Online HSP Wochenbilanz –„Longerpig“ mit spektakulärem Lauf, Hansen zurück

long pig

Zwei Ereignisse bestimmten diese Woche das Geschehen auf den Online High Stakes. Erstens war da eine außergewöhnliche Session zwischen dem Briten „Longerpig“ und Mystery Man „Kaju85“, in der der eine dem anderen fast eine halbe Million Dollar aus der Bankroll schnitt. Und zweitens sprachen alle über die Rückkehr eines alten Bekannten.

Auf den Online-Highstakes ist nichts mehr so, wie es einmal war. Phil Ivey? Schon lange nicht mehr gesehen. Tom Dwan? Spielt in Macao gegen Milliardäre. Daniel Cates? Hat offenbar das Leben außerhalb der Online-Tische entdeckt. Die Dang-Brüder eröffnen ein Restaurant, Phil Galfond macht in Philosophie und selbst Viktor Blom muß nach einem bisher verheerenden Jahr wohl erstmal in sich gehen.

Aber es gibt da noch einen alten „Nosebleed-Dinosaurier“, der es offenbar noch mal wissen will. Gus Hansen war ebenfalls über ein Jahr abstinent von den Versuchungen der Online High Stakes. Und hat sich nun dorthin zurückgemeldet, wo er 2011 noch der weltweit erfolgreichste Spieler war.

Allerdings scheint er momentan noch in der Aufwärmphase und beließ es bei einigen Dehnübungen. Unter seinem PokerStars-Nick, broksi spielte er überschaubare 735 Hände PLO mit Blinds von $25/$50 und $50/$100. Immerhin holte sich Gus ein erstes Erfolgserlebnis und strich 47.000 Dollar ein.

Gus Hansen and girls
War anderweitig beschäftigt - Gus Hansen.

In ganz anderen Sphären bewegten sich dagegen die beiden Hauptdarsteller der vergangenen High Stakes Woche, Longerpig und Kaju85. In einer epischen Auseinandersetzung am Mittwoch schenkten sich die beiden bisher nicht sonderlich in Erscheinung getretenen Kontrahenten nichts.

Acht Stunden und knapp 4000 Hände dauerte das Duell an den $50/$100-Tischen. Danach gab es einen vollständig gerupften Kaju85 und einen strahlend triumphierenden Longerpig, der sich mit fast einer halben Million Dollar Gewinn in die Nachtruhe verabschiedete.

Der Brite hat im Juli einen dermaßen spektakulären Lauf hingelegt, dass er nun sogar den Überflieger Andrew EireAbu Grimasson in der Monats-Bilanz knapp überholt. Mystery Man Kaju85 (über den kaum etwas bekannt ist) hingegen hat noch nicht mal einen halben Tag gebraucht, um seine Bankroll komplett zu crashen. Mit 428.000 Dollar Miesen ziert er das untere Ende der Wochenskala vor dem ebenfalls erfolglosen Ilari Sahamies.

Im größten Pot der Session hatten sich Longerpig und Kaju85 Heads Up gegenüber gesessen und sich schon preflop auf über $20k hochgeraist. Der Flop brachte 6 Q 9. Kaju85 ging mit seinen verbliebenen $40k all in und bekam den Instacall von Longerpig. Der Turn brachte die 3 und der River die 9. Showdown:

Kaju85: K K T 7

Longerpig: A 2 A 6

Harakiri-Play von Kaju85 und der Pot in Höhe von $122k ging an seinen britischen Widersacher. Für Longerpig, der zu den anderen Winning-Players der High Stakes 2012 vergleichsweise wenig Hände gespielt hat, wird das Jahr immer interessanter. Mittlerweile hat er die eine Million Dollar-Schallmauer durchbrochen und ist auf Platz 6 kurz davor in die Phalanx der wirklichen Dominatoren der Nosebleed Limts einzudringen.

 

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

Die Gewinner der Woche:

  1. Longerpig, $651.188
  2. NChanning, $187.172
  3. Andrew EireAbu Grimasson, $154.197
  4. Alexander Kanu7 Millar, $153.289
  5. Trueteller, $129.753

Die Verlierer der Woche:

  1. kaju85, $428.034
  2. Ilari Ilari_FIN Sahamies, $245.033
  3. Rui PepperoniF Cao, $189.478
  4. Ben Ben86 Tollerene, $155.058
  5. Ben Sauce123 Sulsky, $152.270

Die Gewinner 2012:

  1. Andrew EireAbu Grimasson, $3.431.641
  2. Ben Sauce123 Sulsky, $2.236.144
  3. Ilkka bernard-bb Koskinen, $1.441.943
  4. Jens Jeans89 Kyllönen, $1.320.229
  5. Alexander Kanu7 Millar, $1.101.635

Die Verlierer 2012:

  1. Guy Zypherin Laliberte, $-2.708.561
  2. Viktor Isildur1 Blom, $-1.541.010
  3. Benny Toweliestar Spindler, $-871.673
  4. Il|1Il|1il|1, $-759.718
  5. Gavin gavz101 Cochrane, $-664.617

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare