Rückblick Pokerfloor Allstars Turnier

Share:
14 Januar 2014, Von: Rainer Gottlieb
Geposted in: The Hand
Rückblick Pokerfloor Allstars Turnier

Von Rainer Gottlieb. Das erste Pokerfloor Allstars Turnier ist vorüber. Vom 10.01.2014 bis zum 12.01.2014 wurde in allen drei Pokerstandorten der Spielbank Berlin ein großes Turnier mit kleinem Buy In veranstaltet.

Durch die Möglichkeit unbegrenzter Re-Entries an beiden Vorrundentagen (10. und 11.01.) war mit einem hohen Preispool zu rechnen.

Ich habe – trotz meiner Kritik im Vorfeld an dem Turnier teilgenommen. Hier meine Eindrücke:

Die wichtigste Bemerkung zuerst: meine Befürchtungen hinsichtlich eines wilden, ungezügelten Re.-Entry-Gemetzels sind nicht eingetroffen. Im Gegenteil, es ging recht zivil zu. Aus den drei Pokerfloors wurden folgende Zahlen berichtet:

Tag

Potsdamer Platz

Fernsehturm

Hasenheide

 

Starter

Re-Entries

Starter

Re-Entries

Starter

Re-Entries

1A 10.1.2014

117

65

45

9

44

13

1B 11.1.2014

123

67

50

16

48

14

Die Option des Re-Entry für 10 Big Blinds im ersten Level des Finaltags nahmen immerhin noch 16 Wagemutige wahr und somit ergab sich aus 627 Startzahlungen der beeindruckende Preispool von 56.430 Euro.

berlin alex

Damit beträgt die Anzahl der Re-Entries ziemlich genau 50% des Starterfeldes.

Auch das ist ein Indiz für die ausgeglichene Herangehensweise der meisten Teilnehmenden.

So gesehen nehme ich meine massive Kritik am Turnierkonzept zumindest teilweise zurück, weil die Realität meine Befürchtungen zum Glück nicht bestätigt hat.

Und es gibt gute Gründe für Lob:

  1. Die Idee und die Initiative für ein berlinweites Turnier in allen Pokerfloors ist klasse
  2. Die Organisatoren haben einen tollen Job gemacht. Sowohl Vorrundentage als auch der Finaltag liefen einwandfrei über die Bühne.
  3. Der Finaltag selbst stellte eine logistische Meisterleistung dar, denn es wurde Improvisationsvermögen gefordert. Es mussten zusätzliche Tische bereitgestellt werden und es bedurfte deutlich mehr Man- und Womanpower. Ein großes Lob gebührt hierbei speziell den Dealerinnen und Dealern, die sich wegen des großen Ansturms für Sonderschichten bereitfanden.

Und trotzdem muss ich jetzt noch Kritik loswerden:

Natürlich ist es immer erfreulich, wenn man die Geldränge erreicht. Trotzdem war ich, wie viele andere Teilnehmer auch, nicht besonders glücklich über die extrem breite Spreizung des Preisgeldes.

Berlin Spielbank Spielsaal

Aus dem Starterfeld von 627 Entries wurden 79 Preisplätze gezahlt. Dabei wurde ein Betrag von 13.910 Euro auf die Plätze 79 bis 13 ausgeschüttet, mit teilweise absurd niedrigen Steigerungen im Bereich von 10 bis 40 Euro.

Der erste deutliche Sprung beim Preisgeld war der von Platz 13 (410 €) auf Platz 12 (710 €). Ich habe mich bis Platz 43 hochgearbeitet (200 €). Ein Re-Entry konnte ich vermeiden.

An einigen Stellschrauben sind sicher noch einige Möglichkeiten des Finetunings gegeben. Meine Wünsche und Vorschläge: Begrenzung der Re-Entries auf 3.

Ich wage die Behauptung, der Preispool wird sich in ähnlicher Größenordnung bewegen. Verdichtung der Preisgelder auf weniger Plätze, z.B. 50. 

Fazit: Pokerchef Olcay Kacak und seine Mannschaft haben damit einmal mehr bewiesen, dass sie in der Lage sind, erfolgreich größere Pokerereignisse zu stemmen.

Rainer Gottlieb

Das war bereits in früheren Triple A-Turnieren gezeigt worden und mit dem neuen Produkt „Pokerfloor Allstars“ bestätigte es sich erneut. Man darf auf weitere Großturniere gespannt sein, bereits ab Februar 2014 beginnt die Triple A-Saison 2014.

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare

BLOGGER

The Brain

The Brain

Ein deutscher Hobbyspieler ohne WSOP-Allüren, aber mit Sinn fürs Detail.

Neuste Einträge  
Battle of Malta Blog

Battle of Malta Blog

Blogs von der Battle of Malta, dem größten Pokerturnier der Mittelmeerinsel.

Neuste Einträge  
The Raise - Rainers Rückblick

The Raise - Rainers Rückblick

Subjektiv und garantiert nicht neutral.

Neuste Einträge  
PokerZeit Blog

PokerZeit Blog

Blogs und interessante Themen aus der Pokerbranche.

Neuste Einträge