R.I.P. Dave „Devilfish“ Ulliott

R.I.P. Dave „Devilfish“ Ulliott

Gestern Abend ist mit Dave „Devilfish“ Ulliott eine der schillendsten Figuren der europäischen Pokerszene leider von uns gegangen. Er erlag im Alter von 61 Jahren einem Krebsleiden. Erst vor zwei Wochen wurde bekanntgegeben, dass er an Darmkrebs erkrank ist. Devilfish war ein harter Knochen und sagte dem Krebs daraufhin den Kampf an, hatte aber letztendlich keine Chance gegen diese furchtbare Krankheit. Die Pokerwelt trauert, hier sind die ersten Reaktionen.

Die Geschichte des Dave „Devilfish“ Ulliott

Das Leben von Dave „Devillfish“ Ulliott war immer wieder von krassen Auf und Abs geprägt.

Er wuchs in Kingston upon Hull einer Kleinstadt nördlich von London auf. Devilfish hat auch die harten, alten Zeiten mitgemacht und ihm wurden damals Verbindungen zum Untergrund nachgesagt.

In seiner Jugend war er Mitglied einer Musikband und brach die Schule ab, um als Trophäenhersteller anzuheuern.

Dave
Dave "Devilfish" Ulliot wird uns immer in Erinnerung bleiben.

Nachdem er bei seiner ersten Wette gleich auf Anhieb gewann und eine saftige Auszahlung von 50:1 kassierte, begann er mit Pferdewetten. Dies ging soweit, dass er seinen Job verlor, weil er während der Arbeitszeit auf der Pferderennbahn angetroffen wurde.

Anschließend war er Teil einer Safeknacker-Bande, die schließlich von der Polizei gefasst wurde. Mehrere Gefängnisstrafen folgten.

Sein Markenzeichen am Pokertisch war ein Schlagring, auf denen die Worte Devil und Fish eingraviert sind.

Devilfish sagt dem Krebs den Kampf an

Es ist nicht einmal zwei Wochen her als bekanntgegeben wurde, dass Dave an Darmkrebs erkrankt ist. Die Mediziner hatten kaum Hoffnung, denn der Krebs hatte bereits gestreut.

Doch der als harter Hund bekannte Ulliott gab sich kämpferisch: „Ich glaube nicht, dass Krebs irgendeine Chance hat, mich zu kriegen. Es ist eine miese Hand, die mir das Leben da gegeben hat. Ich habe mein ganzes Leben schlechte Hände bekommen und geschafft, sie in etwas Gutes zu verwandeln. Darin bin ich gut und das hier ist im Grunde dasselbe“, sagte er in einem Interview mit der Hull Daily Mail.

Leider sollte er damit nicht Recht behalten und sein Leben fand ein schnelles Ende. Immerhin scheint er laut Aussagen seiner Familie friedlich und ohne größere Leiden eingeschlafen zu sein:

Dave „Devilfish“ Uliott hat allein bei Liveturnieren $6.218.294 plus ein Bracelet bei der WSOP und einen WPT-Titel gewonnen und zählt damit zu den erfolgreichsten britischen Pokerspielern aller Zeiten.

Die ersten Reaktionen aus der Pokercommunity

Dave Ulliott wird uns aufgrund seiner unglaublich unterhaltsamen Art, seinen Witzen und seines Auftreten für immer in Erinnerung bleiben. Er war einer der größten Charaktere der Pokerszene und deshalb wird man ihn nie vergessen. R.I.P. Dave „Devilfish“ Ulliott

Die Doku über das Leben von Dave „Devilfish“ Ulliott

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare