Totti bei PartyPoker - nicht alles ist besser als Nichts

Share:
27 Februar 2010, Von: The Hand
Geposted in: Blog
Totti bei PartyPoker - nicht alles ist besser als Nichts
Es gibt viele Namen, die man Francesco Totti als Pokerspieler geben könnte: fleischgewordenes Freeroll, Heads-down, Split Pot, Free Card oder Live Straddle.

Man muss nicht jeden Promi verpflichten, den man bekommt. Vor allem sollte man darauf achten, was man mit dem Promi assoziiert. Selbst in Italien gilt Totti als „der Mann, der sein Gehirn in den Füßen trägt". Jetzt trägt er außerdem das Label von PartyPoker.it an der Jacke.

Lothar Matthäus geht ja auch nicht zu PokerStars und Ralf Schumacher nicht zu Full Tilt. Und wer jetzt glaubt, Boris Becker fiele auch in die Kategorie der Gehirnakrobaten, der vergisst, dass Becker auch heute noch ein enormer Sympathieträger ist. Becker zu verpflichten war ein Geniestreich.

Über Becker hört man zwar die eine oder andere Besenkammergeschichte, aber über die sieht man doch mit ähnlichem Lächeln hinweg wie über die Weihnachtsfeiern, die Franz Beckenbauer zur Erweiterung des engeren Familienkreises genutzt hat.

Sollte über Becker je ein Buch erscheinen, wird darin seine eindrucksvolle Tenniskarriere das Thema sein. Über Totti gibt es schon zwei Bücher. In ihnen sind alle Witze gesammelt, die man sich über den Mittelfeldspieler erzählt. Immerhin hat er sie selbst herausgegeben. Z. B. diesen:

Totti zu einem Freund: „Du, ich habe gestern ein tolles Buch gesehen. ‚Wie man die Häfte seiner Probleme löst.' „Und, hast du eins gekauft?" „Quatsch. Zwei!"

Oder der:

Totti kommt zum Friseur, hat aber einen Kopfhörer auf. Auf die Bitte, diesen doch aus offensichtlichen Gründen abzunehmen, entgegnet er, dass das nicht ginge, weil er lebenswichtige Nachrichten über sein iPod bekomme. Der Friseur seufzt, findet sich aber damit ab. Während des Haarescfhneidens schläft Totti ein. Der Friseur, neugierig geworden nimmt ihm den Kopfhörer ab und lauscht. Er hört: „Einatmen, Ausatmen, Einatmen..."

Ganz besonders schön ist dieser hier:

Totti möchte reiten lernen. Zwar hat er keinerlei Erfahrung, aber trotzdem sitzt er mutig auf. Das Pferd beginnt zu traben, und Totti stellt erfreut fest, dass er alles unter Kontrolle zu haben scheint. Auch seine Frau Ilary sieht begeistert zu. Dann aber beginnt das Tier zu galoppieren, und plötzlich gerät Totti aus dem Gleichgewicht. Er klammert sich am Hals des Pferds fest, aber nicht s scheint zu helfen. Er ruft laut um Hilfe, aber es nützt nichts. Immer schlimmer schüttelt es den tapferen Reiter durch, der schließlich abzuspringen versucht, sich aber mit dem Fuß im Steigbügel verheddert. Mehrfach schägt sein Kopf auf dem Boden auf, und es gelingt Totti einfach nicht, sich zu befreien. Seine entsetzte Frau beginnt haltlos zu schreien, was glücklicherweise der Hausmeister hört. Schnell kommt er aus dem Kaufhaus gelaufen und zieht den Stecker aus dem Münzpony.

Wir haben auch einen schönen visuellen Gag mit dem Römer gefunden:

So ein Kunststück gibt's von Becker nicht.

Kennen Sie noch andere Totti-Witze? Unten ist noch jede Menge Platz!

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Ultrà Roma 2010-12-28 01:00:21

Sorry,
man muss leider festestellen, dass sich der Autor weder mit Totti auskennt, noch sich über diesen informiert hat. Ich finde es eine Frechheit so über einen Spieler herzuziehen.

Nicht nur die Argumentation und der Inhalt, sondern der ganze Artikel sind unglaublich schlecht.

Du (Autor) siehst mit einem Lächeln über Beckers Besenkammergeschichten weg und das finde ich schon peinlich und schlimm genug. Aber dann besitzt du auch noch die unglaubliche Dreistheit dich über Totti und seine Bücher lustig zu machen.
Totti hat mittlerweile mehr als 2 Bücher geschrieben. Darunter auch ein Buch über eine Fußballschule für Kinder mit Behinderung, die von ihm gegründet wurde. Er spendet jeden Cent den all seine Bücher bringen für wohltätige Zwecke! Wer tut so etwas sonst??????

Außerdem ist Totti nicht nur in Rom sondern auch in Italien einer, wenn nicht sogar DER beliebteste Fußballspieler.
Durch seine Liebe und die Treue zu seinem Verein ist er nicht nur in Rom, sondern in der ganzen Welt zu einem Symbol gegen den Modernen Business Fußball geworden. Aber davon scheinst du leider nichts zu vestehen. Ebenso wenig scheinst du dich mit dem Thema Politik auseinandergesetzt zu haben. Sonst hättest du vielleicht erwähnt, dass Totti so ungefähr als einziger Fußballspieler aufgerufen hat, zu den Wahlen zu gehen. Er hatte sogar den Mut und hat gesagt, dass er nicht Berlusconi unterstützt. Und diesen Mut haben in Italien nicht viele. Aber wie gesagt das Thema ist dir anscheinend zu intellektuell.

Ich könnte lange so weitermachen, aber nützen würde es ja trotzdem nichts.

Nur ein Tipp für die Zukunft:
Informier dich bevor du Artikel über irgendjemanden verfasst. So vermeidest du, dass du dich selber lächelich machst.

BLOGGER

The Brain

The Brain

Ein deutscher Hobbyspieler ohne WSOP-Allüren, aber mit Sinn fürs Detail.

Neuste Einträge  
The Hand

The Hand

Storys von Journalisten, Nerds, Spielern und denen, die hinter den Kulissen die Strippen ziehen.<

Neuste Einträge  
Battle of Malta Blog

Battle of Malta Blog

Blogs von der Battle of Malta, dem größten Pokerturnier der Mittelmeerinsel.

Neuste Einträge  
The Raise - Rainers Rückblick

The Raise - Rainers Rückblick

Subjektiv und garantiert nicht neutral.

Neuste Einträge  
PokerZeit Blog

PokerZeit Blog

Blogs und interessante Themen aus der Pokerbranche.

Neuste Einträge