The Brain in Vegas - Dogenpalast und Countdown

Share:
13 November 2009, Von: The Brain
Geposted in: Blog
The Brain in Vegas - Dogenpalast und Countdown
03:56 Uhr MEZ
Es ist noch Breaktime enough. Ich habe meine Kamera in der Hosentasche, weiss ob des Fotografierverbotes im Pokerroom, frage die Dealerin, die den Tisch bewacht trotzdem, ob ich nicht wenigstens ein Foto machen lassen kann, auf dem ich allein drauf bin. No.

Ich insistiere, for the European Poker-Community. "Sir, ask one of the Floormanagers. Das sind die Herren im Anzug." Aha, hier geht die Hierarchie hoeher. Serviceleute, Masseurinnen (mein Tischnachbar ruft die Masseurin beim Namen zu sich, gibt ihr nen Zehner, dreht den Rollstuhl um, Lehne zum Tisch, legt die Haende auf das Massagekissen und wird solange geknetet, bis die ten bucks verbraucht sind), Dealer, Floormen und Floormanager.

Dem Manager stecke ich diskret 5 Dollar hin und er gibt sein Okay, macht das Foto sogar hoechstpersoenlich, um sicherzustellen, dass wirklich nur ich auf dem Foto bin. Keine andere Person, kein Screen mit den turnierrelevanten Daten. Ich will doch mein Poker-Highlight-Event dokumentieren.

It's done. Danach geht's mit 200/400 + 25 Ante weiter. Mit Tunnelblick. Weiss kaum noch, was passierte. Ein paar mal Blinds geklaut, 3,4 Semibluffs, ueberstehe das 2. Break ohne wirklich gute Starthaende. Nach gut 5 Stunden gegen hervorragende Gegner ist es dann fuer mich vorbei. Blinds und Ante sind so hoch, dass ich mit KJs nach dem Flop All-in gehe. Habe offenen Straight- und Flush-, sogar Royal Flush Draw.

Nichts kommt, 88 gewinnt. Tougher call, aber hier spielen echte Pokerasse. Ich bin achter geworden, erhalte 4% = 1.804 $.

Traurig  und stolz zugleich. Vielleicht einer meiner groessten Erfolge bisher. That's it!

Count down

20:14 Uhr

Mein Count Down laeuft. Auto ausgemistet, Koffer/Taschen gepackt (stoehn), ausgecheckt (Warteschlange von round about ueber eine Stunde), gehe rotzfrech an der Absperrung vorbei zum Manager, 'I've to catch my connecting flight', gebe ihm die vorbereitete Abmeldung zusammen mit 2 dollarbills. Er sagt, okay, that's it und schiebt mir das Geld zurueck.

Entweder war es echt kundenfreundlich oder zu wenig. Ich hab's jedenfalls wieder eingesteckt! Die Roetung meiner Handaussenflaeche ist immer noch nicht weg. Dieses Teufelszeug hat echt Langzeitwirkung. Sehe aus wie ne Zwiebel, weil ich mehrere Lagen Klamotten uebereinander angezogen habe, um Gewicht beim Gepaeck zu sparen und so weiter. In sechs Stunden geht mein Flieger non-stop nach Frankfurt, ein Condor-Flug fuer 99 Euro plus Gebuehren.

 

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

BLOGGER

The Brain

The Brain

Ein deutscher Hobbyspieler ohne WSOP-Allüren, aber mit Sinn fürs Detail.

Neuste Einträge  
The Hand

The Hand

Storys von Journalisten, Nerds, Spielern und denen, die hinter den Kulissen die Strippen ziehen.<

Neuste Einträge  
Battle of Malta Blog

Battle of Malta Blog

Blogs von der Battle of Malta, dem größten Pokerturnier der Mittelmeerinsel.

Neuste Einträge  
The Raise - Rainers Rückblick

The Raise - Rainers Rückblick

Subjektiv und garantiert nicht neutral.

Neuste Einträge  
PokerZeit Blog

PokerZeit Blog

Blogs und interessante Themen aus der Pokerbranche.

Neuste Einträge