Triple Barrel: Cates bei den Fischen, Hellmuth in Bronze, Phelps an den Rails

Heute in der Triple Barrel: Ein Fan wie er sein sollte, ein Treffen fällt ins Wasser, eine unnötige Selbstbestätigung.

1) Phelps railt in Montreal

Wär‘ schon ganz schön, wenn man eigene Fans hätte, oder? Natürlich müsste man dafür auch bei den großen Live-Turnieren mitspielen und nicht nur bei irgendeinem $3+R am Freitagabend.

Einer, der schon so weit ist, heißt Jeff Gross. Bei der WPT Montreal erreichte er kürzlich den Finaltisch und wurde am Ende Dritter. Dafür gab’s satte $317.000. Ziemlich cool.

Noch cooler ist allerdings, dass kein Geringerer als der größte Olympionike aller Zeiten sofort in einen Flieger nach Quebec stieg, als er gehört hatte, dass Gross unter die letzten sechs gekommen war: Michael Phelps.

Jeff Gross
Jeff Gross.
 

Solche Fans muss man haben. Dann klappt's auch mit dem Finaltisch.

Der vielfache Goldmedaillengewinner hat sich ja schon längst als großer Pokerfan geoutet. Wie groß die Leidenschaft ist, konnte man jetzt bei dem WPT Main Event beobachten.

Phelps kam innerhalb weniger Stunden, nachdem der Finaltisch feststand, nach Montreal, und feuerte dort gemeinsam mit Antonio Esfandiari die Finalisten an – vor allem natürlich seinen Kumpel Jeff.

Kaum zu glauben: Phelps scheint außerdem auch noch ein ziemlich netter Typ zu sein. Jedenfalls kann man sich dieses Eindrucks nicht erwehren, wenn man sich das folgende Interview anschaut, das WPT-Reporterin Jeanine Deeb spontan  mit ihm geführt hat.



2) Hellmuth für den Kaminsims

Wenn es einen Spieler gibt, der wirklich kein zusätzliches Selbstbewusstsein braucht, dass ist das ja wohl Phil Hellmuth.

Der 13-fache Braceletträger ist dafür bekannt, sich gerne über sein schlimmes Schicksal zu beklagen, wenn er eine Hand verliert.

Auf der anderen Seite sprechen seine Bekannten über ihn im Privaten sehr positiv. Abseits der Tische scheint Hellmuth ein ganz verträglicher Mensch zu sein.

Natürlich ist er selbst auch sein persönliches Lieblingsthema. Es gibt keinen anderen Menschen auf diesem Planeten, über den Phil lieber spricht als sich selbst.

phil hellmuth 13 bracelets
13, nicht elf, Jon.
 

Sein zweitliebstes Thema sind Wohltätigkeitsveranstaltungen, bei denen sich Hellmuth häufiger engagiert, als sie vielleicht denken. „Tue Gutes und rede darüber“, sagt der deutsche Volksmund, was Hellmuth zwar nicht wissen dürfte, wonach er aber trotzdem handelt.

Vielleicht hat das ja den bildenden Künstler Jon Hair dazu inspiriert, eine Bronzebüste des besten Poker-Turnierspielers aller Zeiten anzufertigen.

Dass Hellmuth 11-facher Braceletträger ist, wie es in der Beschreibung steht, weist darauf hin, dass Hair entweder nicht auf dem Laufenden ist oder seine Webseite selten updatet.

Hair hat übrigens auch noch zwei weitere Spieler im Programm: Doyle Brunson, der dies verdient hat, weil er der einzige Spieler ist, der das Prädikat „lebende Legende“ wirklich verdient, und Annie Duke.

Wie bitte? Tatsächlich, es stimmt. Annie Duke in einer Reihe mit Beethoven, Lincoln, Galileo und Aristoteles. Annie Duke, mit der sich Hair vermutlich in den Fuß geschossen hat, denn sie dürfte dem Begriff „Ladenhüter“ eine ganz neue Bedeutung verleihen.

Den Beweis finden Sie hier.

3) Jungleman im Pool

Schon gut, schon gut, wir wissen, dass Delfine keine Fische. Wissen die Delfine aber, mit welchem Shark sie sich da einlassen?

Nach dem Battle of Malta haben wir Daniel „jungleman“ Cates dazu eingeladen, sein natürliches Element zu wechseln und mit Delfinen zu schwimmen. Soll ja auch irgendwie gesund für die Seele sein, und das kann niemanden schaden.

Wie gut diese Erfahrung Cates getan hat, können Sie hier auf diesem Bild bereits erahnen. Mehr davon finden Sie hier in unserem Battle of Malta Blog.


cates dolphin
Der mit dem Shark schwimmt.
 
Über den Autor: Dirk Oetzmann
Dirk Oetzmann ist leitender Redakteur bei PokerListings/Europa.

Das könnte Sie auch interessieren:

assets/photos/_resampled/croppedimage12580-daniel-negreanu-wsop-2014-shuffle-up-and-deal.jpg

Triple Barrel – Negreanu wettet, Finanzgericht Münster besch(t)euert, Ruthenberg dominiert

Daniel Negreanu sorgt mit seiner Aussage er würde eine Million Dollar wetten, dass er die High Stakes mit zwei Wochen Vorbereitung schlagen könne, für viel...

19 August 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Humberto-brenes-ps-blog.jpg

Triple Barrel – Acht Pros gekündigt, PokerStars in New Jersey, Moorman unglaublich

Gleich mehrere Profis scheiden bei PokerStars und Ultimate Poker aus, in New Jersey stehen PokerStars und Full Tilt vor dem Durchbruch und Chris Moorman hat...

14 August 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Chun-Lei-Zhou1.JPG

Triple Barrel – Samrostan blutet, neuer Pokerfilm, kommende WCOOP

Einer der größten und berühmtesten Wale auf den Highstakes bekommt ein blaues Auge verpasst, mit Gutshot Straight gibt es einen neuen Pokerfilm und die World...

07 August 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Paul-Phua1.png

Triple Barrel – Paul Phua auf freiem Fuß, Bellagio überfallen, Micro Millions beendet

Phil Ivey und Andrew Robl helfen dem chinesischen Highroller Paul Phua aus dem Knast, das weltberühmte Bellagio wird von einem Räuber überfallen und der krönende...

29 Juli 2014

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare