Tony G vs. Phil Hellmuth – Die „Weltklasse“-Frage

tonyg

Die Auseinandersetzung ist schon Legende: Großmaul Tony G gegen „Hellmouth“ Phil Hellmuth. Wenn sich die beiden in die Quere kamen, sind in der Vergangenheit oft die Fetzen geflogen. Nun wurde Tony G in einem Interview mit der BBC als „Weltklassespieler“ bezeichnet. Zeit für ihn sich die Frage zu stellen, welche Reaktionen eine solche Titulierung wohl bei seinem noch eitleren Erzfeind ausgelöst hätte.

Ja, auch Tony G ist noch aus der Fassung zu bringen. In einem BBC-Interview über den Fall Full Tilt und die Fahrlässigkeiten der Alderney's Gambling Control Commission bei der Lizenzvergabe wurde der australische Litauer als „Weltklasse-Pokerspieler“ vorgestellt.

Um mit seiner Eitelkeit allerdings nicht alleine dastehen zu müssen, holte sich Tony G bei der Bekanntgabe der News seinen „Herzensfreund“ Phil Hellmuth mit ins Boot. Auf Tonys Webpage war dann folgendes Statement zu lesen.

„Wenn ich mein guter Kumpel Phil Hellmuth wäre, dann hätte die vergangene Woche ein wirkliches Karrierehighlight für mich bereitgehalten. Etwas, was ich lauthals von den Dächern gerufen hätte. Ich bin von der BBC interviewt worden. Ich habe mit ihnen über die Suche nach dem „Professor“ (die red.: Howard Lederer) gesprochen und sie nannten mich tatsächlich einen Weltklassespieler. Mainstream Media, eine der größten Fernsehanstalten der Welt, die BBC nennt dich Weltklassespieler. Ich wette, du Phil hättest das innerhalb von wenigen Sekunden in die Welt hinausgetweetet. Und was hättest du gesagt?“

Vielleicht: @phil_hellmuth „Jetzt ist es offiziell – die BBC hat in einer Pressekonferenz mitgeteilt, was alle Welt längst weiß – ich bin Weltklasse.”

Oder: @phil_Hellmuth „Habe ein Dinner mit Hilary Swank, Slash und einer Gruppe texanischer Milliardäre  und ich habe fünf Minuten Zeit für die BBC gefunden. Sie wollten ein Autogramm.”

Als Schlusssatz zeigte sich Tony G dann noch ganz bescheiden: „Ich weiß ich bin ansonsten keine Weltklasse. Aber an einem Tisch mit Russen und Franzosen in jedem Fall. Allerdings strebe ich die totale Weltherrschaft an.“

Als allerletztes lobte Tony G für den besten gefälschten Phil Hellmuth-Tweed 25 Dollar aus. Und hier sind die ersten Vorschläge:

@phil_hellmuth „Habe gerade mit ein paar Typen von der BBC gesprochen. Und die haben mich doch tatsächlich einen Weltklassespieler genannt. Könnt ihr das glauben?“

@phil_hellmuth „Ich wurde mit den Assen auf der Hand geboren. Ich bin wie der Wind, niemand kann mich stoppen. Erst recht kein kleiner Litauer, der das Wort Poker noch nicht mal buchstabieren kann.“

@phil_hellmuth  „Ich spiel gerade Chinese Poker mit Kim Jung Ill für 200.000 Dollar den Punkt.  Die BBC hat mich doch tatsächlich gestört, um mir zu sagen wie toll ich bin. Außerdem hatte ich drei Hole in one beim Golf mit Präsident Obama und Justin Bieber. Ich bin der Beste der Welt und Gott wünscht sich er wäre ich.“

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare