High Stakes Wochenbilanz – die Rückkehr von MalACEsia

the return

Auch während der EPT in Wien duellierten sich die High Roller auf den Nosebleed-Limits. Größter Gewinner war zwar „KagomeKagome“, aber die Schlagzeilen gehörten Anderen. Gus Hansen und Phil Galfond revanchierten sich für zuletzt erlittene Niederlagen und es gab zwei lange nicht gesehene Rückkehrer: Phil Ivey probierte sich im 2-7 Triple Draw und Super-Wal „MalACEsia“ ließ die teuren NLHE-Tische erblühen.

Eigentlich hatte Gus Hansen ja eine Pause von den zerstörerischen Sessions auf den Online High Stakes angekündigt .  Aber nach seiner Rückkehr aus Wien konnte er dem Reiz zu spielen doch nicht lange widerstehen.

Am Samstag und Sonntag ging der Däne wieder auf Abenteuerfahrt ins die letzten Male so kostspielige 2-7 Triple Draw-Gelände. Und siehe da: Hansen kam mit einem gewaltigen Gewinn zurück.

Erst schnappte er sich $200k vom ebenfalls in Wien anwesenden Daniel Jungleman12 Cates und dann ging es auf den Limits $2k/ $4k sogar Full Ring zur Sache.

Gegenspieler wie Niklas Heinecker, Cort Kibler-Melby und Phil Ivey gewann der Däne sogar über eine halbe Million Dollar und findet sich nach vielen schmerzhaften Niederlagen nun erstmals wieder in den Winner-Top 5 wieder.

Gus Hansen
Gus Hansen in Wien.

Phil Ivey, angetreten unter seinem Nick Polarizing ist übrigens seit Monaten mal wieder in seiner einstigen Heimat, den Online High Stakes aktiv gewesen. Und hat gleich mal wieder $300k versenkt.

Was ist bloß aus dem einstmals besten Pokerspieler der Welt geworden, wenn kaum noch von Gewinnen die Rede ist, sondern eher davon, dass auch Der Größte der Großen pleite sein soll.

In die teuerste Hand war übrigens diesmal eine Gruppe Spieler verwickelt, die man auf den Online High Stakes so schon seit vielen Monaten nicht mehr in dieser Runde zusammensitzen gesehen hat.

Super-Wal MalACEsia, Trueteller, Dmitry Rhje Yaskevich, Denoking, Douglas WCGRider Polk und Alex IReadYrSoul Millar hatten im Frühjahr des vergangenen Jahres neben Anderen für ein überraschendes Comeback der teuren NLHE-Partien gesorgt.

Und nun, fast ein Jahr später, waren sie wieder da und produzierten auch gleich den teuersten Pot der Woche, der als Einziger über $200k lag. Gespielt wurde NLHE $300/$600 und schon preflop ging alles in die Mitte.

Alle hatten zum Button gefoldet, wo Dmitry Rhje Yaskevich saß. Der minraiste auf $1200, worauf Denoking auf $4800 dreibettete und Douglas Polk ausstieg. Doch Rhje wollte es hier in jedem Fall wissen und nach zwei weiteren Raises, dem Letzten von Denoking auf $28k stellte er mit seinen verbliebenen $186k all in.

Call von Denoking, der noch $116k dagegenstellen konnte und das war die Situation, bevor das Board zweimal gedealt wurde:

Rhje:    

Denoking:    

Der initial aggressor Rhje war hier klar dominiert fand allerdings auf dem ersten Board noch drei sehr hoffnungsvolle Karten auf dem Flop.

Doch sowohl Turn und River als auch das zweite Board ließen ihn am Ende im Stich und so wanderten $233k in die Taschen des NLHE-Spezialisten Denoking.

Und so sahen die Boards im Einzelnen aus:

Board1:          

Board2:          

Kagome Kagome vol1
Gewinner der Woche: Kagome Kagome.

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

Die Gewinner der Woche:

  1. KagomeKagome, $580.474
  2. Phil OMGClayAiken Galfond, $530.896
  3. Gus Hansen, $490.744
  4. samrostan, $443.236
  5. Denoking, $169.547

Die Verlierer der Woche:

  1. Dan jungleman12 Cates, $-574.748
  2. Niklas Ragen70 Heinecker, $-397.583
  3. Ola No_Ola Amundsgard, $-347.722
  4. Phil Polarizing Ivey, $-321.294
  5. Cort thecortster Kibler-Melby, $-232.544

Die Gewinner 2014:

  1. Viktor Isildur1 Blom, $1.125.321
  2. Dan jungleman12 Cates, $1.032.838
  3. Douglas WCGRider Polk, $827.457
  4. Max mikki696 Lehmanski, $559.221
  5. Christoph Tight-Man1 Vogelsang, $505.455

Die Verlierer 2014:

  1. Gus Hansen, $-1.755.068
  2. Phil OMGClayAiken Galfond, $-666.198
  3. Alex IReadYrSoul Millar, $-648.731
  4. Patrik FinddaGrind Antonius, $-603.276
  5. samrostan, $-508.077

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare