Seidel und Harrington neu in der Poker HoF

Erik Seidel

Die langjährigen Poker-Profis Erik Seidel und Dan Harrington sind am Dienstag zu Mitgliedern der Poker Hall of Fame ernannt worden. Die Zeremonie findet im November statt.

Seidel und Harrington sind die einzigen Spieler, die in diesem Jahr aufgenommen werden. Zu den Kandidaten gehörten u. A. Chris Ferguson, Daniel Negreanu, Jennifer Harman-Traniello, Phil Ivey, Linda Johnson, Tom McEvoy und Scotty Nguyen.

„Ich fühle mich geehrt, zum Kreis der Hall of Fame zu gehören, und ich freue mich besonders, zusammen mit Dan Harrington aufgenommen zu werden", sagte Erik Seidel.

„Während meiner gesamten Pokerkarriere haben wir gegeneinander gespielt und waren miteinander befreundet. Wir haben beide unser Spiel im Mayfair Club in New York geschliffen. Ich habe vor den Mitgliedern der Poker Hall of Fame, mit denen ich seit Jahren spiele, allerhöchsten Respekt, und es ist ein Privileg, einer von ihnen zu sein."

Seidel ist einer der ganz Großen in der Pokerwelt, und das gilt sowohl im übertragenen als auch im direkten Wortsinn. Er gewann acht Bracelets, einen WPT-Titel und über $10 Mio. Turnierpreisgelder. Mehr Bracelets gewannen nur Phil Hellmuth, Doyle Brunson, Johnny Chan und Johnny Moss.

Der aus New York stammende Seidel kommt ursprünglich aus der Backgammon-Szene. Er ging später an die Börse und wurde schließlich Poker-Profi.

Unsterblichkeit erreichte Seide durch den Film Rounders von 1998, in dem ein Ausschnitt seiner berühmten letzten Hand im WSOP Main Event 1988 gezeigt wird. Darin tappte er in eine Falle von Johnny Chan.

„Action Dan" Harrington, wie er gerne genannt wird, ist Besitzer von zwei Bracelets (eines davon für den Sieg im WSOP Main Event 1995), hält einen WPT-Titel und hat über 6 Mio. Dollar Turniergewinne aufzuweisen.

Wie Seidel ist auch Harrington ursprünglich Backgammonspieler gewesen, der sich erst später Poker zugewandt hat. Vor seiner Pokerkarriere arbeitete er als Insolvenzverwalter.

Harrington ist nicht nur erfolgreicher Spieler, er handelt nebenher mit Immobilien und arbeitet an der Börse.

Harrington wurde vor allem für seine einzigartige Leistung berühmt, den WSOP-Finaltisch in den Jahren 2003 und 2004 gleich zwei Mal hintereinander erreicht zu haben. Außerdem ist er der Autor eines der einflussreichsten Pokerbücher überhaupt - Harrington on Hold'em.

Erik Seidel und Dan Harrington werden am 8. November offiziell in die Poker Hall of Fame aufgenommen. An diesem Tag findet auch die Entscheidung im Main Event statt.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare