Triple Barrel – Moorman glänzt, Galic zurück, Tekintamgac im Knast

chris moorman
Rekordgewinner Chris Moorman am WSOPE-Finaltisch.

In unserer heutigen Triple Barrel geht es um drei Spieler, die aus verschiedenen Gründen großes Aufsehen beim Poker erregten. Wir schauen uns an, wie das „Internetmonster“ Chris Moorman weiter sein profitables Unwesen treibt, wie ein scheinbar verlorener Sohn ein glänzendes Comeback feiert und wie es einem eher unbeliebten Vertreter der Pokerszene ergangen ist.

1) Chris Moorman in der Erfolgsspur

Live wartet er noch auf den ganz großen Titel und damit Durchbruch, doch wenn es um Turniere im Internet geht, kommt man an ihm nicht vorbei. Der Brite Chris Moorman gilt als einer der besten Turnierspieler der Welt, und seine Erfolge an den virtuellen Tischen sind geradezu legendär.

Vergangene Woche holte sich der 28-Jährige, der bei den großen Seiten im Netz jeweils unter dem schlichten Pseudonym Moorman1 bzw. MoormanI antritt, seine bereits sechzehnte Triple Crown und stellte damit einen vermutlich uneinholbaren Rekord auf.

Online hat gilt man als Triple-Crown-Gewinner, wenn man innerhalb einer Woche auf drei großen Plattformen im Internet einen größeren Turniersieg landet, also dreimal in kürzester Zeit das schafft, wovon viele Spieler sich weltweit wünschen, dass es ihnen einmal gelänge.

Damit aber nicht genug. Am Sonntag schlug Moorman beim Sunday Brawl, dem größten Wochenturnier auf Full Tilt Poker, erneut zu. Unter 1.219 Spielern setzte er sich ohne Deal durch, ließ drei Landsleute auf den folgenden Plätzen hinter sich und kassierte die nächsten 48.800 Dollar Preisgeld. Respekt, Mr. Moorman.

2) Der Pokerstorm bläst wieder

Dragan-Galic
Wieder mit Siegerlächeln - Dragan Galic.

Gerade fünf Jahre ist es her, dass ein in Norddeutschland lebender Kroate die Pokerbühne betrat und geradezu sensationelle Erfolge feierte. Die Rede ist von Dragan Galic, der in den Jahren 2008 und 2009 die CAPT dominierte wie kein Zweiter, den Finaltisch der EPT San Remo erreichte und Zweiter bei der Poker-Europameisterschaft wurde.

Danach jedoch wurde es ruhiger um den Mann, der seinen Vertrag mit PartyPoker schließlich 2012 auflöste und eher kleinere Turniere in Kroatien bestritt

In das Mittelmeerland und dessen Hauptstadt Zagreb zog Galic dann mit seiner Lebensgefährtin, gab seinen Wohnsitz in Schneverdingen auf und war fortan kaum noch bei hiesigen Pokerturnieren zu sehen.

Nun aber ist Galic zurück. Beim Main Event der German Poker Tour im Casino Schenefeld holte sich der Pokerstorm den Turniersieg und nach vorherigem Deal ein Preisgeld von 17.340 Euro.

Zudem bescherte ihm der erste Platz das Ticket für das große Finale der German Poker Tour, das vom 6. bis 10. November in der Spielbank Esplanade von Hamburg ausgetragen wird.

3) Neues von Karabulut, Tekintamgac hinter Gittern

ali-tekintamgac
Hinter Gittern, EP. 1 - Ali Tekintamgac.

Ende September berichtete die ZDF-Sendung Aktenzeichen XY vom mysteriösen Verschwinden des deutsch-türkischen Pokerspielers Kadir Karabulut, von dem seit dem 4. März 2013 jede Spur fehlte.

Karabulut hatte in der Pokerszene eher unrühmlichen Bekanntheitsgrad erlangt – vor zwei Jahren wurde er gemeinsam mit Ali Tekintamgac des Casinos von Utrecht verwiesen, weil die beiden sich auffällig verhielten.

Wie merkur-online und die Augsburger Allgemeine nun berichten, gibt es Neuigkeiten in der Angelegenheit.

Zunächst geht die Polizei mittlerweile davon aus, dass Karabulut und Tekintamgac in ein großangelegtes Betrugsnetz verwickelt waren und mit gezinkten Karten und Empfängern andere Spieler um ihr Geld brachten.

Außerdem vermutet die Polizei, dass sich Karabulut abgesetzt hat, darauf jedenfalls deuten Hinweise, die die Polizei Dillingen gesammelt hat.

Für Ali Tekintamgac haben die dubiosen Vorgänge der Vergangenheit ebenfalls Konsequenzen. Er sitzt seit September in Augsburg in Untersuchungshaft, da ihm die Zugehörigkeit zu besagter Bande unterstellt wird. Gemäß Tekintamgacs Anwalt wird sich dieser erst vor Gericht zu den Vorwürfen äußern.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare