Party mit Paris - Eine Chance für die Reichen

Paris Hilton
Was soll ich heute abend bloß ausziehen?

Es ist schon ein Kreuz. Erst reich geboren, dann hat man keinen Geschmack, muss sein Gesicht aber trotzdem in jede Kamera halten, dann trägt man auch noch den obligatorischen Schmuckhund mit sich herum, und schließlich wirft man mit Bentleys um sich, obwohl man das eigentlich mit dem Hund machen sollte.

Diese Kette ist leider nicht so konsequent kausal, wie sie eigentlich sein sollte, aber wenn das irgendjemandem nicht auffällt, dann ja wohl Paris Hilton, dem Notnagel für zu dünn geratene Boulevardheftchen.

Da dass Ex-Mausi von Richard „Opernball" Lugner  bekanntlich in ihrem Leben nicht viel Glück gehabt hat - zeitweise scheint sie sich nicht einmal Unterwäsche leisten zu können - schreitet PartyPoker jetzt ein. Die Samariter aus Gibraltar bieten der Hotelerbin an, in einem Heads-up gegen den beliebten WPT-Moderator und Ex-Profi Mike Sexton einen Bentley zu erspielen.

Bentleys sind der armen Paris in letzter Zeit nämlich geradezu durch die Finger geronnen. Zunächst verlor sie ein Exemplar angeblich bei einer Pokerpartie, dann wurde ein zweiter von Unbekannten mit Eiern beworfen und schwer beschädigt, vermutlich von gemeinen Durchschnittsbürgern, die die erhabene Existenz einer vierfachen Trägerin der „Goldenen Himbeere", „Am schlechtesten gekleidete Prominente" (2005) und „Dümmsten Frau des Jahres" (World Stupiditiy Awards 2004) einfach nicht zu schätzen wissen.

Dabei ist Paris Hilton eine sehr gute Autofahrerin. Sie ist sogar so gut, dass sie auch betrunken noch einwandfrei die Straße trifft (Führerscheinentzug im September 2006) und nachts nicht einmal das Licht einzuschalten braucht (Gefängnisstrafe im Mai 2007). Schuld war sowieso ihr Manager gewesen, der ihr offenbar erklärt hatte, sie dürfe „für berufliche Zwecke" sehr wohl weiterhin fahren. Und wenn jemand nachts ohne Licht durch Kalifornien braust, dann ja wohl für berufliche Zwecke.

Sollte die „am meisten überexponierte Persönlichkeit" (Guinness Buch der Rekorde) das Angebot annehmen - und es gibt eigentlich keinen Grund für sie, das nicht zu tun, denn es wird sicherlich eine Kamera da sein - werden wir hier natürlich auch darüber berichten. Allen Spielern, die sich jedoch ernsthaft für Poker interessieren und die vielleicht nach ein paar schönen Promos und Turnieren suchen, empfehlen wir, sich etwas genauer über die Angebote von PartyPokerzu informieren.

Diskutieren Sie diesen Artikel auch in unserer Pokerspielerzone.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare