Poker-Weltrangliste - die besten Spieler der Welt, KW 34

Share:
25 August 2011, Von: The Hand
Geposted in: PokerZeit Blog
Poker-Weltrangliste - die besten Spieler der Welt, KW 34

Alessio Isaia, in jüngerer Vergangenheit erfolgreich bei WSOP, EPT und WPT, arbeitete sich um 30 Plätze auf Platz 26 vor, aber der größte Sprung gelang David „ODB“ Baker, der sich um 52 Plätze auf Platz 172 verbesserte. Grund dafür war allerdings kein kürzlicher Turniererfolg, sondern die Streichung eines schwächeren Ergebnisses zugunsten eines stärkeren.

Zwei bekannte Namen tauchen nun erstmal bzw. wieder in den Top 300 auf: Altmeister Humberto Brenes und Matt Affleck, der durch sein unglückliches Aus beim WSOP Main Event 2010 einen Sonderplatz in den Pokergeschichtsbüchern erhielt.

Die Top 20 der Welt                                             

Platz

Vorwoche

Name

Punkte

1

1

Jason Mercier

2644

2

2

Erik Seidel

2575

3

3

Bertrand Grospellier

2503

4

4

Eugene Katchalov

2363

5

5

Fabrice Soulier

2185

6

6

Sam Stein

2120

7

8

Thomas Marchese

2118

8

7

Sorel Mizzi

2115

9

9

David Baker

2027

10

10

John Juanda

2014

11

11

Daniel Negreanu

2006

12

12

David Peters

1989

13

13

Matt Marafioti

1967

14

14

Vanessa Selbst

1941

15

15

McLean Karr

1922

16

20

Allen Bari

1890

17

17

Vivek Rajumar

1881

18

18

Shannon Shorr

1866

19

19

Carlos Mortensen

1851

20

16

Juha Helppi

1823

Deutschsprachige Spieler in den Top 100: Tobias Reinkemeier (25., Vorwoche 26.), Dominik Nitsche (55., Vorwoche 50.)

Neueinsteiger in den Top 300: Ronald Lee (261.), Michael Chow (278.), Yuval Bronshtein (289.), Matt Affleck (297.), Keven Stammen (298.), Humberto Brenes (299.)

Aufsteiger der Woche: David „ODB“ Baker (172., Vorwoche 234.)

Absteiger der Woche: Tyler Cornell (300., Vorwoche 233.)

Quelle: GPI

Die erfolgreichsten Spieler der letzten zwölf Monate (26. 8. 2010 – 25. 8. 2011)

Platz           

 Vorwoche

Name

Preisgeld in Mio. Dollar

1

1

Erik Seidel

6,26

2

2

Sam Trickett

3,39

3

3

Galen Hall

3,05

4

4

Vanessa Selbst

2,61

5

5

Bertrand Grospellier

2,33

6

6

Ivan Freitez

2,26

7

7

Eugene Katchalov

2,11

8

8

David Gorr

2,03

9

9

Scott Seiver

1,98

10

10

Brian Rast

1,96

11

11

Gregory Brooks

1,91

12

12

Daniel Negreanu

1,86

13

13

James Bord

1,82

14

14

Gus Hansen

1,81

15

15

Davide Vamplew

1,81

16

16

Sam Stein

$1,80

17

17

Christopher Oliver

$1,80

18

18

Anton Ionel

1,78

19

20

Jason Mercier

1,71

20

x

Max Lykov

1,69

Jason Merciers erfolgreiches Jahr last ihn in dieser Woche um einen Platz klettern. Aus den Top 20 herausgefallen ist dagegen David Benyamine, dessen vierter Platz beim High Roller Event der Full Tilt Classic auf Zypern aus der Wertung fiel.

Bester Deutscher: Max Heinzelmann (24. 1,59)

Quelle: Hendonmob

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare