Top Ten Listen zu Poker-Phänomenen

In Anlehnung an die legendären Top-Ten Listen der David Letterman Show, sind hier erst einmal zwei Stück zum Thema Poker-Phänomene. Nicht alle Aussagen sind wissenschaftlich fundiert, aber entspringen den Erlebnissen des Schreibers dieser Zeilen.

10 Gründe, warum man mit AK nicht gewinnen kann:

10. AK wird von TV Moderatoren komplett überschätzt

9. AK ist nichts anderes als eine A high Hand

8. AK wird nach der Statistik von 13 anderen Händen geschlagen

7. Jedes lausige 2er Pärchen schlägt AK um längen

6. Von AK trennt man sich nur ungern, es könnte ja noch was kommen

5. AK will man den Mitspielern auch dann zeigen, wenn man verloren hat

4. Hat man AK in der Hand, haben 2 Mitspieler KK und AA

3. AK offsuit bietet 2 Chancen auf den Flush der nicht kommt

2. Um beim Poker zu gewinnen braucht man 5 Karten, nicht nur 2

1. AK heißt nicht umsonst „Anna Kournikova"

 

10 Gründe, warum man bei Turnieren als Letzter vor den Geldrängen ausscheidet

10. Mit AA will man seinen Small-Stack verdoppeln - 3 Caller, einer davon gewinnt

9. Wäre es anders, würde man Geld gewinnen

8. Man ist sowieso nur durch unheimliches Glück bis hierhin gekommen

7. Die anderen Spieler waren besser

6. Der gleichzeitig ausscheidende Spieler am Nachbartisch hatte 20 Chips mehr

5. Das letzte Mal ist man als 952. ausgeschieden, es geht also aufwärts

4. Ausgleichende Gerechtigkeit für 9 verteilte BadBeats

3. Man hat von dem Spiel absolut keine Ahnung

2. Man geht mit 72o aus früher Position All-In um die Blinds zu stehlen

1. Einer muss ja

 

An weiteren Top-Ten´s wird gerade gearbeitet, zu lesen demnächst an dieser Stelle.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare