PokerZeit WSOP-Tipp - Johannes Strassmann

johannes-strassmann-1

Wir stellen europäische Spieler vor, die nach Meinung der Redaktion in diesem Jahr die besten Chancen haben, ein Bracelet mit nach Hause zu bringen. Mit Johannes Strassmann kann man da eigentlich nichts falsch machen.

Der 25-jährige Wahl-Wiener gehört zum Besten, was die deutschsprachige Pokerszene zu bieten hat. Besonders bemerkenswert sind seine Erfolge bei der EPT: neun Cashes, davon drei Finaltische und zwei neunte Plätze. Zuletzt war er 23. in Berlin und 3. in Saalbach.

Dazu kommen bereits fünf Cashes bei der WSOP und weitere Erfolge bei internationalen Turnieren. Online spielt der PokerStars Profi derzeit hauptsächlich $10/$20 und $25/$50 heads-up, gerne auch drei oder vier Tische gleichzeitig. Er gehört zu den wenigen Spielern, die sich Profi nennen und (trotzdem) Profit machen.

Dabei hat Strassmann noch nie eine Einzahlung getätigt. Er begann seine Online-Karriere vor vier Jahren mit einem $5-Anfängerbonus und spielte anfangs Limit Hold'em. Es gelang ihm, aus diesen $5 schon vor seinen ersten Schritten auf der Live-Bühne mehrere hunderttausend zu machen.

Den ersten EPT-Finaltisch erreichte er Anfang 2008 in Dortmund, als Mike MacDonald letztlich en Sieg davon trug. Strassmanns bemerkenswerte Serie begann also erst vor gut zweieinhalb Jahren. In dieser Zeit hat er mehr erreicht als die meisten Spieler in einer ganzen Pokerkarriere.

Nachdem er in diesem Jahr die Millionengrenze an Turniergewinnen durchbrechen konnte, liegt er in der deutschen Geldrangliste inzwischen auf Platz 12. In der Punkterangliste der EPT ist er bereits auf Platz 3 vorgestoßen.

Strassmann ist der offizielle Coach von Boris Becker und machte aus dem bis dato eher unbedarften Ex-Tennisprofi einen Spieler, der immerhin schon bei der $25k WPT Championship Platz 40 und den Finaltisch bei einem Side Event des EPT Grand Finals 2008 erreichte. Im Fernsehen war er u. A. in den German High Rollers zu sehen.

Johannes Strassmann hat alle Voraussetzungen, die man für einen Triumph bei der WSOP benötigt. Sicher gilt das für manch andere auch, aber letztlich ist er einfach mal an der Reihe.

 

Strassmann vs. MacDonald - EPT Dortmund 2008

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

paul 2010-05-31 14:28:23

Immer wieder die gleichen Märchen....Er (hier:Strassmann) hat nie etwas eingezahlt und macht Millionen....Hallo ? Wer soll hier eigentlich verarscht werden...

Wäre schön wenn mal wirklich erfahren könnte , wie die Herren Dwan und co. zu Ihrer BR gekommen sind...sicherlich nicht durch eine 20 € Einzahlung....

Dirk 2010-05-27 15:42:01

@T

Gute Anregung, machen wir.

T*** 2010-05-26 09:28:08

Schöner Artikel.
Für so etwas würde ich mir allerdings auch ein Interview wünschen.
Vielleicht sogar mal ein Videointerview (über skype wäre ja absolut ok).