Pokernews aus der zweiten Reihe

devilfish
Devilfish - Original oder Fälschung?

Was es in den letzten Tagen nicht zu einem eigenen Artikel gebracht hat: Fischen bei der PCA, Peter Eastgates Bracelet, die Phil Hellmuth Poker-App. und ein Diablo-Weihnachtsgeschenktipp.

Die PokerStars PCA wird die erste große Veranstaltung 2011, das ist schon mal sicher. Über 1000 Teilnehmer im Main Event in den letzten Jahren sprechen eine deutliche Sprache.

Fischfang bei der PCA

Wer es bisher schon schwierig fand, die Fische in der Karibik zu finden, für den ist das Event, das nun erstmals ausgetragen wird, auf jeden Fall nicht das Richtige. Beim Fish & Chips Showdown gilt es an Tag 1, so viele Fische wie möglich zu fangen. Je nach Ausbeute gibt es dafür mehr oder weniger Chips, mit denen dann an Tag 2 in einem Turnier antritt.

Den Teilnehmern werden Boote zur Verfügung gestellt, die Fanggründe befinden sich innerhalb eines 50-Meilen-Radius um die Insel Marinara. In den Gewässern der Karibik ist mit allerlei Getier zu rechnen, darunter Barrakudas, Haie und Hornhechte. Gerüchten zufolge soll sogar der berüchtigte Devilfish zu dieser Jahreszeit in der Gegend unterwegs sein.

Satellites für das Event sind in der PokerStars-Lobby verfügbar. Bereits angekündigt hat Chris Moneymaker seine Teilnahme: „Ich bin sofort darauf angesprungen. Erst  Fischen, dann Pokern? Das ist das Paradies."

Peter Eastgates Bracelet versteigert

116 Gebote wurden abgegeben, bis es schließlich unter den Hammer kam, das WSOP Main Event Bracelet von 2008. Als Kaufpreis wurden $147.500 erzielt, die nun der Kinderhilfsorganisation UNICEF zugutekommen.

Im Gegensatz zu T. J. Cloutier, der seine Bracelets aus Geldnot verscherbelte, war Eastgate von Anfang an angetreten, das Geld wohltätigen Zwecken zukommen zu lassen. Nun versucht ein weiterer Armbandgewinner, auf den Eastgate-Zug aufzuspringen: Paul „Eskimo" Clark versteigert sein 1999er Razz-Bracelet bei Ebay. Hört sich irgendwie nicht ganz so attraktiv an.

 

Phil Hellmuth Poker App.

Wenn man der beste der Welt ist, hat man ja wohl auch Anspruch auf eine eigene Poker App. Connect2Media hat jetzt angekündigt, „Phil Hellmuth's High Stakes Hold'em" zu veröffentlichen. In dem Spiel werden Spieler von Phil Hellmuth gecoacht und können auch gegen ihn heads-up antreten.

Das Spiel wird vorerst nur in den USA angeboten. Live Multi-Player-Spiele sind möglich, aber auch die Standard-Turnierserie für die eigene Pokerkarriere. Hellmuth kommentierte das Spiel mit der ihm eigenen Bescheidenheit:

„Das Spiel ist großartig. Man kann online oder offline spielen, sich Tipps von mir holen und sogar gegen mich antreten, wenn man den Mut dazu hat. Es gibt nur einen Phil Hellmuth und es gibt nur ein Spiel, dass man auf dem Handy haben sollte: Phil Hellmuth's High Stakes Hold'em."

 

Diablo 3 Poker

Offenbar sind Online-Pokerspieler häufig auch Anhänger anderer groß angelegter Computerspiele. Die Diablo-Reihe gehört zu den beliebtesten Action Adventures überhaupt, und die Fans warten schon seit Jahren sehnsüchtig auf Teil 3.

Hersteller Blizzard Entertainment hat allerdings noch immer keinen Starttermin festgelegt, und so helfen sich die Wartenden mit allerlei Merchandise über die Wartezeit. Oder mit Poker, wie das Diablo 3 Pokerset beweist.

Das Set mit Chips, Karten und Dealerbutton wurde ausschließlich während der Blizzcom 2010 vergeben, und dementsprechend werden die wenigen noch zu erhaltenden Exemplare inzwischen bei Ebay für ziemlich stolze Preise gehandelt.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare