The Brain in Vegas: Bellagio...

Share:
18 September 2009, Von: The Brain
Geposted in: The Brain
The Brain in Vegas: Bellagio...
... eine Nummer zu gross fuer mich Do. 13. Dez. Heute, Mittwoch 22h Ortszeit, war ich im BELLAGIO. Whoooow! Abendkleider, Baccara-Saal, edel, edel. Pokerbereich zusammen mit Turnierpokerbereich geschaetzte 80 Tische. Warteschlange am Schalter zum Cash Game Poker 10 Meter in Viererreihe.

Später habe ich mir sagen lassen, dass durch eine telefonische Reservierung das Warten entfiele. Schon Stau auf der Zufahrtsrampe. Gelegenheit, aus dem Seitenfenster heraus akustisch und optisch an der Choreographie der Wasserfontaenenauffuehrung teilhaben zu duerfen, die stuendlich wechselt.

An Turnieren wurde nur ein $1500 + 90 Buy-in angeboten. Das war mir dann doch "etwas" zu teuer. Naechste Woche findet dort das Doyle Brunson Classic statt. $15.000 + 400 Buy-in. Startstack 30.000, Leveldauer 90 Minuten. 1. Level 50-100, 25. Level 80K-160K, Ante 15.000. Von Gewinnern ohne US-Steuernummer wird bei Preisgeldern ab etwa $ 10.000 die Steuer gleich einbehalten. Uncle Sam ist auch ganz schoen raffgierig.

Demnaechst werde ich zum Vergleich mal ins WYNNS gehen. Habe uebrigens einen kostenlosen Internetaccess gefunden, bin stolz auf mich.

Doppelsieg!!

Fr. 14. Dez.

Mein guter Kumpel Edgar will sich in D einen Chrysler 300 kaufen. Eddi, komm rueber! Allein durch den Autokauf fuer ein Drittel des Preises in D zuzueglich Ueberfuehrung, Einfuhrzoll und andere mit dem Import verbundene Kosten haettest Du den Urlaub wieder raus!

So, es ist jetzt Donnerstag, 18 h Ortszeit. Die schlechte Nachricht zuerst: es ist kalt geworden hier, kein Wetter fuer Schlappen, kurze Hose und T-Shirt. Mit diesem Outfit ist man hier gesellschaftsfaehig, kommt ins Casino. Keine Kleiderordnung (Grrrr..) wie in D. Die gute: heute zwei Turniere gespielt, beide gewonnen, eines sogar im K-Bereich. Und in einer Stunde spiele ich im Sahara mein Drittes.

Das ist so Average, 3 Turniere am Tag. Mal eines mehr, mal eines weniger. Doch der Reihe nach. Habe lange geschlafen, daher erst um 12 h das $62 Turnier im Luxor. Nur 1300 Startstack, heftigste Blinderhoehungen, z.B. von 100-200 auf 200-500. Hatte aber das Glueck, nur Touristen und schlechte Spieler am Tisch zu haben. 42 Spieler, etwa 750 Bucks gewonnen (Trinkgelder fuer die Dealer gehen noch ab). Bereits nach 90 Minuten! war bei 1000-2000 Schluss. Das Headsup gewann ich gegen eine Asiatin mit K hoch.

So, schoen, Sieg, aber der Tag ist noch jung, es scheint mein Tag zu sein. Computerausdruck zu Rate gezogen. Zwei 14 Uhr Turniere zur Auswahl: Planet Hollywood oder Treasure Island (ti). Im Planet 71% Gewinnausschuettung, im ti 80%. Also ti. Die Piratenshow am Strip "Sirens of Treasure Island" ist uebrigens geschlossen seit Mitte November bis nach Weihnachten. Der Pokerromm im ti ueberrascht angenehm. Zwar nur 10 Tische, aber in separatem Raum an der Ladenstrasse positioniert.

High Tech pur. Anzeigescreen immer aktuell, zeigt alle wichtigen Daten an, zusaetzlich die Anzahl und Hoehe der Preisgelder. In der Tischmitte ist eine schuhkartongrosse Kartenmischmaschine integriert. 2 Boxen, auf Knopfdruck faehrt ein fertig gemischtes Deck hoch, in die 2. werden die benutzten Karten gelegt. Habe nicht einmal eine Fehlfunktion erlebt.

Die Dealer ziehen beim Dealerwechsel eine Magnetkarte durch ein Lesegeraet am Tisch, so wird wohl die Arbeitszeit registriert. Buy-in $65, Freezeout, no Rebuy (but 're-entry': scheidet ein Spieler innerhalb der ersten Turnierstunde aus und es gibt keinen Nachrücker auf der Liste, steht er auf, zahlt erneut am Counter eine Entry-fee und bekommt vom Floorman einen Platz zugewiesen), 55 TN.

Es lief alles fuer mich. Starke Haende ohne Ende, wenn ich Hilfe auf dem Board brauchte, kam sie auch. Als nur noch 12 Spieler im Turnier waren, hatte ich bereits mehr als die Haelfte des Gesamtstacks. 10 Tuerme zu je 20 hochwertigen Chips in Keilformation vor mir stehen (Don't touch my formation Omega). Beim moving zum Final Table brauchte ich 4 racks. Sehr moderate Blinderhoehungen, 20 Minuten-Levels, Breaks, erst nach 3 Stunden 15 Minuten war das Turnier zu Ende. Der Floorman brachte mir den Siegpreis von ca. $1.100 an den Tisch, ich musste nur meinen Namen in eine Liste eintragen und unterschreiben.

Ich fragte, ob ich mich fuer das morgige 15.000$ guaranteed Turnier eintragen lassen koenne und wie hoch das Buy-in sei. Leider sei eine Teilnahme nur fuer diejenigen Spieler KOSTENLOS moeglich, die zuvor mindestens 30 Stunden Cashgame im ti gepokert haben. Na egal, zur Belohnung leiste ich mir fuer Montag ein $60-Ticket fuer den Mystere Cirque du Soleil, 7P-Vorstellung. Und zur Erinnerung behalte ich nicht nur einen Chip, sondern kaufe fuer $15 auch noch ein Piraten-T-Shirt.

Muss jetzt aufhoren, um puenktlich zum naechsten Turnier ins Sahara zu kommen. Wird es der dritte Sieg am selben Tag? Wohl kaum, aber mal sehen.

 

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

BLOGGER

The Hand

The Hand

Storys von Journalisten, Nerds, Spielern und denen, die hinter den Kulissen die Strippen ziehen.<

Neuste Einträge  
Battle of Malta Blog

Battle of Malta Blog

Blogs von der Battle of Malta, dem größten Pokerturnier der Mittelmeerinsel.

Neuste Einträge  
The Raise - Rainers Rückblick

The Raise - Rainers Rückblick

Subjektiv und garantiert nicht neutral.

Neuste Einträge  
PokerZeit Blog

PokerZeit Blog

Blogs und interessante Themen aus der Pokerbranche.

Neuste Einträge