Tony G: "Das ist wahrscheinlich mein letztes Turnier für sehr lange Zeit"

Tony G 7687
Antanas Guoga alias Tony G

Pokerfans weltweit sind erstaunt, dass ein Mitglied des Europäischen Parlaments beim $111.111 WSOP One Drop High Roller mitgespielt. Wenn sie hören, dass diese Person Tony G ist, sind sie weniger überrascht.

Tony G hat in der Pokerwelt eine außergewöhnliche Präsenz, vor allem seine Auftritte im TV sind zu Ikonen der TV-Pokerwelt geworden, unvergessen seine On-Your-Bike-Tirade gegen Ralph Perry aus Russland.

Er ist aber auch Geschäftsmann, der eine der größten Pokerfirmen der Welt gegründet hat. In den letzten Jahren hat Tony G vom Poker in die Politik gewechselt. 2014 wurde er von den Bürgern Litauens zum Volksvertreter im Europäischen Parlament gewählt.

PokerListings hat ihn während der WSOP getroffen und über seine politische Meinungen, die Pokerindustrie und seine Zukunft als Spieler befragt.

PokerListings: Heutzutage bist Du nicht mehr so oft bei der WSOP, hast Du Spaß?

Tony G: Yeah, ich habe eine Menge Spaß. Ich musste zwar zu Beginn mehrere Tiefschläge einstecken, jetzt kommt aber mein Comeback. Du weißt ja, wie es ist. Es macht immer mehr Spaß, wenn man gewinnt.

Ich habe ein Turnier im Aria gewonnen, das war nett. Ich bin froh, dass ich ein paar Tage habe, um zu spielen. Das hier ist ein tolles Charity-Event und es macht Spaß, hier zu sein.

PokerListings: Wie unterscheidet sich das hier von deinem täglichen Leben?

Tony G: Es ist ein Riesenunterschied. Ich habe nicht mehr viel Zeit zum Spielen, es ist also sehr schön, wieder da zu sein und all die Leute zu treffen, mit denen ich jahrelang am Tisch saß.

Die Pause ist schön, weil das hier möglicherweise mein letztes Turnier für sehr lange Zeit ist. Ich hoffe, dass es Spaß macht.

PokerListings: Hattest Du das Gefühl, dass Du eine Pause vom Poker brauchtest? Du hast ja nicht gerade wenig gespielt.

Tony G: Ja klar, ich hatte eine Art Burn-out. Die Tour ist echt anstrengend. Ich brauchte ein bisschen Abwechslung im Leben und wollte allem ein wenig Sinn geben und bin deswegen in die Politik gewechselt.

Ich denke, ich bin der einzige Politiker, der je in so einem Turnier gespielt hat. Vor allem, wenn man berücksichtigt, dass ich politisch immer noch aktiv bin.

Tony G im JAhr 2007
Tony G im Jahr 2007

PokerListings: Gibt es viele Gemeinsamkeiten zwischen Politik und Poker?

Tony G: Naja, es gibt viele Bluffs in der Politik. Ich kann aber sagen, dass die Politik viel weniger Spaß macht.

Die Politik ist auch viel langsamer, ich bin jetzt viel geduldiger geworden. Die Politik gibt einem die nötige Geduld für Turniere mit einer 'deepen' Struktur.

In der Politik gibt es auch eine Menge Frustration. Im Poker kann man schnell ein Resultat erzielen und gewinnen. In der Politik ist es sehr schwer, ein Resultat zu erzielen. Ich denke, das ist das Schlimmste in der Politik und das ist auch letztendlich das, weshalb die Menschen sich nicht sonderlich für Politik interessieren.

Wie gesagt, es gibt viel Negatives in der Politik. Poker macht viel mehr Spaß.

PokerListings: Befriedigt dich - langfristig gesehen - die Politik mehr als das Pokerspiel?

Tony G: Das ist schwer zu sagen. Wir bräuchten in der Politik mehr normale Menschen. Wir brauchen keine Leute, die einfach nur Politiker sind und sich nur auf ihre Partei verlassen, um abgesichert zu sein.

Wir müssen die Dinge aufrütteln und Fortschritt gestalten. Gerade in Europa sind die Dinge leider sehr festgefahren.

PokerListings: Welche Meinung hast Du als Politiker darüber, dass Präsident Donald Trump sich aus dem Pariser Klima-Abkommen verabschiedet hat?

Tony G: Er will Amerika in den Dreck ziehen, ich würde Amerika eher säubern wollen. Ich finde es völlig bescheuert, dass ein Präsident sein Land dreckig halten will und es nicht in die Zukunft führt.

G Man Tony G
"The G Man"

Die Zukunft liegt in einer sauberen Umwelt, es geht um saubere Energie, Solarenergie, Windenergie. Wir sollten viel mehr Geld in die Erforschung und Entwicklung dieser Technologien stecken.

Ich hoffe, dass Europa einen Schritt nach vorne macht und in die Zukunft investiert. Ich will nicht wie Präsident Trump zurück zur Kohle.

Die jungen Leute dieser Welt wollen es nicht und die alten auch nicht, alle wollen ja eine Zukunft für die nächste Generation. Ich ärgere mich darüber, dass Trumps Ideen rückwärts gehen. Wir müssen nach vorne blicken.

PokerListings: Wie denkst Du über den momentanen Zustand von Poker? Ist das Spiel derzeit 'gesund'?

Tony G: Es gibt natürlich die große Herausforderung mit den Computern, die mittlerweile sehr gut spielen. Das wird im Online-Poker ein großes Problem, ich denke aber auch, dass der Live-Sektor momentan boomt. Vor allem an Orten wie dem King’s Casino in Rozvadov.

Der Live-Sektor wird immer groß sein, es wird immer Pokerspieler geben, die hier und da ein paar Turniere spielen. Die Online-Industrie wird mit immer besserer künstlicher Intelligenz zu kämpfen haben.

PokerListings: Also ist das hier wirklich das letzte Poker-Event, dass Du dieses Jahr spieltst?

Tony G: Ja, das ist mein letztes Turnier. Ich werde nächste Woche ins Europäische Parlament zurückkehren und meinen Job machen. Ich habe auch noch viele Unternehmen, in denen ich involviert bin.

Ich bin zwar immer beschäftigt, werde aber auf jeden Fall das WSOPE One Drop Event im November im King’s Casino spielen. Danach weiß ich noch nicht, ob ich jemals wieder spielen werde. Oder wenigstens eine Zeit lang. Es kommt darauf an, was in der Politik passiert. Es hat aber jetzt Spaß gemacht, wieder zu spielen.

(Phil Hellmuth schaltet sich überraschend in das Interview ein)

Phil Hellmuth 766776
Hellmuth kommt dazu

Phil Hellmuth: Es ist schön, dass Tony wieder da ist. Er ist gut für das Spiel. Poker braucht Tony G.

PokerListings: Er hat aber gerade darüber gesprochen, dass er wahrscheinlich nie mehr spielen wird.

Tony G: Nur für eine gewisse Zeit! Man weiß es doch nie so genau, jeder hat schon zu einem gewissen Zeitpunkt sein letztes Turnier gespielt. Es kommt halt darauf an, was in der Politik passiert. Es gibt dort Positionen, in denen man einfach nicht spielen kann.

Ich hätte gerne eine Top-Position, die es mir trotzdem erlaubt, ab und zu an den grünen Filz zu gehen.

Phil Hellmuth: Wenn er Spaß hat, wird er spielen.

Tony G: Vielleicht.

Phil Hellmuth: Für das Protokoll: Wenn Tony G bei der PartyPoker Premier League mitmacht, bin ich wahrscheinlich auch dabei.

Tony G: There you go.

PokerListings: Danke, Tony.

Tony G: Danke auch.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare