Ranking Hero - Das Netzwerk der Netzwerke

nicolas levi
"Freue mich auf eine neue Lebensphase." - Nicolas Levi.

Winamax-Profi Nicolas Levi über eine neue Geschäftsidee, die die Pokerszene revolutionieren und gleichzeitig vereinfachen soll.

Nicolas Levi ist seit neun Jahren Profi im Team des französischen Anbieters Winamax. Jetzt hat er beschlossen, sich aus der aktiven Szene zurückzuziehen, um sich stärker seiner Familie zu widmen und – seinem neuen Business.

PL: Kann man denn das Dasein als Pokerspieler wirklich nicht mit einer Familie vereinen?

NL: Kaum. Als Vater eines Kleinkinds lebt man wie eine Grille. Man steht auf, wenn die Sonne aufgeht und geht ins Bett, wenn sie untergeht.

Wie soll man da gleichzeitig noch von 2 Uhr nachmittags bis 2 Uhr morgens pokern?

Außerdem musste ich laut Vertrag fast sechs Monate im Jahr auf Tour verbringen, und meine Frau ist wirklich keine, die gerne zuhause bleibt und nichts tut, außer auf das Kind aufzupassen.

Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist, und nicht erst dann, wenn man nicht mehr mithalten kann.

Jetzt freue ich mich auf eine neue Lebensphase.

PL: Bleiben wir zunächst bei Poker.

Nicolas Levi
Neun Jahre lang "fast sechs Monate pro Jahr unterwegs."

NL: Auch dort wird eine neue Phase beginnen. Es wird ein sozialeres Spiel werden. Es muss ja nicht immer um Geld gehen – das ist bei anderen Spielen doch auch so.

Man muss nicht tausende von Euro investieren, um Spaß zu haben. Es muss um etwas gehen, aber nicht unbedingt um Geld.

Worum geht es denn zum Beispiel bei einem Bluff? Darum, seinen Gegner in ein Dilemma zu stürzen: Gehe ich auf Nummer sicher oder befriedige ich meine Neugier? Ego gegen Neugier.

Deshalb muss etwas auf dem Spiel stehen, aber eben nicht viel.

PL: Anbieter wie Zynga scheinen aber Schwierigkeiten zu haben.

NL: Zyngas Probleme haben nichts mit Poker zu tun. Deren Problem ist die Konkurrenz und ein einfaches Geschäftsmodell, das leicht nachzuahmen ist.

Zynga hatte einfach nur das Glück, als erster auf dem Markt zu sein. Ich meine, es ist so, als hätte man 2004 gesagt, „ok, Online-Poker funktioniert nicht, sieh dir nur Planet Poker an“ (der erste Online-Pokerraum, Anm. d. Red.).

Dabei ging es gerade erst richtig los, nur das Planet Poker Konkurrenz von PartyPoker und PokerStars bekam.

Der Markt entwickelt und verändert sich. Zynga war ein Pionier, jetzt prügeln sich haufenweise Unternehmen um den Markt.

Es ist doch immer dasselbe. Heute reden alle über Candy Crush, aber Angry Birds und Words with Friends sind vollständig vergessen. Neue Spieler haben eine sehr kurze Halbwertszeit. Wir werden sehen, wer sich am Ende durchsetzen kann.

Oder denken wir an Suchmaschinen. Es gab Lycos und Alta Vista, die eigentlich den Markt beherrschten und viele Ideen hatten, die auch Google verwendet. Nur das Google alles zehnmal besser gemacht hat als die anderen.

Was ich meine ist, dass das Pokerbusiness noch längst nicht ausgereizt ist. Nur weil es schon gute Ideen gab, heißt das nicht, dass nichts mehr nachkommen wird.

Nicolas Levi
Aufhören, wenn es am schönsten ist.

Ich wette, dass in zwei oder drei Jahren mindestens zwei Unternehmen ganz groß im Geschäft sein werden, von denen heute noch niemand gehört hat.

PL: Ist es unmöglich, über längere Zeit Marktführer zu sein?

NL: Wer ist denn Marktführer in den USA? Ultimate Poker, eine Firma, die es vor anderthalb Jahren noch gar nicht gab.

PL: Schon, aber das liegt ja wohl am Black Friday.

NL: Stimmt. Gesetzgebung und Innovationen stellen den Markt manchmal auf den Kopf. Und das bleibt auch so.

Ein paar Indianerstämme starten eine Webseite in Kalifornien, in China entwickelt sich ein soziales Netzwerk … ich meine, allein Ugame hat 350 Millionen User, und hier kennt die Webseite kein Mensch.

Der asiatische Markt wird noch eine Reihe Überraschungen bereithalten. Ich bin jetzt seit neun Jahren im Geschäft und immer wieder überrascht worden. Warum sollte sich das ändern?

PL: Und Ranking Hero ist eine solche Überraschung? Was soll das denn nun werden?

NL: Ranking Hero wird eine Datenbank sein, die zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt.

Jeder kennt folgendes Problem: Man will etwas über Poker recherchieren, und es gibt tausend Seiten dazu – um den Kalender der WPT zu sehen, muss man auf deren Seite gehen, für Casino-Infos auf Casinoseiten, für Rankings auf Rankingseiten usw.

Aber, es ist möglich, alle diese Infos auf einer einzigen Webseite zu vereinen. Das ist natürlich eine Herkules-Aufgabe.

Trotzdem, wenn man heute wissen will, was zum Beispiel bei Davidi Kitai zurzeit läuft, kann man auf seine Seite bei Rankin Hero gehen und findet dort seinen Twitter-Account, seine Facebook-Seitem seine Bilder bei Instagram, seine letzten Ergebnisse, sein Lieblingscasino, seine Freunde – und bald auch die Turniere, die er in Zukunft spielen will.

Davidi Kitai
Davidi Kitai in Prag - auch dafür könnte Ranking Hero eine Erklärung haben.

Facebook ermöglicht den Nutzern, mit ihren Freunden in Kontakt zu bleiben.

Twitter macht es uns einfach, unsere Gedanken der Welt mitzuteilen, LinkedIn lässt uns schnell ein Geschäftsnetzwerk aufbauen, und Ranking Hero ist konzipiert, die Pokergemeinde enger zusammenzubringen und es jedem zu erlauben, seine Errungenschaften zu zeigen.

In der Praxis bedeutet dass, wenn ein Dealer sich bei Ranking Hero registriert, kann er eintragen, in welchem Casino er arbeitet und welche Varianten er dealt, er kann seine Freunde finden und seinen Lieblingsspieler bestimmen usw.

Es bedeutet, dass jeder Spieler auf Ranking Hero Informationen zu jedem Turnier findet, weil er viele Leute gleichzeitig danach fragen kann. Es bedeutet direkte Kommunikation zwischen Casinos und Spielern.

Ranking Hero ist nicht einfach nur ein neues soziales Netzwerk. Es hat sein Ohr am Puls der Pokerzeit und vereint die sozialen Netzwerke auf einer Plattform. Wir bieten den Spielern ein neues Zuhause.

- Das Gespräch führte Fred Guillemot

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare