Shuffle up and read - Pokernews der Woche

hsp
Es hätte so schöne werden können - Gabe Kaplan und Kara Scott.

Was war los in der Pokerwoche? High Stakes Poker ohne Kaplan, Swiss Poker Awards, WSOPE, Blom vs. Katchalov, EPT Berlin.

High Stakes Poker ohne Kaplan

GSN hat den langjährigen Kommentator der erfolgreichsten Pokershow im Fernsehen – High Stakes Poker -  offiziell abgelöst.

Seinen Platz wird Norm MacDonald einnehmen, der früher als Stand-up Comedian durch seine Heimat Kanada, die USA und Australien tourte und in den 1980er Jahren Episoden für die Serie Roseanne schrieb.

Wie Kaplan spielte auch MacDonald selbst schon bei der WSOP. Allerdings trat MacDonald in letzter Zeit als Pokerspieler im Fernsehen nur im Playboy-Kanal auf.

Die High Stakes Poker Staffel 7 wird ab dem 26. Februar ausgestrahlt. Was in der letzten Staffel geschah, lesen Sie hier, und welche Spieler wie gut und wie schlecht insgeamt aufgetreten sind, erfahren Sie in unserer Ewigen Geldrangliste.

 

sandra salomon
Sandra Salomon - Schweizer Spielerin des Jahres.

Swiss Poker Awards 2011

Anfang des Jahres vergeben unsere alpenländischen Nachbarn im Südwesten die Auszeichnungen für ihre besten Live- und Online-Spieler des Jahres. Zu den Preisträgern gehörten in der Vergangenheit schon einige Spieler von internationaler Klasse. Altmeister Rino Mathis z. B., der schon seit 15 Jahren auf der Tour ist, oder Online-Phänomen Ronald Grauer, einer der stärksten Turnierspieler Europas.

In diesem Jahr werden ausgezeichnet:

Gerog Strebel als Spieler des Jahres!

Sandra Salomon als Spielerin des Jahres!

Strebel gewann das Schweizer Jahresranking, Salomon war als 43. Die beste Frau.

Michael „RichiRichZH“ Friedrich für die beste Online Performance des Jahres! „RichiRichZH“ gewann im Februar 2010 die größte PokerStars Sunday Million aller Zeiten.

Sam El-Sayed als bester Schweizer Spieler im Ausland. Sayed gewann die WPT Amnéville sowie mehrere WPT Side Events.

Die offizielle Zeremonie findet im Rahmen der CAPT Bregenz am 23. Februar statt.

 

888poker
78% mehr Pokerspieler im Jahr 2010.

888 verschafft sich Marktanteile

Wer gedacht hat, dass es auf dem Pokermarkt nur Platz für PokerStars und Full Tilt gibt, wird derzeit eines Besseren belehrt. 888.com veröffentlichte in dieser Woche seinen Abschlussbericht für das 4. Quartal 2010. Die Umsätze stiegen um 18% auf $71 Mio. Für das ganze Jahr 2010 steht eine Erhöhung um 6% von $247 Mio. auf $262 Mio. zu Buche.

Dem steht eine Erhöhung der Registrierten um stattliche 23% gegenüber. Damit sind nun 8,7 Mio. Menschen in den Casinos, Pokerräumen und bei den Sportwetten von 888.com aktiv.

Besonders groß war die Zahl der Neuanmeldungen im Pokerraum von 888.com. Die Zahl der Spieler stieg im Jahr 2010 um 78% (!) auf 201.000. Marketing-Kampagnen wie zuletzt die Qualifikation für die Austrian Spring Challenge mit extrem niedrigen Buy-ins haben offensichtlich gerade bei den Low Rollern Aufsehen erregt.


eugene katchalov
Eugene Katchalov.

Eugene Katchalov vs. Viktor Blom

Der nächste Gegner für den Superstar Showdown auf PokerStars heißt Eugene Katchalov. Der in der Ukraine geborene und in Brooklyn aufgewachsene Pokerprofi und WPT-Titelträger gewann im Januar das $100.000 Super High Roller Event der EPT PCA und wurde Zweiter im anschließenden $10.000 High Roller Event.

Katchalov ist einer der erfolgreichsten Turnierspieler der letzen Jahre. Das Duell ist auf den kommenden Sonntag Abend terminiert. Gespielt wird ausschließlich Texas Hold’em. Die Regel, dass ein Mix aus NLHE und PLO gespielt wird, wird für dieses Duell außer Kraft gesetzt.

Mehr über den 6-Millionen-Dollar-Mann lesen Sie hier.

WSOPE zieht nach Frankreich

Paukenschlag für Poker in England! Die World Series of Poker Europe kehrt nicht ins ehrwürdige London zurück. Die WSOPE, French Cesars Games und Interactive Entertainment schlossen einen neuen Vertrag, der die europäische Ausgabe der World Series an die Mittelmeerküste umziehen lässt.

franzose
Essen Sie nie das Mittelstück eines Baguettes!

Statt „Welcome to the Casino at the Empire“ wird es ab diesem Herbst also heißen „Bienvenue au Casino Barrière de Cannes Croisette“. Der Vertrag hat zunächst eine Laufzeit von drei Jahren. Zunächst die gesetzliche Regulierung von Online-Poker in Frankreich, dann die WPT Paris und jetzt schnappt sich die Grande Nation die WSOPE? Frankreich erkämpft sich seinen Platz auf der Pokerlandkarte zurück. Beim Erbfeind England ist man „not amused“.

Sieben Events stehen auf dem Programm, darunter neben dem £10.000 Main Event, NLHE und PLO Events auch ein £10.000 High Roller Split Event, das zunächst Full Ring, das Short-handed und schließlich heads-up gespielt wird.

Die Entscheidung löste unterschiedliche Reaktionen aus. Schließlich ist der Pokerherbst in London voll mit internationalen Events wie EPT, WPT, WPO und PartyPoker World Open. Die Spieler würden gezwungen, in kurzer Zeit zwischen London und Cannes hin und herzureisen. Das dürfte nicht bei allen auf Zustimmung stoßen und könnte zu Lasten der WSOPE gehen.

EPT ohne Raubüberfall

Die EPT Berlin bleibt (leider) vor allem wegen des Überfalls auf die Pokerkasse in Erinnerung. Dabei war es auch das erste EPT-Event, bei dem der Gewinner eine Million Euro erhielt.

Wie es dazu kam, kann man nun auch auf Video nachvollziehen. Den gesamten Finaltisch finden Sie hier in unserem Blog.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare