High Stakes Wochenbilanz – Heinecker kratzt an der 6-Mio-Marke

Niklas Heinecker
Niklas Heinecker.

Es ist das Duell der Big Boys. Auch in der vergangenen Woche prallten Viktor Blom und Niklas Heinecker wieder und wieder beim 2-7 Triple Draw aufeinander. Und wiederholt wurde klar, dass der Deutsche hier den Hut auf hat. Auf selbigen bekam in den letzten sieben Tagen auch Daniel Cates, der nun schon lange keine positiven Nachrichten mehr auf den High Stakes produziert hat.

Seinen heißen Lauf begann der 29-Jährige Niklas Heinecker im September vor allem an den NLHE-Tischen. Die waren durch die üppigen Finanzspritzen des asiatischen Super-Wals MalACEsia richtig heiß gelaufen und satt mit Dollar angefüllt.

Doch MalACEsia wurde schon lange nicht mehr auf den Online High Stakes gesehen und so musste sich der Hamburger nach neuen Betätigungsfeldern umsehen. Gefunden hat er sie nun endgültig beim $1.000/ $2.000 2-7 Triple Draw.

In dieser Variante will es vor allem der Swing-King Viktor Isildur1 Blom immer wieder wissen. In der vergangenen Woche waren es abermals $300k, die vom Konto des Schweden auf das vom Deutschen wechselten.

Dabei treffen die absoluten Schwergewichte dieser eher exotischen Pokervariante aufeinander. Blom hatte hier bis zur Ankunft von Heinecker geherrscht wie ein König und in knapp 100.000 gespielten Händen über fünf Millionen Dollar Profit gemacht.

Doch 1,5 Millionen hat er in den vergangenen Wochen an den Deutschen abgegeben und somit ist es nun Heinecker, der mit knapp 3,9 Millionen Dollar Gewinn der erfolgreichste Draw-Spieler des Jahres 2013 ist.

Daniel Cates
Nach langer Zeit mal wieder online: Daniel Cates.

Addiert man die 2 Millionen Gewinn aus den NLHE-Games (auch hier ist Heinecker, vor Alex Millar erfolgreichster Akteur des Jahres), dann kommt man auf einen Jahresprofit, knapp an der sechs Millionen Dollar-Marke.

Eine solche Gewinnsumme hatte seit Patrik Antonius`Giganten-Jahr 2009 (knapp 9 Millionen Dollar Profit) auf den Online High Stakes keiner mehr erreicht. Heineckers Vorsprung ist mittlerweile so gewaltig, dass der Zweitplatzierte im Gesamtjahres-Ranking Ben Bttech86 Tollerene (übrigens mit knapp 2,4 Millionen Profit erfolgreichster PLO-Spieler 2013) gerade mal auf die Hälfte kommt.

Von solchen Zahlen kann Daniel Cates allerdings nur noch träumen. 2010 war er es mal, der mit knapp 5 Millionen Dollar Jahresgewinn an der Spitze der High Stakes-Nahrungskette stand.

In letzter Zeit schrieb das einstige Wonderkid auf den Nosebleed-Limits nur noch rote Zahlen und produzierte unter seinem Nick w00ki3z. den, nach Isildur1 größten Wochenverlust. Allerdings sieht es in der Jahresbilanz deutlich besser aus, denn dort steht der Jungleman13 immer noch mit einer halben Million Profit da.

Die teuerste Hand der Woche wurde seit langem mal wieder an einem NLHE 6-max.-Tisch ausgefochten. Mit von der Partie waren die beiden Amerikaner Isaac IkeHaxton Haxton (UTG) und Douglas WCGRider Polk (Button), der schwedische Mystery Man wilhasha (Small Blind) und ein völlig Unbekannter, mit dem Zahlencode-Nick 26071985 im Big Blind.

Die Limits waren $200/$400, die beiden Amerikaner foldeten zu wilhasha, der auf $1600 erhöhte.

Sein einzig verbliebener Gegner mit dem Zahlenfimmel machte die 3-Bet auf $4500, worauf wilhasha zur 4-Bet für $14k ansetzte. Call von 26071985.

Auf dem Flop zeigten sich

     

Mit noch nicht mal halbem Pot ($14k) zog wilhasha von vorn nach und bekam abermals nur den Call. Auf dem Turn zeigte sich die

 

Und wieder gingen lediglich $17k vom Schweden in die Mitte. Und wieder kam auf diese lächerliche Bet nur ein Call. Der River brachte die

 

sodass bereits eine 4 zur Straight reichte. Allerdings waren auch 7 und 8 zur Nutstraight möglich. Wilhasha jedenfalls wollte es nun wissen und ging mit insgesamt $150k all in. 26071985 hatte noch $51k entgegenzusetzen und investierte diese ebenfalls.

Und tatsächlich hatte wilhasha mit 4 7 die notwendigen Karten zur Straight, worauf 26071985 seine Karten ungesehen in den Muck beförderte und zusehen musste, wie $192.893 auf die andere Seite des Tisches wanderten.

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

viktor blom
Déjà-vu? Blom auf und ab.

Die Gewinner der Woche:

  1. Niklas Ragen70 Heinecker, $306.718
  2. Alexander Kanu7 Millar, $224.534
  3. bajskorven87, $210.846
  4. OtB_RedBaron, $201.845
  5. Patrik FinddaGrind Antonius, $192.018

Die Verlierer der Woche:

  1. Viktor Isildur1 Blom, $-423.104
  2. Dan w00ki3z. Cates, $-376.406
  3. Rui Cao, $-220.085
  4. Isaac IkeHaxton Haxton, $-138.358
  5. tyme2gamb0l111, $-117.191

Die Gewinner 2013:

  1. Niklas ragen70 Heinecker, $5.967.957
  2. Ben Bttech86 Tollerene, $3.007.955
  3. Alexander IReadYrSoul Millar, $2.007.052
  4. Hac trex313 Dang, $1.886.417
  5. No_Ola, $1.868.146

Die Verlierer 2013:

  1. Gus Hansen, $-8.534.786
  2. Samrostan, $-4.437.435
  3. MalACEsia, $-3.773.524
  4. Phil Polarizing Ivey, $-2.433.773
  5. Mikael punting-peddler Thuritz, $-1.567.657

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare