FBI verhaftet Full Tilt CEO Ray Bitar

ray bitar 18446
Ray Bitar.

Nachdem sich der frühere Chef von Full Tilt Poker den Behörden gestellt hatte, nahm ihn das FBI fest.

Die Nachricht verbreitete sich zunächst durch das Pokerforum 2+2. Dort erschien eine Email, die Bitar an die Angestellten von Full Tilt in Dublin geschickt hatte. Bitar hatte sich dort aufgehalten, seit vor einem Jahr nach dem Black Friday ein Haftbefehl gegen ihn verhängt worden war.

In der Email erklärt Bitar, dass er in die USA zurückkehren müsse, um sich den zivil- und strafrechtlichen Vorwürfen zu stellen.

Ferner erwähnt Bitar, dass die Gehälter der Angestellten durch PokerStars gesichert seien, allerdings nur bis Ende Juli. Es scheint sich also zu bestätigen, dass PokerStars Full Tilt komplett übernehmen wird.

Bitar bedankt sich bei allen Angestellten für deren Unterstützung, Verständnis und harte Arbeit und deutet an, dass die Arbeitsverträge ab August von den Käufern des Unternehmens weitergeführt werden.

Laut Forbes Magazine hat das Department of Justice inzwischen eine weitere Klage eingereicht, die die früheren Klagen ersetzen wird bzw. zusammenfasst. Darin wird Bitar vorgeworfen, die finanziellen Probleme von Full Tilt nach den Ereignissen am Black Friday verheimlicht zu haben.

Die Verfolgungsbehörden in Manhattan erstellen fest, dass Bitar die Kunden respektive Spieler belogen hat, indem er erklärte, dass „rechtliche und juristische Probleme“ daran schuld seien, dass keine Gelder ausgezahlt werden konnten, während er gleichzeitig selbst Beträge in Millionenhöhe auf die Seite schaffte.

Dier Email im Originalwortlaut:

To all Dublin Staff,

By now you probably have heard that I have returned to the US to deal with civil and criminal case that are pending against me in New York. We have all worked hard over the last 15 months to preserve Full Tilt’s assets and potential in order to provide for the repayment of all players, and that continues to be our top priority. It is as important as ever that we all do everything possible to make that happen and, hopefully our deal with Poker Stars will very soon make our goal a reality. My return to the US is part of this process.

I am particularly grateful to all of you here in Dublin for your hard work, patience and understanding during this difficult time. I believe that your hard work and dedication should not go unrecognized, and we have made arrangements for Poker Stars to guarantee all July salaries. You should therefore have no concern about coming to work during this period. After that, we expect that your employment contracts will be assumed by the buyer of the company’s assets.

For those that need to reach me, I expect to continue to be available by email and phone starting late Monday, New York time.

In the meantime, please refer any operational questions to **REDACTED**, and any HR questions to **REDACTED**.

Thank you all again.
Kind regards,
Raymond J Bitar.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare