Seminole Hard Rock – Hinkle schlägt Bonomo heads-up

bonomo hinkle
Justin Bonomo (links) und Blair Hinkle vor dem finalen Duell.

Es dauerte über 160 Hände, bis das letzte Duell entschieden war, aber letztlich konnte sich Blair Hinkle durchsetzen und den Titel der $10 Mio. guaranteed Hard Rock Poker Open gewinnen.

Mit dem Titel kommt bekanntlich der Siegerscheck. Er beläuft sich bei diesem Turnier auf rund 1,7 Mio. Dollar.

Damit schraubt der Braceloetgewinner von 2008 seine Gesamtgewinne auf über $3,5 Mio..

Justin Bonomo konnte ebenfalls eine siebenstellige Summe kassieren. Die Seminole Hard Rock Poker Open avancieren damit zum größten Live-Turnier in Florida und schaffen sich einen festen Platz im Turnierkalender.

Die Hinkle und Bonomo Show

Die beiden amerikanischen Profis waren als Chipleader an den Finaltisch gekommen und ließen sich diese Position zu keinem Zeitpunkt abnehmen.

In relativ kurzer Zeit schalteten sie alle anderen Finalisten aus, um schließlich den großen Shodown für sich zu haben.

Zu Beginn hatten die beiden fast gleich große Stacks. Dann erarbeitete sich zunächst Hinkle einen 2:1-Vorsprung, bevor Bonomo zurückkam und wieder ausglich.

Eine Vorentscheidung schien gefallen, als Bonomo in einer Straight-über-Straight-Situation einen großen Pot gewinnen konnte und deutlich in Führung ging, aber Hinkle hatte in den wichtigen Momenten Glück und konnte sich wieder zurückkämpfen.

Schließlich übernahm Hinkle wieder die Führung und beendete das Turnier mit einer Straight gegen Bonomos Top Pair.

Payouts am Finaltisch:

  • 1. Blair Hinkle, $1.745.245
  • 2. Justin Bonomo, $1.163.500
  • 3. Mukul Pahuja, $872.625
  • 4. Ray Qartomy, $639.925
  • 5. Samuel Guilabert, $494.490
  • 6. Greg Lehn, $378.138

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare