Reinkemeier führt $100.000er PCA High Roller an

Tobias Reinkemeier

Das Pokerstars Carribean Adventure 2011 beginnt mit einem Paukenschlag. Das 100.000 Dollar Super Highroller Turnier zog 38 Spieler an die Tische. Mit Tobias Reinkemeier mischte sich auch ein Deutscher unter die Top-Elite. In den letzten 10 Minuten reichten ihm zwei Hände, um sich vom Shortstack zum Chipleader aufzuschwingen.

100.000 Dollar Buy In, das hat es innerhalb einer der großen Turnierserien bisher nicht gegeben. Doch das Pokerstars Carribean Adventure 2011 wurde mit genau so einem Super-Highroller-Turnier eröffnet. 38 Spieler hatten sich dafür eingekauft und als Letzter enterte der Schwede Victor Blom, der wohl schon morgen ganz offiziell als Isildur1 enttarnt wird die Tische. Lange hielt es ihn dann dort, ebenso, wie Cirque Soleil-Gründer Guy Laliberte, Online-Highroller Ashton TheAshman103 Griffin oder Zauberlehrling Antonio Esfandiari allerdings nicht. Sie alle mussten bereits vor Beendigung des ersten Tages die Segel streichen.

Deutlich besser fiel da der Tag für den einzigen Deutschen, nämlich Tobias Reinkemeier aus. Zunächst lief bei dem Hamburger nicht vie zusammen, so dass er im letzten Level des Tages ziemlich short war. Doch dann drehte sich das Blatt innerhalb von zwei Händen. Hier die Action:

Hand 1: Sechs Minuten vor Ende des Tages kam zunächst der wichtige Aufdoppler. James Obst hatte für 15.000 eröffnet und Bryan Colin gecallt. Reinkemeier erhöhte aus dem Big Blind auf 50.000. Obst foldete, aber Colin hatte eine Idee und erhöhte auf insgesamt 85.000. Tobias überlegte kurz, ging dann für 204.000 All-in. Die Potodds waren wohl zu gut, und so machte Colin zähneknirschend mit A T den Call. Der Deutsche drehte Q Q um. Das Board wurde mit 4-3-9-6-8 gedealt und somit waren es wieder 450.000 Chips bei Reinkemeier.

Hand 2: Wahnsinn! In der letzten Hand des Tages holte sich Tobias noch die Führung im Chipcount. Mit Shawn Buchanan hatte er sich den gesamten Tag heftige Duelle geliefert und am Ende jede Menge Glück. Der Kanadier hatte für 15.000 eröffnet, Tobias vom Cut-off auf 35.000 erhöht und Buchanan die 4-Bet auf 80.000 ausgepackt. Reinkemeier ging daraufhin mit seinen über 400.000 All-in und wurde sofort gecallt. Im Showdown zeigte Tobias T T, der Kanadier A A. Auf dem River vervollständigte sich für den Lucky German eine Straight und Reinkemeier wird so mit 896.000 Chips als Führender in den zweiten Turniertag gehen.

Bis zum Sieg oder einen der fünf bezahlten Plätze ist es allerdings noch ein weiter Weg. Es befinden sich immer noch 23 Spieler im Turnier und verfolgt wird Tobias Reinkemeier unter anderem von No. 2 im Chipcount Daniel Negreanu.

Nachfolgend findet ihr noch Facts zum Super-Highroller, dem $10.000 Main Event und weiteren Highlights der kommenden elf Tage PCA 2011.

PCA Super-Highroller $100.000 NLHE

Teilnehmer: 38

Darunter: Daniel jungleman12 Cates, Humberto Brenes, Guy Laliberte, David Benyamine, Sorel Mizzi, Ashton TheAshman103 Griffin, Daniel Negreanu, Antonio Esfandiari, Tobias Reinkemeier, Jason Mercier, Mike Timex McDonald, Phil Laak, Bertrand ElkY Grospellier, Jonathan Duhamel, Victor Blom

Top Ten Chipcounts nach Tag 1:

  1. Tobias Reinkemeier, GER, 896.000
  2. Daniel Negreanu, CAN, 848.000
  3. Bryn Kenney, USA, 828.000
  4. Nick Schulman, USA, 705.000
  5. Daniel Cates, USA, 622.000
  6. Eugene Katchalov, USA, 551.000
  7. Vivek Rajkumar, IND, 483.000
  8. Jason Mercier, USA, 459.000
  9. Andy Lichtenberger, USA, 444.000
  10. Caio Pimenta, BRA, 409.000

Payouts:

1. - $1.500.000
2. - $1.000.000
3. - $643.000
4. - $400.000
5. - $200.000

Weitere PCA-Highlights:

Als Event der European Poker Tour (EPT), der Latin America Poker Tour (LAPT) und der North America Poker Tour (NAPT) wird für die PCA 2011 mit einer neuen Rekordbeteiligung gerechnet.

Neben dem $10.000 Main Event (Start: 08.01.2011, Final table: 14.01.2011) wird vor allem die angekündigte Enttarnung von Isildur1 an einem der beiden Starttage als Highlight erwartet.

Isildur1, dann höchstwahrscheinlich schon als Victor Blom enttarnt, wird außerdem seine nächste Heads Up-Challenge im Rahmen der PCA austragen. Und zwar erstmals live. Sein Gegner ist der Deutsche OU THE NICK. Der Supernova Spieler hat sich in einem Freeroll für die Top 150 Spieler des PokerStars Tournament Leaderboard durchgesetzt und erhält nun die Ehre, als erster live gegen Isildur1 zu spielen.

Auch ansonsten wird es im Atlantis Resort auf den Bahamas in den kommenden elf Tagen jede Menge Action geben. Noch nie gab es so viele Events wie in diesem Jahr. Die Highlights sind neben dem $10.000 Main Event und dem $100.000 Highroller Event, der World Cup, die $5.000 PLO Championship, das $25.000 Highroller Event, das $5.000 NAPT Bounty-Shootout und die $5.000 8-Game Championship.

PCA - History:

Das allererste Pokerstars Carribean Adventure war 2004 noch Teil der World Poker Tour (WPT). Statt im Atlantis Ressort auf Paradise Island (Bahamas) spielten die 221 Teilnehmer auf einem Luxus Liner, der zwischen Florida, Jamaika, Mexiko und den Cayman Islands kreuzte. Der Prizepool betrug am Ende $1.657.500 und nach sieben Tagen gewann der Däne Gus Hansen, der am Final table neben Anderen Daniel Negreanu schlug.

Seitdem ist die PCA, immerhin die größte Turnierserie nach der WSOP stetig gewachsen. Im vergangenen Jahr gab es alleine 50 Events und das Feld des Main Events erreichte mit 1.529 Teilnehmern einen neuen Rekord.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare