Triple Barrel – Einhorns Druck, Super Super System, ISPT WEMPLAY!

trickett wemplay
Ich plemplem.

Interessant: das Leben eines Einhorn. Teuer: Doyle Brunsons Klassiker handsigniert. Wirr: Die neueste ISPT-Kampagne.

1) David Einhorn macht Druck auf Apple

Aufmerksame Zuschauer werden sich an ihn erinnern.

David Einhorn kam 2006, im Jahr des Jamie Gold, an die letzten drei Tische des WSOP Main Events. Er war derjenige, der das T-Shirt mit den Handabrücken seiner Kinder getragen hat.

david einhorn
He Apple, wo is' mein Spezialfonds?
 

Am Ende wurde Einhorn damals 18. Erst im letzten Jahr saß Einhorn dann auch im BIG ONE for ONE DROP. Er wurde dort Dritter und gewann $4,3 Mio., die er komplett spendete.

Damals erklärte Einhorn gegenüber PokerListings:

„Ich arbeite mit Geld, und ich manage einen ziemlich guten Fonds, der mit ein großartiges Einkommen beschert. Das heißt aber auch, dass ich ständig Schlachten schlagen muss, in denen es um meinen Job und meine Zukunft geht, in denen man Nerven wie Drahtseile benötigt und in denen die Einsätze sehr viel höher sind als hier.“

Wir groß die Einsätze sein müssen, zeigt der Disput zwischen Einhorn und dem Konzern Apple.

Einhorn ist einer der größten Anteilseigner, und da er mit der Performance seines Aktienpakets unzufrieden war, veröffentlichte er am Donnerstag einen offenen Brief.

Sein Vorschlag? Ein privilegiertes Paket, das nur Großeignern wie ihm zusteht.

Nicht schlecht, Herr Specht. Wer die Macht hat, hat das Geld, und wer Geld hat, spielt High Stakes.

Einhorns komplettes Statement finden Sie hier.

2) Das teuerste Pokerbuch der Welt?

Auch wenn die Zeit der Old-School-Player vorbei ist: Doyle Brunsons Super System ist ein Standardwerk, und jeder, der von sich behauptet, Poker wenigstens halbwegs ernst zu nehmen, sollte sich damit beschäftigt haben.

super super system
Einzelstück: Super-Duper-System.
 

Jede Praxis braucht einen guten theoretischen Unterbau.

Das findet auch der Verkäufer mit dem Pseudonym „Ronnie’s College Fund“, der bei Amazon ein besonderes Exemplar von Brunsons Klassiker zu verhökern versucht.

$2000 soll das gute Stück kosten, und das Geld will Ronnie offenbar verwenden, um sein Studium zu finanzieren.

Hört sich teuer an für ein gebrauchtes Buch, das man sonst für einen Zehner nachgeworfen bekommt? Schon, aber hier kommt der Clou:

Das Buch wurde von allen Autoren handsigniert! Crandell Addington, Mike Caro, Steve Zolotow, Jennifer Harman, Bobby Baldwin, Todd Brunson, Lyle Berman, Daniel Negreanu, Steve Lipscomb, Avery Cardoza, Johnny Chan und natürlich Doyle selbst haben sich dort verewigt.

Ein Sammlerstück, das diesen Titel auch verdient.

Ok, das teuerste Pokerbuch ist immer noch Let there be range von SlowHabit und Cole South, das mit $5k zu Buche schlägt. Aber das von Ronnie ist wohl das exklusivste.

3) ISPT – Vier Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle?

Zunehmend wirr wird die Werbekampagne, die die „Organisatoren“ (das muss man ja langsam in Anführungszeichen setzen) für die ISPT 2013 angesetzt haben.

Sie wissen schon, das ist das Wahnsinn-Mega-Turnier, das ganz bestimmt mit X Millionen Spielern und Y Milliarden nicht garantiertem Preispool am soundsovielten Marz, Mai oder Dezember in irgendeinem Jahr stattfinden wird.

Der neue Slogan „Let’s Wemplay“ ist derartig ungeschickt, dass man wohl davon ausgehen muss, dass ihn sich einer kein Muttersprachler ausgedacht hat, sondern ein Vertreter der französischen Partouche-Gruppe, die ja derzeit immer tiefer in einem Sumpf von Betrugsvorwürfen versinkt.

Auf Poker770 laufen immerhin schon die Online-Qualifier, hier "Tag 1" genannt. Sieht so aus, als hätten sich bisher 13 Spieler für die Stadiontour qualifizert.

Fehlen nur noch 29.987 zu den 30.000 Spielern, von denen man einst geträumt hat.

Da werden sich Sam Trickett, Michael Mizrachi, Davind Benyamine und Liz Lieu langsam fragen, ob sie da auf das richtige Pferd gesetzt haben.

Ok, was Trickett betrifft, ist das vielleicht gerade heute eine ungeschickte Metapher.


 

Das könnte Sie auch interessieren:

assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Daniel-Colman8.jpg

Triple Barrel – Colman belastet Dwan, Holz gewinnt WCOOP, BRD jagt Pokerspieler

Im Zuge der neu entbrannten Diskussion über die immer noch nicht beendete durrrr Challenge nennt Daniel Colman Tom Dwan einen Betrüger. Der gerade mal 20 Jahre...(25)

30 September 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-ladbrokes-sommerschlussverkauf2.jpg

Sommerschlussverkauf bei Ladbrokes

Im Herbst fallen die Preise wie das Laub von den Bäumen. Eine Woche lang werden die MTTs bei Ladbrokes um bis zu 60% billiger – bei...(25)

20 September 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-daniel-negreanu-wsop-2014-shuffle-up-and-deal.jpg

Triple Barrel – Negreanu wettet, Finanzgericht Münster besch(t)euert, Ruthenberg dominiert

Daniel Negreanu sorgt mit seiner Aussage er würde eine Million Dollar wetten, dass er die High Stakes mit zwei Wochen Vorbereitung schlagen könne, für viel Gesprächsstoff....(25)

19 August 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Humberto-brenes-ps-blog.jpg

Triple Barrel – Acht Pros gekündigt, PokerStars in New Jersey, Moorman unglaublich

Gleich mehrere Profis scheiden bei PokerStars und Ultimate Poker aus, in New Jersey stehen PokerStars und Full Tilt vor dem Durchbruch und Chris Moorman hat es...(25)

14 August 2014

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare