Die Spieler des Jahres 2011

Share:
11 Januar 2012, Von: The Hand
Geposted in: The Hand
Die Spieler des Jahres 2011

Die Rankings von Cardplayer, Bluff Magazine, Hendon Mob und Global Poker Index im Überblick.

Neben dem Sensationserfolg von Pius Heinz im WSOP Main Event 2011 taucht vor allem der Name „Mad“ Marvin Rettenmaier wiederholt in verschiedenen Tabellen auf.

Im Bluff Magazine stieg er zeitweise bis auf Platz 3 der Rangliste auf. Am Jahresende reichte es immer noch für einen Platz in den Top Ten:

Bluff Magazine „Player of the Year Ranking 2011”

eugene katchalov
Eugene Katchalov.

1. Eugene Katchalov – 1089,28 Punkte

2. Bertrand Grospellier – 1071,67

3. Ben Lamb – 988,1

4. Matthew Waxman – 968,2

5. Stephen O’Dwyer – 964,77

6. Sam Trickett – 938,32

7. Marvin Rettenmaier – 935,14

8. Chris Moorman – 925,88

9. Elio Fox – 920,45

10. Pius Heinz – 892,75


Auch das Cardplayer Magazine stellt eine Rangliste der besten Spieler des Jahres auf. Hier sprang Rettenmaier sogar bis auf Platz vier, während es für Pius Heinz nur zu Platz 14 reichte. Grund dafür waren nicht weniger als 13(!) Finaltische des Stuttgarters.

Bester Spieler war für Cardplayer Ben Lamb. Aufgrund der unterschiedlichen Wertung konnte Eugene Katchalov sich nur gerade so in den Top Ten halten:

Cardplayer „Player of the Year Ranking 2011”

Ben Lamb
Ben Lamb.

1. Ben Lamb – 6036 Punkte

2. Chris Moorman – 5875

3. Oleksii Kovalchuk – 5494

4. Marvin Rettenmaier – 5056

5. Sam Stein – 4505

6. Jason Mercier – 4396

7. Elio Fox – 4320

8. Galen Hall – 4284

9. Eugene Katchalov – 4258

10. Stephen O’Dwyer – 4174


Der Hendon Mob stellt eine ganze Reihe von Rankings auf. In der reinen Geldrangliste führt in diesem Jahr natürlich kein Weg an Pius Heinz und den Bestplatzierten der November Nine vorbei.

Hendon Mob Geldrangliste 2011

wsop main event 2011 final table pius heinz
Pius Heinz.

1. Pius Heinz - $8.830.087

2. Erik Seidel - $6.530.154

3. Martin Staszko - $5.462.876

4. Ben Lamb - $5.352.970

5. Sam Trickett - $4.598.039

6. Matt Giannetti - $3.365.430

7. Galen Hall - $3.054.778

8. Elio Fox - $2.669.313

9. Eugene Katchalov - $2.572.726

10. Jason Mercier - $2.416.013


Der erst 2011 eingeführte Global Poker Index hat seit den ersten, im Sommer veröffentlichten Rankings immer dieselben vier Spieler in der Spitzengruppe gesehen. Daran hat sich in der Jahresabschlusswertung nichts geändert.

Mit Vanessa Selbst konnte sich hier aber auch eine Frau unter den besten Zehn platzieren.

Global Poker Index 2011

Jason Mercier
Jason Mercier.

1. Jason Mercier – 3015,08 Punkte

2. Erik Seidel – 2851,80

3. Bertrand Grospellier – 2805,75

4. Eugene Katchalov – 2656,33

5. Sam Trickett – 2582,47

6. Vanessa Selbst – 2441,15

7. Emanuel Failla – 2432,32

8. Shawn Buchanan – 2430,85

9. Matt Waxman – 2395,23

10. Sorel Mizzi – 2374,73

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Fred 2012-01-12 06:52:04

NEtter Überblick, könnte aber ein bisschen ausführlicher sein.

BLOGGER

The Brain

The Brain

Ein deutscher Hobbyspieler ohne WSOP-Allüren, aber mit Sinn fürs Detail.

Neuste Einträge  
Battle of Malta Blog

Battle of Malta Blog

Blogs von der Battle of Malta, dem größten Pokerturnier der Mittelmeerinsel.

Neuste Einträge  
The Raise - Rainers Rückblick

The Raise - Rainers Rückblick

Subjektiv und garantiert nicht neutral.

Neuste Einträge  
PokerZeit Blog

PokerZeit Blog

Blogs und interessante Themen aus der Pokerbranche.

Neuste Einträge