Sebastian Ruthenberg schreibt EPT-Geschichte

Sebastian Ruthenberg

Die „Luckbox" gewinnt das Auftaktturnier der PokerStars European Poker Tour in Barcelona und freut sich über eine Siegprämie von 1.360.100 Euro.

 

Der gebürtige Hamburger ist mit 24 Jahren der jüngste deutsche Pokerspieler, der jemals einen Tourstopp der größten und finanzstärksten Pokertour Europas gewonnen hat.

5 Tage lange dauerte das Turnier und Sebastian hatte 618 Konkurrenten. Luckbox konnte sich am Ende durchsetzen und holt somit den zweiten Titel in Folge. Bereits in seinem letzten Cash in Vegas hat er die Stud-Weltmeisterschaft der WSOP gewonnen. Die knapp 2 Millionen Dollar Siegprämie waren jedoch noch für etwas anderes gut: Er ist jetzt auf Platz 1 der Deutschen Moneylist. Platz 2 Andi Krause hat dabei gerade nur einmal die Hälfte an Preisgeldern.

Bis zu seinem Platz am Finaltisch bei der EPT in Barcelona hatte Sebastian Ruthenberg alles erlebt: Er ging zwar als Spieler mit den meisten Chips in den dritten Tag des Events, sah sich aber auch schon kurz vor dem Ausscheiden, als sich seine Chips im Spielverlauf erheblich verringerten. Doch er ließ sich zu keinem Zeitpunkt aus der Ruhe bringen - er spielte gekonnt, verdoppelte seine Chips in Windeseile zweimal und konnte so wieder im Turniergeschehen mitmischen.

Am Finaltisch spielte Ruthenberg dann Poker wie es im Lehrbuch steht: Er trennte sich zum richtigen Zeitpunkt von vermeintlich starken Starthänden, kalkulierte seine Gewinnwahrscheinlichkeiten sachlich und spielte seine Hände annähernd perfekt. Als nur noch er und der Ire Fintan Gavin im Turnier übrig waren, ging alles ganz schnell: der PokerStars.de Shooting Star gewann bereits in der dritten Hand gegen seinen letzten Konkurrenten - mit zwei Pärchen wurde Ruthenberg zum strahlenden Sieger erklärt.

„Das war harte Arbeit," meint Ruthenberg „lange Zeit bekam ich einfach keine spielbaren Karten, aber ich habe bis zum Letzten durchgehalten und meine Nerven nicht verloren." Bevor Ruthenberg vom 10. bis 14. März 2009 die EPT in Dortmund antritt, zieht es ihn bereits am 1. Oktober wieder zu einem Turnier der EPT, diesmal nach London.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare