Seed führt das $10k Mixed nach WSOP Tag 10 an

Huck Seed

Es sah so aus, als ob ein großer Name am Ende des $2500 Mixed PL Hold'em/Omaha auf dem Siegerpodest stehen sollte.

Am Ende war es aber der relativ unbekannte Rami Boukai, der sich im Heads-up gegen Nakdi Bennani durchsetzte und $244.862 für den ersten Platz absahnte.

Bukai war in einem früheren Kampfsportler, ist aber inzwischen unter die Pokerprofis gegangen und spielt online unter dem Namen „arbianknight".

Event Nr. 9 - $1500 NLHE shorthanded

Nach einem Heads-up von epischer Länge gewann Ken Aldridge gegen Carman Cavella das Finale des NLHE six-handed Events.

Obwohl Cavella noch einmal zurückkam, als Aldridge bereits einen 6:1 Chiplead innehatte, gelang ihm die Wende nicht, und Aldridge war der Mann, der schließlich mit Pocket Kings die letzte Hand gewann und $428.259 Siegprämie erhielt.

Event Nr. 11 - $2000 NLHE

Phil Hellmuth schickte sich an, erneut zum Helden zu werden, während das Feld der Spieler im $2k No Limit Hold'em immer kleiner wurde.

Dann aber erlitt er einen Suck-out kurz vor Ende des Abends, der seine Chancen auf das 12. Bracelet zerstörte.

25 Spieler machen sich noch Hoffnungen auf den Titel. Um 21 Uhr MESZ werden die Karten wieder ausgeteilt.

Event Nr. 12 - $10.000 World Championship Mixed Event

Mit nur noch 20 Spielern im Turnier sind die Geldränge inzwischen erreicht. In der Nacht zum Sonntag wird der nächste Champion gekürt. Die besten Chancen hat im Moment Huck Seed, der an der Spitze des Feldes liegt.

Alexander Jung war der beste Deutsche. Er ließ Katja Thater, Michael Keiner und Sebastian Ruthenberg hinter sich. Vitali Lunkin, Gewinner des $40k Jubiläumsevents, gelang als 24. gerade noch der Sprung in die Geldränge. Die Brunsons sind beide noch im Rennen. Bahnt sich hier vielleicht wieder eins Sensation an?

Event Nr. 13 - $2500 No Limit Hold'em

1088 Spieler saßen zu Beginn des Turniers am Freitag an den Tischen. Am Ende des Spieltags waren noch 180 davon übrig. 52 müssen noch ausscheiden, bis die ersten Spieler mit einen positiven ROI rechnen dürfen.

Event Nr. 14 - $2500 six-handed Limit Hold'em

Der erste Limit Hold'em Event der 2009er Serie began mit nur 367 Spielern. Es wird shorthanded gespielt, und das halbe Feld war am Ende des Tages ausgeschieden. Lex „RaSZi" Veldhuis ist schon wieder ganz vorne dabei und wird mit einem der größten Stacks in den zweiten Tag gehen.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare