EPT Kopenhagen - Pierre Neuville setzt sich an die Spitze

pierre neuville 15970

SerialQualifier Pierre Neuville führt das Leaderboard nach Tag 3 an. Andreas Wiese einer der letzten beiden Deutschen. Martin Stazko auch unter den Top Ten.

Der belgische Team-Pro Pierre Neuville hat schon über eine Million Dollar an Preisgeldern erspielt. Er hält außerdem den Rekord für 23 EPT Main Event Qualifikationen am Stück und schreibt darüber derzeit exklusiv bei PokerZeit.

Bisher war Neuvilles beste Platzierung ein zweiter Platz bei der EPT Vilamoura für $383.000. Jetzt steht er vor dem Versuch, sich um einen Platz zu verbessern. Dafür braucht man auch ein bisschen Glück. Im Moment hat Neuville dieses Glück: Gestern knackte er die Asse von Vorjahressieger Michael Tureniec mit K-Q.

Tureniec bleibt aber weiterhin dabei und könnte der erste EPT-Doppelsieger werden.

Neuville hält 780.000 Chips, nachdem er Tag 1 mit nur 15.000 Chips abgeschlossen hatte, also der Hälfte des Startstacks.

Melanie Weisner, gestern noch Chipleader, lief mit A-Q gegen Pocket Asse von Steve O’Dwyer, der sich nach seinem Chiplead an Tag 1 langsam wieder nach vorne arbeitet. Ein paar Hände später bekam sie noch einma, A-Q, ging wieder all-in und wurde von Stig Christensen mit A-K gecallt. Das Aus für Weisner.

Immerhin waren zu diesem Zeitpunkt die Geldränge schon erreicht, sodass Weisner sich immerhin noch 65.000 dänische Kronen (€8741) ausbezahlen lassen konnte. Wiesner landete auf Platz 28.

Jan Molby, früherer Fußball-Profi beim FC Liverpool, Simon Ravnsbaek und Mads Wissing mussten sich ebenfalls verabschieden.

Neben Mickey mement_mori Petersen und Aage Ravn steht auch noch der amtierende WSOP-Vizeweltmeister Martin Stazko zwischen Pierre Neuville und seinem ersten EPT-Titel. Der Tscheche war die längste Zeit des Turniers short und konnte jetzt zu ersten Mal in die Top Ten vordringen.

Zwei Deutsche sind in Kopenhagen noch dabei: Andreas Wiese (13., 344.500) und Robert Beer (21., 171.000).

Am heutigen Tag 4 wird der Finaltisch ermittelt. Alle verbliebenen Spieler kassieren mindestens 70.000 DKK (€9413), für den Sieger sind €338.000 reserviert.

Top Ten Chipcount:

1. Pierre Neuville, B – 780.000
2. Alexander Manson, DK – 730.000
3. Aage Ravn, NO – 691.000
4. Alejandro Fernandez, SP – 620.500
5. Keld Volquardsen, DK – 523.500
6. Spencer Hudson, USA – 523.500
7. Bjorke Hansen, DK – 460.000
8. Mickey Petersen, DK – 451.500
9. Martin Stazko, CZ – 432.500
10. Steve O’Dwyer, USA – 423.500

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare