PartyPoker Women's World Open III

Jennifer Tilly
Jennifer Tilly

Am 24. Mai startet die dritte Ausgabe der PartyPoker Women's World Open, kurz WWO. Wie der Name vermuten lässt, dürfen bei dem Turnier nur Pokerspielerinnen an den Start gehen.

Drei Tage wird sich das „Who is Who" der internationalen Pokerszene in den Three Mills Studios in London messen und das Preisgeld in Höhe von 108.000 US-Dollar verteilen. Das Buy-In beträgt 3.000 Dollar, ein geringer Preis wenn man sich die Prämien und das eher kleine Teilnehmerfeld betrachtet.

Man darf gespannt sein, ob Soraya Homam aus Deutschland wieder siegreich sein wird. Im letzten Jahr konnte sie sich gegen die anderen 35 Teilnehmerinnen durchsetzen und 50.000 US-Dollar mit nach Hause nehmen. Nach dem spannenden Finale gegen ihre Freundin Stefanie Bergener führte sie einen Freudentanz auf und gab sich überglücklich.  Damit dürfte sich die Fahrt rentiert haben. In diesem Jahr werden die Beiden natürlich wieder dabei sein, sodass eine Neuauflage der Finalspiele durchaus möglich ist.

Doch die Konkurrenz schläft nicht, viele Profis haben bereits Interesse an dem Turnier bekundet. So geht auch EPT Dortmund Siegerin Sandra Naujoks an den Start - gelingt ihr hier bei der PartyPoker Women's Open III der nächste große Wurf? Des Weiteren haben sich UK Women's Poker Tour Siegerin Lynne Beaumont, die Late Night Poker Finalistin Maria Demetriou, Jen Mason und Veronique Gordon sowie WSOP Europe Gewinnerin Annette Obrestadt und die US-Schauspielerin chinesischer Herkunft Jennifer Tilly angemeldet. „Die  PartyPoker Women's World Open II waren ein großartiges Turnier, und es hat sehr viel Spaß gemacht hier mitzuspielen. Ich freue mich bereits darauf, hier wieder teilnehmen zu können. Es macht riesigen Spaß, sich mit den besten Pokerspielerinnen der Welt zu messen", freut sich Jennifer Tilly.

 

 

Auch die Norwegin Annette Obrestadt gibt sich enthusiastisch und hat schon eine Auge auf den Sieg geworfen: „Ich freue mich schon darauf, die Women's Open zu spielen und zu kommentieren. Das ist mein erstes reines Frauenturnier, das auch im Fernsehen übertragen wird. Ich bin gespannt, wie sich das auf die Spielweise meiner Gegnerinnen auswirkt und wie ich mich daran anpassen kann. Hoffentlich bekommen wir spannende Kämpfe zu sehen."

Ein so hochkarätiges Turnier ist nicht nur Spieler und Zuschauer interessant, auch die Turnierleitung gibt sich hocherfreut:„Wir freuen uns, bei der Veranstaltung ein hochkarätiges Starterfeld willkommen zu heißen. Das ist sicherlich das stärkste Line-Up in der Geschichte der Women's Open, und mit Annette Obrestadt, WSOP-Bracelet Gewinnerin Jennifer Tilly und Sandra Naujoks erwarten unsere Zuschauer unterhaltsame Titelkämpfe", so Eddie Hearn, Direktor von Matchroom Sports.

Das Turnier wird wie folgt ausgetragen: Es gibt sieben Tische mit jeweils sechs Pokerspielerinnen. Am Finaltisch werden dann die besten Sieben aufeinander treffen. Kommentiert wird die Veranstaltung, die auch im Fernsehen übertragen wird,  von Jesse May, Annette Obrestadt und Jennifer Tilly.

 

 

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare