Anthony Zinno

Bei den WPT L.A. Poker Classics stehen die sechs Finalisten fest, PokerStars setzt bei seinen Casino-Spielen jetzt auf echte Dealer und der Niederländer Martijn Ardon stellt einen neuen Rekord beim Erreichen des Supernova Elite-Status auf – Das sind die Themen unserer heutigen Triple Barrel!

1) Schafft Anthony Zinno bei der LAPC das Double?

Ein hochrangiges Traditionsturnier der WPT sind die L.A. Poker Classics, oder kurz LAPC, die alljährlich im Commerce Casino von Los Angeles ausgetragen werden.

Auch dieses Jahr nahmen über 500 teils sehr renommierte Spieler teil und entrichteten das Startgeld von $10.000.

Mike Leah
Onlinelegende Mike "goleafsgoeh" Leah hat ebenfalls gute Chancen auf die Siegprämie in Höhe von $1.015.860.

Nach fünf harten Turniertagen steht nun das sechsköpfige Finale fest, und mit Anthony Zinno ist der Mann noch dabei, der das letzte WPT-Turnier gewinnen konnte.

Vor zwei Wochen siegte Zinno beim WPT Fallsview Poker Classic, kassierte dafür 380.000 Dollar und könnte nach Marvin Rettenmaier im Jahr 2012 der zweite Spieler ein, der das Double schafft.

Vorher muss Zinno allerdings noch das Kunststück schaffen, seine fünf Kontrahenten im Finale zu besiegen, und das wird als Fünfter in Chips nicht einfach. In Führung liegt Igor Yaroshevskyy vor Mike Leah, dem Sieger winken rund 1 Million Dollar!

Die Chipcounts vor dem Final Table:

1

Igor Yaroshevskyy

5.315.000

2

Mike Leah

4.715.000

3

Peter Neff

2.120.000

4

Peter Tran

1.585.000

5

Anthony Zinno

1.480.000

6

Chris Klodnicki

920.000

Jason koon
Jason Koon gewann das $50.000 High Roller Event nach einem Deal mit JC Tran und Connor Drinan.

Bereits im Ziel sind die Highroller bei den LAPC.

Den Sieg sicherte sich Jason Koon, der bereits in der Vorwoche mit dem Gewinn des Super Tuesday auf PokerStars zugeschlagen hatte.

Allerdings hatte sich Koon zuvor mit JC Tran und Connor Drinan, der Opfer des teuersten Bad Beats der Geschichte wurde, auf einen Deal geeinigt.

Damit fiel die Siegprämie mit $426.344 etwas geringer aus als ursprünglich vorgesehen.

Hier zeigt Koon, wie man mit einer starken Hand sein Spiel polarisieren kann:


2) Echte Dealer auf PokerStars

Mit einer sehenswerten Neuerung wartet PokerStars im Bereich der Casino-Spiele auf.

Wer nun Roulette, Blackjack oder Bakkarat spielt, kommt in das Vergnügen, mit echten Dealern am Tisch zu sitzen. Diesen kann man dabei zusehen, wie sie die Karten austeilen, außerdem kann man sich im Chat mit ihnen unterhalten.

Live Dealer PokerStars
Bei den Casinospielen auf PokerStars gibt es nun Live Dealer.

Die Live-Dealer sitzen in einem Studio in der lettischen Hauptstadt Riga und sollen dafür sorgen, dass die Spieler noch mehr das Gefühl vermittelt bekommen, dass alles mit rechten Dingen zugeht.

Der Chef der Glücksspielabteilung von PokerStars, Sam Hobcraft, sieht in der Aufsehen erregenden Neuerung nur Vorteile: “Live-Casino-Spiele sprechen viele Spieler an, die ein erhöhtes Maß an Sicherheit, Vertrauen und Authentizität in der analogen Welt zu schätzen wissen. Eine andere Gruppe möchte sich auf PokerStars mit den attraktiven Dealern unterhalten und soziale Kontakte knüpfen.“

Mit den echten Dealern ist PokerStars auf jeden Fall ein echter Coup geglückt, der sicher bald Nachahmer finden wird.

3) Neuer Rekord: Supernova Elite in 52 Tagen

Ein absoluter Traum ist es für viele Online-Pokerprofis, sich im Laufe eines Jahres den höchsten Rang im Bonusprogramm von PokerStars zu sichern.

Um Supernova Elite zu werden, muss man allerdings viel pokern und große Disziplin zeigen. Viele Spieler halten sich an exakte Zeitpläne, um ihr großes Ziel bis zum Jahresende zu erreichen, und müssen sich dabei ganz schön strecken.

martijn ardon 1
Der Holländer Martijn 'Quadchrazs" Ardon schaffte das Unfassbare: Supernova Elite in 52 Tagen!

Ganz anders dagegen machte es der Niederländer Martijn "Quadchrazs" Ardon. Er benötigte gerade einmal 52 Tage, um den legendären Bonus-Status zu erringen, und übertraf damit den alten Rekord von Andrew "azntracker" Li, der 59 Tage brauchte und als uneinholbar galt.

Ursprünglich hatte sich Ardon sogar vorgenommen, schon nach 46 Tagen sein Ziel zu erreichen, doch warf den 24-jährigen eine Magen-Darm-Grippe um einige Tage zurück.

Diese konnte ihn aber letztlich nicht abhalten, die alte Bestmarke um sieben Tage zu unterbieten.

Die meisten Punkte erspielte sich Ardon übrigens mit $100-Sit-and-Gos, für die es immerhin 20 VPPs gibt.

Pro Tag spielte er im Schnitt 1.000 SNGs, eine Menge, für die viele Spieler ein Jahr oder noch länger brauchen…  

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare