PokerStars zahlt aus: Kein Schmu bei Jubiläumspromotion

pokerstars70billionhand3

Der deutsche Spieler Koenigskebap darf den Hauptpreis von $73k für den Gewinn der 70 Milliiarden Hände Promotion trotz kontroverser Diskussionen behalten.

Folgendes war passiert: Koenigskebap und ein offenbar befreundeter Spieler namens DodgeUrOuts spielten heads-up an 24 Tischen, das ist das maximal Mögliche.

Daran ist prinzipiell nichts auszusetzen, immerhin fordert PokerStars die Spieler selbst explizit auf, mehr Tische zu spielen, um die Chancen auf einen Treffer bei den Jubiläumshänden zu vergrößern. Das taten auch diese beiden Spieler, und dass sie dann wirklich den Hauptgewinn landeten, war eben einfach Glück.

Allerdings zeigt ein Blick auf die Hand History, dass Koenigskebap und DodgeUrOuts an allen Tischen ununterbrochen über mehrere Stunden hinweg open gefoldet hatten, also tausende von Händen „spielten“, ohne Rake zu bezahlen, und so ihre Gewinnchancen deutlich verbesserten.

Dieses Verhalten sorgte für einigen Unmut in der Community. Von Kollusion war die Rede und von Softplay, was zeigt, dass manche Foristen nicht ganz sattelfest mit der Fachterminologie umgehen können.

PokerStars reagierte und nahm zunächst die Gewinnmeldung wieder aus dem Blog. Nach genauerer Untersuchung zeigte sich allerdings, dass man zwar aus ethischer Sicht das Verhalten der beiden Spieler kritisieren kann, eine Verletzung der AGB bzw. der Regeln für die 70 Mrd. Hände Promotion aber nicht vorlag.

Zahlreiche Berufsspieler saßen zu jenem Zeitpunkt ebenfalls an 24 Tischen.

Während der Aktion wurden mehrere hunderttausend Dollar ausgeschüttet, aber der Hauptpreis blieb für Hand Nr. 70.000.000.000 reserviert, ein Jackpot von über $70k.

PokerStars benötigte nicht einmal zehn Jahre, um 70 Milliarden Hände auszuspielen. Die nächste Promotion auf der „Road to 100 billion“ wird gestartet, wenn es auf 80 Milliarden Hände zugeht. IN knapp drei Monaten wird es soweit sein.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare