High Stakes Poker – Cao blutet, Viktor blüht

IMG6502
Rui Cao.

Die ganz großen Pötte gab es auf den höchsten Limits seit dem Schwarzen Freitag selten zu bestaunen. Doch in den vergangenen Tagen hat es zumindest zwischen zwei großen Gewinnern der vergangenen Wochen gewaltig gekracht. Patrik Antonius knöpfte dem französisch-chinesischen Regular Rui Cao fast eine Million Dollar ab. Auf eindrucksvolle Weise hat sich auch Viktor Blom zurückgemeldet.

Der Stern des einstigen High-Stakes-Wunderkindes Viktor Isildur1 Blom  schien seit seinem Deal mit Branchenriese PokerStars schon fast verglüht. Zwar gewann er einen Großteil seiner Superstar-Duelle, aber auf den Nosebleed-Limits verbrannte er seit dem 1. Januar fast eine halbe Million Dollar.

Doch Todgeweihte leben ja bekanntlich länger und so konnte der Schwede in den vergangenen Tagen mal wieder für positive Schlagzeilen sorgen. Am Dienstag führte er das Tages-Leaderboard mit einem Gewinn von $185k an.

In drei verschiedenen Heads Up-Matches zeigte Isildur1 eine bezüglich der letzten Ergebnisse erstaunlich gute Performance. Den größten Gewinn machte er dabei beim $50/ $100 PLO gegen den Regular Sauce123 und verließ den Tisch nach 613 Händen mit einem Profit von $114k.

Einen spektakulär guten Tag erwischet Patrik Antonius in einer gestrigen Session gegen den französisch-chinesischen Highstakes Regular Rui Cao. Dabei ging es heftigst zur Sache. In einer seit dem schwarzen Freitag ungewöhnlich hohen Partie im $500/$1.000 Pot Limit Omaha knöpfte der Finne seinem Kontrahenten dabei über 800.000 Dollar ab.

Die katastrophalste Session seiner Karriere hat für Rui Cao natürlich auch hinsichtlich der Monats-Statistiken Auswirkungen. Im Mai war er mit knapp $400k Gewinn bisher der erfolgreichste Highstakes-Spieler. Nun gehört er neben Gus Hansen zu den größten Verlierern.

 

Patrik Antonius ist derweil auf dem Weg sein erfolgreichstes Highstakes-Jahr 2009, mit knapp 7 Millionen Dollar Gewinn zu toppen. Seitdem 1. Januar hat er auf den höchsten Limits 2,7 Millionen Dollar Profit gemacht und nach der gestrigen Vernichtung von Rui Cao die Führung im Jahres-Leaderboard von Gus Hansen übernommen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare