High Stakes Poker Wochenbilanz – Gus Hansen stoppt den Super-Iren

gus hansen 17594
Wieder da: Gus Hansen.

Einige Highroller-Veteranen sind zurück, und sofort beginnt sich das Machtgefüge auf den Nosebleed-Limits zu verschieben. Exemplarisch dafür war in der vergangenen Woche das Aufeinandertreffen zwischen Gus Hansen und dem bisherigen High Stakes-Dominator „EireAbu“.

Während „TheGreatDane“ zeigte, dass er es noch immer drauf hat, musste der Super-Ire seine erste deftige Niederlage seit Wochen hinnehmen. Schlechter in der Bilanz ist diesmal nur noch der einstige Jungleman.

Er ist der regierende King der Online-High Stakes und wollte sich in der Vergangenheit dennoch nie nach ganz vorn auf das High Roller-Schlachtfeld wagen. EireAbu, hinter dessen Nick mit hoher Wahrscheinlichkeit der Ire Andrew Grimasson steht, spielte hohe Frequenzen auf den $50/$100 PLO-Limits und ließ die Sahamies, Bloms und Galfonds die harten Swings an den $200/$400 PLO-Tischen erleiden.

Doch mittlerweile hat sich EireAbu 2012 eine Bankroll von über 3,5 Millionen Dollar aufgebaut und kommt wohl nicht mehr drum herum an seine eigene Stärke zu glauben. Was er auf den bisher gemiedenen höchsten Limits erlebte, war allerdings ein persönliches Waterloo, das den Mythos um ihn zerstören könnte.

In 9200 Händen am Wochenende schlug es ihm ein Leck von fast 640.000 Dollar in die Bankroll. Vor allem am Sonntag erwischte der Ire einen rabenschwarzen Tag. Den größten Pot der vergangenen sieben Tage verlor EireAbu gegen den zuletzt etwas glücklosen Ben Ben86 Tollerene.

Vor dem Flop sah beim $200/ $400 PLO der Pot mit$7,2k noch ganz harmlos aus. Doch EireAbu hätte den Flop von 9 3 6 mit Q J 9 9 nicht besser treffen können. Folgerichtig wuchs der Pot nach Bet und Raise auf $35k. Doch der Turn ließ den stets vorsichtig spielenden Grinder richtig ins Messer seines amerikanischen Kontrahenten laufen.

Das A brachte Ben Tollerene ein besseres Set und mit 7 A A 3 hatte er auch noch den besseren Flush-Draw. Bei solchen Konstellationen bleibt im Poker einfach kein Auge trocken und so lagen am Ende jeweils $100k in der Mitte. Der Pot von insgesamt $215k wanderte nach dem River, Q auf die Seite von Tollerene, der auch deshalb mit fast $600k Profit, Zweiter der Wochen-Bilanz wurde.

Ganz vorn befindet sich dort mit Gus Hansen einer jener Spieler, der die Online-High Stakes mitgeprägt hat, wie kaum ein Anderer. Und auch der Däne zeigte EireAbu, dass es ab sofort wieder gefährliche Fressfeinde auf den höchsten Limits geben wird. Am Donnerstag und Freitag hatte Hansen 3000 Hände absolviert und einen gewaltigen Lauf erwischt. Über eine halbe Million Dollar hatte er am Ende an verschiedenen Tischen zusammengeschaufelt. Und ein nicht unerheblicher Teil davon kam von EireAbu.

daniel cates
Läuft unrund: Wooki3s Jungleman.

Im größten Pot ($136k) der Session gewann Hansen mit einem Semi-Bluff auf dem Turn. Das Board zeigte K Q 8 6 und Hansen konterte die Bet des Kontrahenten mit einem All-in Push.

Hansen: K T 9 7

EireAbu: A A J T

Viele Outs hatte Hansen in diesem Fall nicht aber die 5 auf dem River bescherte im die Straight und einen ersten großen Sieg gegen den in den vergangenen Wochen so unbesiegbar scheinenden EireAbu.

Der steht nun erstmals in den Top 5 der Negativskala und wird dort nur noch von einem anderen alten Bekannten der Nosebleed-Limits überholt. Daniel w00ki3z Cates, auf FullTilt einst der Jungleman hatte nach der Übernahme von FullTilt durch PokerStars und der erwarteten Auszahlung der Spielerkonten sofort wieder Gas auf den Online-High Stakes gegeben und war dabei ziemlich gut aus den Startlöchern gekommen.

Doch in den vergangenen sieben Tagen schwang das Pendel wieder zurück und bescherte dem 23-Jährigen die schlechteste Wochenbilanz aller Spieler auf den höchsten Limits.

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

Die Gewinner der Woche:

  1. Gus Broksi Hansen, $651.027
  2. Ben Ben86 Tollerene, $593.408
  3. Gozoboro, $411.436
  4. Römpsä, $293.440
  5. Ronny 1-ronnyr3 Kaiser, $274.039

Die Verlierer der Woche:

  1. Daniel w00ki3z. Cates, $-461.965
  2. Andrew EireAbu Grimasson, $-393.039
  3. 5tgb6yhn7, $-338.774
  4. Rui PepperoniF Cao, $-272.577
  5. Patpatman, $-257.308

Die Gewinner 2012:

  1. Andrew EireAbu Grimasson, $3.552.998
  2. Ben Sauce123 Sulsky, $2.188.598
  3. Jens Jeans89 Kyllönen, $1.764.746
  4. Ilkka bernard-bb Koskinen, $1.441.943
  5. Alexander Kanu7 Millar, $1.366.057

Die Verlierer 2012:

  1. Guy Zypherin Laliberte, $-2.840.746
  2. Viktor Isildur1 Blom, $-1.560.786
  3. Benny Toweliestar Spindler, $-1.021.995
  4. Il|1Il|1il|1, $-759.718
  5. Gavin gavz101 Cochrane, $-677.640

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare