PCA – Dimitar Danchev trägt den Titel davon

Dimitar Danchev
Dimitar Danchev am Ziel.

Der Bulgare gilt als bester Spieler seines Heimatlandes. Er gewann in der Nacht den PCA Main Event und 1,86 Mio. Dollar.

Danchev setzte sich in einem dramatischen Heads-up gegen Joel Micka durch und ergatterte seinen ersten großen Titel. Es war außerdem der erste Titel in einem internationalen Major-Turnier für einen Bulgaren überhaupt.

Sechs Tage sind vergangen, seid 987 Spieler dieses Großevent begonnen hatten. Die letzen acht Spieler teilten $5,4 Mio. unter sich auf.

Am Ende war es ein klassischer Coin Flip, der entschied, ob Danchev seinen 3:1-Chiplead in einen Sieg ummünzen konnte oder wieder Gleichstand herrschte.

Der Bulgare hielt A-Q, der Amerikaner Pocket Vieren. Ein Ass auf dem Flop reichte aus, um die Partie zugunsten des Europäers zu entscheiden.

Allerdings wäre es zu dieser Hand nicht mehr gekommen, hätte der Bulgare nicht kurz zuvor einen anderen Coin Flip ebenfalls gewonnen.

Micka hielt A-K und bezahlte damit Danchevs All-in mit Pocket Zweien.

Das Board wollte dem Amerikaner aber nicht helfen. Damit waren die Chipstacks wieder fast ausgeglichen, und von da an konnte sich Danchev langsam aber sicher durchsetzen.

joao nogueira
Für Joao Nogueira wurde ein Märchen wahr. Photo: PS-Blog.
 

Final Table Payouts:

  1. Dimitar Danchev, $1.859.000
  2. Joel Micka, $1.190.000
  3. Jerry Wong, $725.000
  4. Jonathan Roy, $560.000
  5. Owen Crowe, $435.000
  6. Andrej Schatilow, $325.000
  7. Yann Dion, $230.000
  8. Joao Nogueira, $165.000

Ein karibisches Märchen

Der international völlig unbeleckte Portugiese Joao Nogueira gewann sein Ticket zur PCA in einem $10 Satellite.

PokerStars hatte eine Reihe von diesen Qualifiern veranstaltet, bei denen unabhängig von der Spielerzahl je zehn Gewinner ein Ticket zum PCA Main Event erhielten.

Für Nogueira hat sich die Teilnahme gelohnt. In seinem ersten Live-Turnier überhaupt erreichte er gleich den Finaltisch und wurde am Ende Achter.

979 Spieler ließ der Portugiese hinter sich, dann verlor er seine letzten Chips mit A-6. Micka bezahlte Nogueiras All-in mit Damen und gewann.

Nogueira wird es verschmerzen. Nicht nur brachte ihm seine Investition von $10 eine Gratisreise zu den Bahamas, er kassierte außerdem auch noch $165.900.

Bester deutscher Spieler wurde Manig Loeser, der das Turnier auf Platz 16 beendete und dafür $67.000 erhielt.

Ole Schemion
Ole Schemion wieder am Finaltisch. Photo: PS-Blog.
 

Reinkemeier und Schemion im High Roller Finale

Bereits zum zweiten Male hat Tobias Reinkemeier das Finale des High Roller Events beim PCA erreicht. Vor drei Jahren war er bereits Sechster geworden.

Auch Ole Schemion schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Er war lange Chipleader und konnte sich damit ebenfalls einen Platz im Finale sichern.

Den Titel des Favoriten trägt momentan aber Shaun Deeb. Deeb ist einer der erfolgreichsten Turnierspieler online, konnte live aber noch nie einen großen Titel gewinnen.

Für Vanessa Selbst ist es dagegen „nur“ ein weiterer Finaltisch. Der letzte verbliebene Team Pro von PokerStars steht vor einem weiteren großen Erfolg.

Ist das hier sein Turnier? Auf den Sieger warten 1,4 Mio. Dollar.

Chipcount am Finaltisch:

  1. Shaun Deeb, 2.536.000
  2. Wladimir Trojanowski, 1.625.000
  3. Mike Watson, 1.620.000
  4. Vanessa Selbst, 1.512.000
  5. Ole Schemion, 1.227.000
  6. Tobias Reinkemeier, 876.000
  7. Bryn Kenney, 484.000
  8. Micah Raskin, 389.000

Das könnte Sie auch interessieren:

assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Pokerturnier.jpg

Die wichtigsten Turnierergebnisse der Woche

Bei der LAPT Panama feierte ein Argentinier einen denkwürdigen Sieg, die WPT National Brüssel endete mit einem französischen Vierfacherfolg und am Main Event der Micro...

29 Juli 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-master-classics-of-poker-2013.jpg

Triple Barrel – Master Classics verschoben, Laliberté unter Verdacht, Ebony Kenney sexy

Der Sommer lässt auch die Pokerszene nicht ungeschoren. In unserer heutigen Triple Barrel widmen wir uns der Verschiebung der Master Classics of Poker in Amsterdam,...

24 Juli 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-CAPT-Velden.jpg

Triple Barrel – CAPT Velden, Micro Millions 8, Poker Night in America

Nach der WSOP ist es in der Pokerwelt ein wenig ruhiger geworden. Wir blicken nach Österreich zu der CAPT Velden, auf die Micro Millions auf...

22 Juli 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-wsop.jpg

Triple Barrel – WSOP 2014 bricht Rekorde, WPT500 Aria stark besetzt, EPT Barcelona so groß wie nie

In unserer heutigen Triple Barrel werfen wir einen Blick über den großen Teich zur WSOP, die dieses Jahr wieder neue Rekorde aufstellte, und zur erstaunlich...

10 Juli 2014

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare