Boulevard - Live und Online-Poker in Europa

team-full-tilt
Auf dem Weg nach Wien - das Team Full Tilt.

Currywurst, Extrawurst, alles Wurst - der EuGH greift durch; bisher unveröffentlicht - neue deutsche Spieler bei der WTP; Live Action - PokerZeit bei MEC, The Brain in Bad Oeynhausen; Traditionsbruch - Stud-EM abgeschafft; Erfolg - deutscher Sieger bei WCOOP; Plagiat - die November 18?

Heute beginnen wir zur Abwechslung mit einer Ankündigung:

PokerZeit fährt zur Million Euro Challenge

Wieder werden einige tausend Hobbyspieler zur diesjährigen MEC pilgern, in der Hoffnung, das begehrte Heads-up-Ticket zu erwischen, das Ruhm, Geld und nicht zuletzt Fernsehzeit verspricht. Die Geschichte des Kölner Studenten Martin Kläser, der 2007 den Event gewann und sich dann anschickte, nacheinander Chris Ferguson, Howard Lederer und Gus Hansen heads-up zu schlagen, ist inzwischen Legende.

Es werden aber auch einige Mitglieder des Full Tilt Profi-Teams ihre Aufwartung machen, und darunter soll nicht nur Phil Ivey sein - der zumindest fest zugesagt hat -, sondern auch das neuste Mitglied des Teams Andreas Krause, dem es wohl durch seinen Sieg bei den Full Tilt Classics auf Zypern endlich gelungen ist, den Sprung in ein großes Profi-Team zu schaffen.

christian-henkel
Souverän und professionell - Christian Henkel.

Mit Phil Ivey führten wir im Frühling ein längeres Exklusivinterview über die WSOP, Craps, Vegetarier, Rounders und darüber, warum Marcel Luske und Markus Golser nicht als deutschte Vorzeigeprofis geeignet sind.

Christian Henkel ist für uns vor Ort und wird versuchen, in gewohnter Professionalität und Souveränität mit den Profis zu plaudern, seine Eindrücke wiederzugeben und das kalte Buffet zu plündern.

wtp-logo
Noch ungewohnt - das World Team Poker Logo.

World Team Poker - Neue Spieler in Team Germany

Offiziell wird es erst im Rahmen der WSOP Europe bekanntgegeben, aber Kapitän Dan Heimiller hat drei deutsche Spieler für das Team Germany gewonnen, die schon in der nächsten Spielrunde der WTP-Liga dabei sein sollen: Nasr el-Nasr, Andreas Krause (ja, schon wieder) und Tobias Reinkemeier sollen noch in diesem Monat die entsprechenden Verträge unterzeichnen.

Bisher stehen bereits Cyndy Violette und Kathy Liebert als Teammitglieder fest, die beide deutscher Abstammung sind. Dasselbe gilt für den Kapitän und Dauer-WSOP-Casher Dan Heimiller. Was ist dieses World Team Poker überhaupt?

norbert jager
Norbert „The Final Table" Jäger wieder auf Tour.

PokerZeit-Blogger am Finaltisch

Der Poker Classics Event in Bad Oeynhausen ist für ambitionierte Hobbyspieler einer der wichtigsten Anlaufpunkte im Jahr. €200 Buy-in, zwei Spieltage und eine waschechte EPT-Struktur vermitteln das Gefühl von ein bisschen großer, weiter Pokerwelt in der norddeutschen Tiefebene.

Das kann sich Norbert „The Brain" Jäger natürlich nicht entgehen lassen. Also wagte unser Blogger den wilden Ritt über den Bielefelder Berg, um zu demonstrieren, wer im Teutoburger Wald der Hermann ist.

Zumindest verbal ist ihm das auch gelungen. The Brain erreichte den zweiten Tag als Chipzweiter und kämpfte sich durch bis zum letzten Tisch. Wie es ihm dort erging und wie man mit einem Paar Achten ein Paar Buben schlägt, ohne die Karten überhaupt zu spielen, lesen Sie jetzt im Blog von The Brain.

Tag1 ist bereits online, die Geschichte des zweiten Tags läuft gerade durch die Druckerpresse und geht am Samstag um Punkt 12 Uhr „auf Sendung". High Noon mit The Brain.

Poker-EM-2010-Logo
Die Poker-Europameisterschaft im österreichischen Baden.

Nations Cup und Poker EM ohne Stud

Es war der Event, in dem 2008 der Stern von Sandra Naujoks aufging. Einige Monate später gewann sie die EPT Dortmund. Im letzten Jahr hieß der Gewinner Martin Kabrhel, der daraufhin innerhalb von drei Monaten zwei EPT Side Events sowie das High Roller Event in Deauville gewann. Irgendwas scheint dran zu sein an der Poker-EM in Baden.

Vom 4.-14. Oktober sind nun wieder zwei Europameistertitel zu gewinnen. Die Disziplinen lauten No Limit Hold'em und - zum ersten Mal - Pot Limit Omaha. Das traditionell ausgespielte Stud-Turnier wird abgeschafft. Schade eigentlich, aber Stud liegt nicht im Trend, und Omaha ist die Disziplin, über die derzeit eben am meisten geredet wird.

poker-floor-casino-baden
Wegen seiner Atmosphäre beliebt - das Grand Casino Baden.

Der beliebte Nationen-Cup allerdings bleibt. Bis zu 27 Teams können teilnehmen, und am heutigen Tag sind bereits 20 Plätze besetzt. Damit steht der Preispool bei €20.000 Buy-in pro Team bereits bei €400.000.

Vier Teams aus Deutschland (Kapitäne: Michael Keiner, Andreas Krause, Christoph Haller, Markus Lehmann), je drei aus Österreich (unter Harry Casagrande, Ivo Donev und Wasi Akhund), der Schweiz (Kapitäne: Rino Mathis, Besim Hot und Claudio Rinaldi) und Finnland (Kapitäne: Juha Helppi, Ilari Tahkokallio, Seppo Parkkinen) sowie Italien, England, Russland, Ungarn und Persien werden auf jeden Fall dabei sein.

wcoop-logo
Der Online-Event des Jahres - PokerStars WCOOP.

Erster deutscher Sieg bei der WCOOP

In der Nacht zum Donnerstag setzte sich „nilsef" aus Kiel in Event Nr. 10 des PokerStars World Cup of Online Poker, $265 PLO Knock-out Bounty durch. Am Finaltisch des mit 1493 Spielern gestarteten Turniers saß mit „F.Briatore" ein weiterer Deutscher, außerdem hatte es mit Jason Mercier der Shooting Star des letzten Jahres und Blogger bei PokerListings ebenfalls an den letzten Tisch geschafft.

„nilsef" erhielt für seinen Sieg $50.015, F.Briatore wurde nur durch den bulgarischen Spieler „IamBuddha" daran gehindert, den deutschen Doppelsieg perfekt zu machen, und erhielt für Platz 3 noch $27.620. Jason Mercier fügte seiner Bankroll immerhin $14.631 hinzu, also für Mitglieder der Show High Stakes Poker etwa 15 Big Blinds.

hellmuth-baseball
Hol's Bällchen, Phil!

Phil Hellmuth, jetzt auch Baseball-Brat

Eigentlich sollte Hellmuth den Baseballspielern der Oakland A's nur die Grundregeln von Chinese Poker beibringen - aus welchen Gründen auch immer - aber dann ließ er sich die Chance nicht entgehen, für ein paar Würfe auf das Baseballfeld zu wechseln.

Wie man weiß, ist Baseball ein Spiel, bei dem ein Spieler einen Ball auf einen anderen Spieler wirft, der dann versucht, diesen möglichst weit weg zu ballern. Klappt das, rennen viele seiner Mitspieler um das Feld. Dafür gibt es dann Punkte.

Hellmuth warf einen 75 mph schnellen Pitch, was wohl irgendwie gut ist, aber da Baseball ungefähr dieselbe Anziehugnskraft auf uns ausübt wie Halma und wir uns lieber eine ganze Bundestagssitzung auf Phoenix oder den nordkoreanischen Kulturkanal ansehen, belassen wir es einfach dabei.

tobias-reinkemeier2
Ein unglaubliches Jahr für Tobias Reinkemeier.

November Nine, die Zweite

Es gibt ja Leute, die behaupten, wir Europäer machten den Amis alles nach. Mode, Fernsehshows, die Anglifizierung der Sprache, der Poker-Boom, alles typische Beispiele. Als nennenswerte Ausnahme galten bisher die Franzosen, die traditionell ein eher gespannteres Verhältnis zu den Vereinigten Staaten pflegen.

Dass der Finaltisch der Partouche Poker Open Cannes aber erst im November ausgetragen wird, ist schon mehr als ein Zufall. Am 6. und 7. November treffen sich die letzten Spieler wieder, und dann geht es um €1,3 Mio. für den Sieger. Tobias Reinkemeier (siehe auch World Team Poker) und Ali Tetinkamgac werden auch dabei sein, und damit können wir endlich einmal schreiben: Zwei Deutsche unter den November Nine. So, das tat gut.

gerichtsurteil
Im Namen der Völker?

Zwei Schritte vor, einen zurück

In den Katakomben der Paragraphenreiter regt sich was: Der EuGH hat durch sein Urteil in dieser Woche offiziell bestätigt, dass die deutsche Glücksspielgesetzgebung unzulässig ist und dabei die ganze Scheinheiligkeit der angeblichen „Spielsuchtprävention" offengelegt. Diese stünde in eklatantem Widerspruch zu den breit angelegten Werbekampagnen für die staatliche Lotteriegesellschaft.

Auch das österreichische Glücksspielmonopol wurde vom EuGH kassiert. Die Konzessionen für Spielbanken werden in Österreich nur an Unternehmen mit Sitz im Inland erteilt. Damit beschränkt sich die Liste der Kandidaten mehr oder weniger auf die Casinos Austria. Der EuGH sieht darin eine „mittelbare Diskriminierung" und einen Verstoß gegen die Niederlassungsfreiheit innerhalb der EU.

Gleichzeitig hat der Schweizer Bundesrat das vom Bundesgericht im Frühjahr ausgesprochene Pokerverbot bestätigt. Darin wurde festgestellt, dass Poker (lustigerweise nur Turniere) überwiegend ein Glücksspiel sei. Private Pokerrunden wurden dagegen legalisiert. Im Nationalrat werden nun zwei Anträge auf Änderung des Spielbankengesetzes diskutiert.

currywurst-labyrinth
Das ist keine Currywurst.

Currywurst-Labyrinth

Bei so viel Paragraphenreiterei wirkt die maßvolle Vernunft des Bundesinstituts für Risikobewertung BfR (ja, das gibt es wirklich) geradezu beruhigend. Dieses hatte nämlich die Idee, in Berlin ein Labyrinth in Form einer Currywurst mit Pommes errichten zu lassen, um dem Verbraucher Herstellung, Zusammensetzung und auch die Folgen übermäßigen Genusses von Deutschlands beliebtestem Fast Food vor Augen zu führen.

Über 2 km Irrwege wurden angelegt, an den Gabelungen muss der Besucher Fragen beantworten, und wer der Ansicht ist, zwei Currywürste am Tag machen schlank und schlau, der läuft bald in eine Sackgasse.

Was das Ganze mit Poker zu tun hat? Eigentlich nichts, aber wäre das BfR nicht die geeignete Institution für eine Bewertung von Texas Hold'em? Ich bin sicher, es würde zu einer ebenso vernünftigen Ansicht kommen wie BfR-Sprecherin Ariane Girndt zu den Gefahren der Currywurst: „Wie bei so vielen Lebensmitteln kommt es schlicht auf die Menge an, die man davon isst."

Ein schönes Wochenende wünscht die Redaktion.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare