Highstakes Poker – die Juni-Bilanz

maxim kolosov
Maxim Kolosov.

Highstakes Poker trug in den letzten Jahren einen Namen: Full Tilt. Bei denen ist nun erstmal vorläufig das Licht ausgegangen. Der Aktion auf den höchsten Limits hat diese Entwicklung natürlich nicht besonders gut getan. Doch obwohl immer noch die WSOP läuft, sich die Nosebleeder lieber in Live-Cash Games treffen und bei Full Tilt gar nicht mehr gespielt werden kann, gibt es auch im Juni Gewinner und Verlierer. Ganz vorn dabei: der Russe Maxim Kolosov und der Franko-Chinese Rui Cao.

Lange währte ihre Ära nicht, doch wenigstens im Juni hatten die Russen den Platz der verbannten Amerikaner auf den höchsten Limits erfolgreich eingenommen. Größter Gewinner des Monats, Maxim le kork Kolosov. Mit $700k Profit hat er sich quasi aus dem Nichts an die Spitze des Juni-Tableaus gesetzt. Viel ist über Kolosov nicht bekannt. Im Mai allerdings gewann er SCOOP-Event No. 26.

Ebenfalls ausgezeichnet in Form ist Alexej NoPasaran Makarov. Der bei PokerStars auch als LuckyGump bekannte Nosebleeder ist mit knapp 2 Millionen Dollar Gewinn dritterfolgreichster Highstakes-Spieler 2011. Auch im Juni zeigte er seine Bereitschaft für Action zu sorgen. In vier aufregenden Session im $300/ $600 PLO knöpfte er sich den Regular Esvedra vor und schaufelte knapp $300k auf seine Bankroll.

Überraschungen gab es auch noch andere: so ist im Juni ein Spieler auf den Highstakes wieder aufgetaucht, der seit 2008 als verschollen galt: der Norweger Terje Terken89 Augdal. Schon mit 18 hatte der 1989 geborene Augdal auf den Nosebleed-Limits reüssiert, verschwand aber danach im Nichts. Nun hat er sich mit einem kleinen aber feinen Monatsgewinn von $200k wieder zurückgemeldet und wird am Sonntag den SuperStar-Showdown gegen Viktor Isildur1 Blom spielen.

Auch der Schwede ist momentan in ausgezeichneter Form und konnte seit langem mal wieder einen Monat im Plus ($230k) abschließen. Dass natürlich auch dank der Dollar von Rui PepperoniF Cao. Der hatte seinen Showdown gegen Blom verloren und ist trotzdem zweiterfolgreichster Spieler des Monats Juni.

Unter die Top 5 des gesamten Jahres reicht es für Cao trotz zweier überzeugender Monats-Bilanzen im Mai und Juni nicht. Dort stehen nach wie vor Gus Hansen und Daniel jungleman12 Cates mit $3,9 Mio. bzw. $1,9 Mio. an der Spitze.

 

Die harten Fakten in Tabellenform:

Die größten Gewinner im Juni

Name, Session, Hände, Gewinn:

Maxim le kork Kolosov, 536, 47680, $708.864

Rui PepperoniF Cao, 147, 14269, $550.344

Ben Sauce123 Sulsky, 250, 22227, $494.464

therooster35, 262, 13910, $431.377

mTw-DaviN, 202, 20133, $296.912

 

Die größten Verlierer im Juni

Name, Session, Hände, Verlust:

Esvedra, 8, 3623, $-364.550

Kobeyard85, 30, 3803, $-357.474

Ilari Ilari FIN Sahamies, 60, 3568, $-326.025

IReadYrSoul, 110, 6776, $-194.216

EireAbu, 228, 25777, $-189.960

 

Die größten Gewinner des Jahres 2011

Name, Session, Hände, Gewinn:

Gus Hansen, 1339, 132373, $3.941.703

Daniel jungleman12 Cates, 409, 52747, $1.952.994

Alexej NoPasaran Makarov, 757, 49587, $1.875.348

Gavin gavz101 Cochrane, 881, 122629, $1.861.864

Matt Hawrilenko, 101, 22719, $1.440.095

 

Die größten Verlierer des Jahres 2011

Name, Session, Hände, Verlust:

Tom Durrrr Dwan, 291, 32068, $-2.474.309

Eugene fishosaurusREX Yanayt, 690, 84205, $-1.399.950

kagome kagome, 201, 17739, $-1.377.281

cadillac1944, 21, 2565, $-1.336.308

Esvedra, 91, 17490, $-1.182.259


Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare