PCA Main Event 2014 Folge 4

PCA 2014 Main Event

Es ist der Traum eines jeden Pokerspielers einmal das Main Event der PCA auf den Bahamas zu spielen. Dieses Jahr erfüllten sich diesen 1.031 Spieler und sorgten für den gigantischen Preispool von $10.070.000. In Folge 4 sitzen u.a. Ole Schemion, Antonio Esfandiari und Vanessa Selbst am Feature Table. Dieses Mal in der Hauptrolle: Der betrunkene Amerikaner Roger Teska.

Wir befinden uns kurz nach dem Platzen der Bubble und somit haben alle verbleibenden Spieler zu diesem Zeitpunkt schon mindestens $17.600 sicher. 

Roger Teska
Roger Teska bei seiner Lieblingsbeschäftigung.

Neben dem Deutschen Ole Schemion, nehmen auch Vanessa Selbst, Antonio Esfandiari und der für die PokerListings Awards in der Kategorie "Spieler der Zukunft" nominierte Norweger Yngve Steen am Feature Table Platz.

Die PCA Folgen sind sehr gut gemacht und geschnitten und so werden aussschließlich interessante Hände gezeigt. Mit großen Bluffs, guten Calls und schönen Laydowns gibt es alles, was das Pokerherz begehrt.

Fast noch interessanter als der TV-Tisch ist der Secondary Feature Table, an dem Mike McDonald und Marcel Luske sitzen.

Im Zentrum des Interesses steht hier aber ein anderer: Roger Teska. Der junge Amerikaner fiel dadurch auf, dass er praktisch das ganze Turnier über einen Drink nach dem anderen zu sich nahm und total betrunken am Tisch saß.

Hier ein Video, welches das Turnier von Roger ganz gut zusammenfasst:

Und hier das Staredown-Duell mit Mike McDonald:

Das Video von Folge 4 des PCA Main Event 2014: 

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare