Casinos im Test: Spielbank Osnabrück

Share:
27 März 2012, Von: The Brain
Geposted in: PokerZeit Blog
Casinos im Test: Spielbank Osnabrück

Live-Poker in Deutschland hat viele Gesichter. Heute führt unser Weg in die mit 163.000 Einwohnern nach Hannover und Braunschweig, aber vor Oldenburg und Göttingen drittgrößte Stadt Niedersachsens.

Selbst im Land des Wappenpferdes an der Weser aufgewachsen, hat sich in mein Gedächtnis eine Textpassage des so genannten Niedersachsenliedes eingebrannt: Wir sind die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen… Unzählige Male gesungen oder gegrölt, als ich noch dem Alkohol zugeneigt war.

Die Anreise

Eigentlich nur einen Katzensprung entfernt von OWL. Eigentlich. Wenn die A33 vor über zwanzig Jahren wie geplant auch auf westfälischer Seite fertig gestellt worden wäre. Aber die Fledermäuse im Tatenhauser Wald waren wichtiger als die Leichtigkeit des Verkehrs.

Zum Kriechen auf der überfüllten B 68 verdonnert, ist die Fahrt nach OS für Autofahrer eine zeitraubende Tortur. Mein Kumpel Thomas kennt einen Schleichweg, der uns in knapp einer Stunde ans Ziel bringt. Eine durchgehende Autobahn würde die Fahrtzeit mindestens halbieren. Das Casino liegt zentral und verkehrsgünstig am Bahnhofsplatz, kostenlose Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe vorhanden.

CasinoOsnabrueckEingang
Eingang zum modernen Zockertempel.

Der Eingang zum modernen Zockertempel ist ebenerdig, die Empfangsschalter sind beide besetzt, das Personal sehr freundlich und auskunftswillig. Wir brauchen nicht zu warten, sind sofort dran. Eintritt nur zwei Euro pro Person. Da wir jedoch Erstbesucher sind, gibt es den Eintritt gratis und noch je zwei Freikarten dazu. Die Nutzung der Garderobe im Empfangsbereich kostet 50 Cent.

Personal und Einrichtung

Das Startgeld für dieses Montags-Freezeout in Höhe von €100 + 10 entrichten wir direkt am Eingang. Unsere telefonische Reservierung war im Computersystem vermerkt, keine Selbstverständlichkeit! Wir schauen uns um. Ein helles, willkommen heißendes Ambiente empfängt uns. Die Größe und das Spielangebot des Casinos sind überschaubar und familiär. Links vom Eingang befindet sich ein durch deckenhohes Glas abgeteilter Automatenspielbereich, der zugleich als Raucher-Refugium dient.

Nur etwa fünfzehn Schritte vom Pokerbereich entfernt. Weiter hinten befinden sich linksseitig drei Kassen, die ohne Sicherheitsverglasung auskommen und so die angenehme Atmosphäre unterstreichen. Geld gibt es nur aus Automaten, die von den Angestellten bedient werden. Extrem zuvorkommend und freundlich, dieses Kassenpersonal. Als ich Jetons gegen Bargeld zurück tausche, möchte ich einen gelben Schein haben. „Die 200er-Scheine verursachen Störungen, deshalb haben wir keine.“, entschuldigt sich der nette Herr. Er eilt jedoch flugs in einen Nebenraum und besorgt die gewünschte Stückelung.

Herzlichen Dank, vorbildlich! Es gibt Casinos, in denen eine solche Service-Mentalität völlig unbekannt ist. Gegenüber des Kassenbereiches die große, offene Theke. Rechts dahinter der fast klinisch saubere Toilettenbereich, Boden und Wände sind mit hellgrauem Marmor gefliest. Edel.

Im hinteren Teil des etwa 30 mal 40 Meter messenden Casinobereichs befindet sich das klassische Spiel, bestehend aus drei American-Roulette-Tischen, zwei Black Jack- sowie drei Pokertischen. Mehrere 110-Zentimter-LED-Monitore geben Auskunft über die Startplätze und alle turnierrelevanten Daten, stets aktualisiert. Vier Plätze werden heute bei 27 Startern bezahlt. Die Dealer sind kompetent und freundlich. Das Turnier beginnt pünktlich um 19:45 Uhr.

Poker

Gewöhnungsbedürftig sind die Turnierchips. Aus dem Material gefertigt wie geldwerte Jetons in unterschiedlicher Größe, deshalb schwer zu stapeln. Absolut geil die Platten/Plaques für größere Nennwerte. Seit Jahren spiele ich hier erstmals wieder mit Plaques. Amüsiert erinnere ich mich, wie ich in den USA vergeblich nach Souvenir-Plaques suchte, bevor ich schnallte, dass diese Jetonform in den Staaten unbekannt und beim Pokern nicht gebräuchlich ist. Das Angebot von Turnierpoker-Varianten ist groß, Cashgame täglich 2-4.

roulettegirls
Dieses sehr natürliche Bild hat weder mit Poker noch mit Osnabrück zu tun.

Der Saalchef nimmt sich die Zeit, unsere Fragen umfassend zu beantworten. Er ist charmant und locker. Leider vergaß ich, ihn nach seinem Namen zu fragen. Der Barkeeper ist aufmerksam und wie alle anderen Angestellten sehr zuvorkommend. Ohne Aufpreis werden die Getränke zu den kleinen, gemütlichen Sitzgruppen gebracht. Kaffee und Mineralwasser für € 2, ein Bier vom Fass für € 2,70.

Warmes Essen gibt es nur auf Vorbestellung, kleine Snacks ausgenommen. Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat für €3,60, ein American Sandwich für €2,80. Nicht schlimm, ein McD ist nur 30 Meter entfernt. Fazit: Das Hollywood Casino in Osnabrück überzeugt in jeder Hinsicht, ist -noch- fast ein Geheimtipp für Turnierspieler. Das Personal könnte besser und kundenfreundlicher nicht sein! Für uns beide sicherlich nicht der letzte Besuch, auch wenn es dieses Mal nicht zum Final Table reichte.

Wir fühlten uns äußerst wohl, auch weil es keine überzogene Kleiderordnung gibt. Hier braucht sich der Pokerfreund nicht „verkleiden“. Trinkgeld ist wie überall im Dienstleistungsbereich willkommen, aber kein „Muss“.

Kontakt: www.spielbanken-niedersachsen.de, Tel. 0541-33546-0, Navi: Theodor-Heuss-Platz 6-9, 49074 Osnabrück

TESTERGEBNIS:

Die Benotung reicht von - - - = Geht deutlich besser! bis + + + = Kaum zu toppen!

  • Lage: + + +
  • Spielangebot: + +
  • Essen: +
  • Getränkepreise, Service: + + +
  • Reservierung: + +
  • Sanitäre Anlagen: + + +
  • Rauchmöglichkeiten: + +
  • Kleiderordnung: + +
  • Trinkgeld: + +
  • Check-In: + + +
  • norbert jager
  • Parken: + +
  • Personal: + + +
  • Image: + +
  • Management: + + +
Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Hans Wurst 2012-04-11 05:51:28

Fahr mal am Samstag abend hin. Da sieht die Welt ganz anders aus.Oder noch besser. Wenn dort ein sogenanntes "Event" ist. (Zahltag,....) Und dann wartest du schon am Empfang weil nur ein Mitarbeiter da ist. Habe da schon genug erlebt,leider..
Wünsche dir aber das es bei deinem Besuch besser ist

The Brain 2012-04-11 03:48:17

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Wir freuen uns über jedes Feedback. Sicher sind Stammgäste meistens besser informiert als Erstbesucher. An diesem Montag war
wenig Betrieb und das Personal offenbar nicht gestresst.
Und über eine Minirampe oder vier Treppenstufen am Eingang brauchen wir sicher nicht zu streiten. Für mich war und ist es Erdgeschoss und nicht Tief- oder Obergeschoss. Um meine Ersteindrücke zu verifizieren und zu zeigen, dass Deine konträren Erfahrungen ernst genommen werden, besuche ich das Casino in den nächsten Monaten erneut. GL - The Brain

Hans Wurst 2012-04-09 09:36:48

The Brain: ich habe da mal ne frage.Warst du wirklich in Osnabrück? Eingang ebenerdig?
Empfangsbereich mit 2 Mitarbeitern besetzt?
Kein Warten am Empfang?
Drei Kassen mit freundlichen Mitarbeitern?
Aufmerksamer Barkeeper?
KOSTENLOSE PARPLÄTZE?

Wo warst du?
Parken geht nur im teuren Parkhaus,es sei denn man riskiert ein Ticket der Stadt wegen falsch parken.
Es gibt nur zwei Kassen,von denen in den meisten Fällen nur eine´offen ist.
Ebenso der Empfang,auch selten mit zwei Mitarbeitern besetzt.
Und aufmerksame Mitarbeiter ?Naja wenn ich ne frage habe und erst einmal Leute suchen muss(komme mir dann vor als würde ich bei Saturn einkaufen),das ist alles andere als aufmerksam.
Aber es ist ja alles Ansichtssache.