Pot-Limit und No-Limit

Chris Reslock

Pot-Limit und No-Limit Aufbau und Spiel

Pot-Limit

Spielen Sie Pot-Limit, werden alle Einsätze auf die Größe des Potts beschränkt. Dies bedeutet, dass falls $100 im Pott sind, ein Spieler jeden Einsatz zwischen der Größe des Big Blind (der minimale Einsatz, sofern ein Spieler nicht gezwungen wird ein All-In vorzunehmen) und $100.

Beispiel

Das Spiel ist $1-$2 Pot-Limit Texas Hold'em oder Pot-Limit Omaha (diese Spiele sind identisch bei den Bedingungen der Vorgehensweisen beim Einsatz). In einem $1-$2 Pot-Limit- oder No-Limit-Spiel ist der Small Blind $1 und der Big Blind ist $2. Der erste Spieler kann entweder das Minimum $2 erhöhen (auf $4), den Pott erhöhen oder jeden Betrag zwischen der minimalen Erhöhung und der Pott-Erhöhung erhöhen. Eine Potterhöhung würde $7 (der Small Blind ($1) + der Big Blind ($2) + der Call ($2) = $5 sein. Die Potterhöhung wird dann $5 mehr, daher ergibt der Call ($2) + der Erhöhung ($5) zusammen $7). Entscheidet sich der nächste Spieler den Pott zu erhöhen, kann er ihn auf $24 erhöhen (der Small Blind ($1) + der Big Blind ($2) + der Erhöhung $7 + der Call ($7) = $17. die erneute Erhöhung des Potts ist nun $17 mehr, daher ergibt der Call ($7) + der erneuten Erhöhung ($17) zusammen $24).

Eine erneute Erhöhung in Pot-Limit muss als Minimum das Doppelte der vorhergehenden Erhöhung sein, sofern der Spieler ausreichend Geld hat und nicht gezwungen wird alles zu setzen (All-In).

Ein Einsatz in Pot-Limit muss mindestens die Größe des Big Blind haben, sofern der Spieler ausreichend Geld hat und nicht gezwungen wird alles zu setzen.

No-Limit

Bei No-Limit können Sie jederzeit alles einsetzen, was Sie an Geld vor sich haben, egal wie groß der Pott ist.

Eine erneute Erhöhung in No-Limit muss als Minimum das Doppelte der vorhergehenden Erhöhung sein, sofern der Spieler ausreichend Geld hat und nicht gezwungen wird alles zu setzen (All-In).

Ein Einsatz in No-Limit muss die Größe des Big Blind haben, sofern der Spieler ausreichend Geld hat und nicht gezwungen wird alles zu setzen.

Table Stakes: Als Table Stakes bezeichnet man schlichtweg die (nahezu universelle) Regel, dass ein Spieler nur solches Geld setzen kann, welches seit Beginn der Runde auf dem Tisch liegt) auf dem Tisch in Pot-Limit und No-Limit.

Heutzutage werden in fast allen Pokerspielen Table Stakes verwendet. Dies bietet Schutz davor, dass ein Spieler mit jedwedem Betrag spielen kann, den er vor sich hat. Dies bedeutet, dass falls zwei Spieler in einem Blatt involviert sind und einer $100 und der andere $50 hat, der Spieler mit $100 einen Einsatz machen kann, höchstens jedoch $50 (als Folge kann er bei dem Blatt nur $50 verlieren).

Beispiel

Es ist ein No-Limit-Spiel und drei Spieler (Spieler A, B und C) sind in einem Blatt involviert. Spieler A hat $300, Spieler B hat $200 und Spieler C hat $100. Spieler C tätigt einen All-in und macht einen Einsatz von $100, Spieler B callt und muss $100 von seinen $200 eingeben, Spieler A entscheidet sich erneut zu erhöhen und macht einen Einsatz von $300 und Spieler B entscheidet sich für einen Call All-In mit seinen letzten $100.

In einer Situation wie dieser wird ein Side Pot erstellt. Der Hauptpott (Main Pot) beinhaltet das, was Spieler C gewinnen kann ($100 von C + $100 von B + $100 von A = $300) und der Side Pot beinhaltet (die letzten $100 von B + $100 von A = $200). So muss Spieler A $100 zurücknehmen.

Sind alle Karten gegeben, gewinnt Spieler C den Hauptpott ($300) falls er das beste Blatt hat. Spieler A oder Spieler B werden den Side Pot ($200) gewinnen, abhängig davon welcher von ihnen das beste Blatt hat. Haben Spieler A oder B hold das beste Blatt, gewinnt dann dieser Spieler sowohl den Side Pot als auch den Main Pot ($300 + $200 = $500).

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare