Das Poker-Kuriositäten-Kabinett 2012

Auch das in den letzten Zügen liegende Pokerjahr 2012 hatte seine großen Gewinner und tragischen Verlierer, seine Sternstunden und Skandale. Aber was waren eigentlich die Highlights des Poker-Boulevards? Worüber zerriss man sich in „Vermischtes“ das Maul? Wir haben das kurioseste zusammengefasst.

Januar: Celebrity Deathmatch - Duhamel vs Finger

Noch war das Jahr keine vier Wochen alt, da knallte es bei der PCA auf den Bahamas ganz gewaltig zwischen zwei Pokerstars.

jonathan duhamel 5
Jonathan Duhamel.
 

Nach einem Wortgefecht zwischen WSOP-Main Event Champ Jonathan Duhamel und EPT Prag Champ Martin Finger wartete der Chemnitzer nach Rausschmiss durch die Security auf seinen Kontrahenten vor dem Nachtclub und versetzte ihm einen zünftigen Fausthieb ins Gesicht.

Duhamel schwor darauf, Finger umzubringen.

Dieser sagte lapidar. „Es musste sein.“ Mittlerweile haben die beiden Halbstarken schon wieder an diversen Live-Tischen der EPT zusammen gesessen und sich in Ruhe gelassen.

 


 

robbie williams
Robbie Williams.
 

Februar: Robbie Williams hantiert mit eigener Pokerseite

Das waren wohl die letzten Auswirkungen von Drogen- und Alkoholentzug und einer folgenden handfesten Depression:

Noch Monate vor dem neuen Solo-Album und der erstmaligen Vaterschaft kündigte Britpop-Star Robbie Williams die Installation einer eigenen Pokerseite an.

Trotz der Vermeldung, mit der Seite weniger Geld verdienen, sondern unterhaltsames Glücksspiel anbieten zu wollen, erntete Robbie nur kalten Gegenwind.

Die Daily Mail höhnte, dass ein ehemaliger Drogensüchtiger nun seine eigene Pokerplattform gegründet hätte und die liberale Abgeordnete Tessa Munt meinte gar, dass Williams aufgrund seiner Vergangenheit über Suchtgefahren Bescheid wissen müsste und er seine Fans, die vor allem aus Jugendlichen bestünden, in die gleiche Gefahr brächte.

Nach Ablauf einiger Monate kann man über das Projekt nur eins sagen: „Viel Lärm um nichts“.

 


 

cool ladies

März: In Zypern sind die Poker-Omas los

Da muss ganz gut was los gewesen sein. Weil der Lärm irgendwann einfach Überhand genommen hatte, rief ein Mieter auf Zypern die Polizei.

Diese hob dann eher unfreiwillig ein illegales Homegame aus. Seltsam nur: die an die 50 Beteiligten waren durchweg deutlich über 70, weiblich und bevorzugten Kaffekränzchen.

Kaffee und Kuchen wurden allerdings immer öfter mit illegalen Cash-Game-Partien garniert. Das war 2009.

Drei Jahre später standen die Poker-Omas, deren Älteste bereits das stattliche Alter von 98 erreicht hatte vor Gericht.

Zwei der Damen waren inzwischen verstorben, zwei weitere in einem Seniorenheim. Der Rest hatte die Lacher auf ihrer Seite.

Wie während der Verhandlung herauskam, hatte eine der Damen die Polizisten darum gebeten, doch ein wenig zu warten, bis sie ihre Hand fertig gespielt habe.


 

max katz
Max Katz.
 

April: Ein russischer Staking König im Moskauer Stadtrat

Er ist in Russland Pokerpionier und eine der erfolgreichsten „Spürnasen“, was die Vorhersage für Erfolg betrifft. Max Katz war in den letzten Jahren einer der größten „Backer“ der Pokerszene.

Zu seinen Klienten gehörte beispielsweise Galen Hall, der 2011 den  PCA Main Event gewonnen hatte. Für $17k Einsatz kassierte Katz damals über eine Million Dollar.

Auch bei Pius Heinz‘ Sieg bei der WSOP soll Katz mit einem hohen Prozentsatz beteiligt gewesen sein. Durch Staking und Pferdewetten hat Katz acht Millionen Dollar verdient.

Und nun sitzt er für die Opposition im Moskauer Stadtparlament und ist der wohl prominenteste Poker spielende Politiker der Welt. Das Bluffen ließ Katz in seiner neuen Profession übrigens sein:

„Mir wurde vorgeschlagen, die üblichen Versprechungen zu machen und dasselbe zu sagen wie die anderen“ sagte Katz am Tag nach seiner Wahl. „Aber ich entschied mich dazu, ehrlich zu bleiben“.

Von 16 Kandidaten erhielt Max die dritt meisten Stimmen und hat damit nun die Möglichkeit, die Dinge „von unten zu ändern“, wie er selbst das gerne ausdrückt.

 


 

monch tiger

Mai: Im Kloster der zockenden Supermönche

Diese Nachricht wurde in Südkorea zum landesweiten Skandal: in einer Luxushotelanlage waren acht koreanische Buddhisten-Mönche von einer versteckten Kamera gefilmt worden, als sie soffen, rauchten – und während einer dreizehnstündigen Session um insgesamt 875.000 Dollar Poker spielten.

Die Mönche gehören einem der größten und wichtigsten buddhistischen Orden Koreas an und weilten angeblich in der Anlage, um Gedenkgottesdienste abzuhalten.

Alle sechs Mönche, darunter zwei geistige Anführer sind mittlerweile ins weltliche Leben zurückgekehrt und können ihrer Leidenschaft nun ganz offiziell, allerdings ohne die finanzielle Unterstützung durch Spenden nachgehen.

 


 

Beth Shak
Beth Shak.
 

Juni: Shak gegen Shak – es geht um Schuhe

Dan Shak ist so reich, dass ihm die eine Million hier oder da eigentlich nicht kratzen dürfte. Bei seiner Ex-Frau Beth Shak, die ebenfalls Pokerspielerin ist, verstand der reiche Dan offenbar keinen Spaß.

Seinen Hedge Fond verkaufte Shak Ende 2011 für 850 Millionen Dollar. Doch im Sommer, nur wenige Tage vor seiner Teilnahme am eine Million Dollar teuren BIG ONE wollte er seine Ex-Frau tatsächlich wegen deren angeblich geheim gehaltener Schuhsammlung vor Gericht zerren.

Ihre Schuhe hätte Beth in einem „versteckten Raum“ gehalten und sie während des Scheidungsverfahrens und der Unterhaltsverhandlungen nicht in der Liste der Vermögenswerte angegeben. „Darüber kann ich nur den Kopf schütteln“, sagte Beth der New York Post. „Er sagt tatsächlich, dass er nicht mitbekommen habe, dass in unserem Schlafzimmer ein begehbarer Schrank existierte.“

Als Shark erwies sich Dan Shak in der Sache jedenfalls nicht. Die gute Beth konnte ihre Schuhe jedenfalls behalten.

 


 

trickett
Sam Trickett.
 

Juli: 10 Millionen bringen Sam Trickett kein Glück

Wenn es dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis tanzen. Sam Trickett krönte zur WSOP ein traumhaftes Jahr mit seinem zweiten Platz beim Big One for One Drop, für den er über zehn Millionen Dollar kassierte.

In der nachfolgenden After Show Party soll ihn dann allerdings, so wollen es Augenzeugen gesehen haben ein wenig die Demut verlassen haben.

Nach einem übermütigen Auftritt in einem Nachtclub in Las Vegas wurde der Ex-Fußballer und erfolgreichste britische Poker Pro aller Zeiten von sechs Männern angegriffen und zusammengeschlagen.

Kurz vorher hatte er auf Twitter an seine Fans geschrieben: „Danke euch für eure Unterstützung, Ihr seid legendär. Jetzt wird getrunken bis die Organe wehtun.“

Nachdem ihm die Organe aus anderem Grund wehtaten, schrieb er: „Ist es das, was passiert, wenn man erfolgreich ist? Sie haben mir buchstäblich die Sch... aus dem Leib geprügelt und meiner Freundin ins Gesicht gespuckt”.

Wirklich nachhaltig geschockt hatte ihn der Angriff allerdings nicht. Schon wenig später tauchte Trickett auf den Online Nosebleed Limits auf und setzte auch dort seinen Siegeszug fort.

 


 

August: Jens „Jeans89“ Kyllönen wird Astronaut

jens kyllonen 28777
Jens Kyllönen.
 

Der EPT-Sieger von Kopenhagen 2009 belohnte sich für seine Millionengewinne auf den Online High Stakes gleich mehrfach.

Erst bezahlte er das Buy In für das Big One for One Drop komplett aus eigener Tasche und dann griff er richtig zu den Sternen.

Für 200.000 Dollar sicherte er sich ein Ticket für Richard Bransons Raumfähre Virgin Galactic, um demnächst ins All zu fliegen.

Sein Kommentar: „Der Weltraum hat mich schon immer fasziniert. Als ich die Gelegenheit sah, einen Flug ins All zu machen, habe ich sofort zugegriffen.“

Die Raumfähre von Virgin kann sechs Passagiere aufnehmen. Der Flug in die Schwerelosigkeit dauert insgesamt drei Stunden. Kyllönen wird der dritte Finne und – nach Guy Laliberté – der zweite Poker High Roller außerhalb der Erdatmosphäre sein.

 


 

tony hellmuth hotdog
Tony, Hellmuth und die Bockwurst.
 

September: Tony G unterliegt Phil Hellmuth im Triathlon

Die EPT San Remo und die WPT auf Malta brachten die interessantesten Poker-Prop-Bets des Jahres.

Erst krönten Bertrand Grospellier und Eugene Katchalov eine Challenge während der WCOOP mit einem Radrennen zwischen Monte Carlo und San Remo, sowie einem Sprachkurs in der jeweiligen Landessprache des Anderen.

Und dann kam es zum Kräftemessen zwischen den Erzfeinden Phil Hellmuth und Tony G.

Der Triathlon umfasste Basketball, Schwimmen und Laufen. Und während Tony G, bei seiner Paradedisziplin Basketball einen gewaltigen Vorsprung herausarbeitete, schlug die Stunde von Phil beim Schwimmen.

In der entscheidenden dritten Etappe startete Tony G. den Laufevent mit einer Minute Vorsprung und konnte Hellmuth gerade so auf Distanz halten. Hellmuth holte sich dafür wenig später sein dreizehntes Bracelet beim WSOPE Main Event.


 


 

Oktober: Poker Pros betrügen im großen Stil

paul sexton
Paul Sexton.
 

Der ehemalige FullTilt Pro  Paul Sexton und WSOP Regular Steven Diano ging das Geldverdienen beim Poker wohl nicht mehr schnell genug. Im Oktober wurden sie in einer groß angelegten FBI-Aktion mit 23 „Mitstreitern“ verhaftet. Der Vorwurf: Betrieb illegaler Wettangebote.

Dem Betrüger-Ring wurde vorgeworfen, zwischen dem 13. April 2011 und dem 18. Oktober 2012 einen Gewinn von über 50 Millionen Dollar mit der Annahme illegaler Sportwetten gemacht zu haben.

Diano soll dabei einer der Buchmacher gewesen sein, während Sexton für die Einnahme und Weiterleitung von Geld verantwortlich gewesen sein soll. Beiden drohen nun Gefängnisstrafen von bis zu 25 Jahren.

 


 

November: die UNA-Bombshell unterrichtet Lisa Simpson

Sie gilt innerhalb der Szene als kontroverse Figur. Dennoch schaffte Jennifer Tilly im November etwas, das vor ihr noch keinem anderen Pokerspieler gelungen war: eine Rolle bei den Simpsons zu bekommen.

the simpsons jennifer tilly

Die Frau von UNA-Bomber Phil Laak war vor ihrer Poker-Karriere Schauspielerin und trat in Filmen wie  „Chucky, die Mörderpuppe“, „Der Dummschwätzer“, „Bullets over Broadway“ oder „Die fabelhaften Baker Boys“ auf.

Außerdem war sie im realen Leben die Frau von Simpsons Miterfinder Sam Simon. Wohl der entscheidende Fakt, der ihr die Rolle bei der Welt liebster Familienserie einbrachte.

In „Gone Abie gone“ übernahm Tilly in einer Sprechrolle, die Aufgabe Lisa Simpson mit den Grundlagen von Online-Poker vertraut zu machen. In der Folge muss die Simpsons-Tochter ihre Studiums-Rücklagen zurückverdienen, die ihr Vater vorher verzockt hat.

Ganz interessant: schon bei der ersten, von Lisa gespielten Hand wird deutlich, dass offenbar halb Springfield online Poker spielt, und zwar gleichzeitig.

Das Ende vom Lied ist übrigens das, was innerhalb der Poker-Community gern als „Set-up“ bezeichnet wird.

Lisa hat bereits über 400.000 Dollar gewonnen, bevor sie mit Full House gegen einen Vierling von „Tingeltangel Bob“ alles wieder verliert.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

assets/photos/_resampled/croppedimage12580-victor-ramdin-3.JPG

Victor Ramdin – “Ivey hat meine Karriere gerettet, Hellmuth ist mein Idol.”

Wir haben uns mit Team PokerStars Pro Victor Ramdin über den entscheidenden Moment in seiner Karriere, die inspirierendsten Menschen in seinem Leben und darüber unterhalten...

16 April 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Konstantinos-Nanos.jpg

Turnier Triple Barrel – Sunday Storm 3rd Anniversary, FTOPS Main Event, Deutsche Sunday Majors Siege

Sowohl bei der Sunday Million als auch beim Sunday Warm-Up gab es deutsche Siege. Außerdem haben wir das FTOPS Main Event und das Sunday Storm...

15 April 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Xian-Liu.jpg

Xuan Liu and Sofia Lӧvgren neue 888 Pros!

Soeben erreichte uns die Meldung, dass das 888 Team bezaubernden Zuwachs in Form der hübschen Kanadierin Xuan Liu und der atemberaubenden Schwedin Sofia Lövgren...

14 April 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Phil-Ivey1.JPG

Schwere Zeiten für Phil Ivey

2013 war ein Jahr zum Vergessen für Phil Ivey. Online lief nichts zusammen, es folgte der Rechtsstreit mit dem Crocksford Casino und die Scheidung mit...

14 April 2014

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare