Online High Stakes: Comeback für Dwan

Tom Dwan

Zum ersten Mal seit dem 14. Januar hat Dwan wieder einen deutlichen Profit einfahren können. Über 519 Hände gewann er $145k.

Zunächst spielte Dwan $100/$200 PLO 6-max. Er saß dort mit einige bekannten Namen am Tisch, z. B. Ashton „theASHMAN103" Griffin, Cole South, Brian Townsend, Matatuk und Di „Urindanger" Dang.

Nach 482 Händen und vier Stunden verließ Dwan den Tisch mit $155k Profit. Ganz reichte es ihm aber noch nicht, also spielte er noch 39 Hände $500/$1000 Cap-PLO, wo er allerdings $10k verlor.

Nach dieser Session schrumpfen Dwans Verluste auf $420k in diesem Jahr.

Gewinner des Abends war Griffin, der 627 Hände PLO $100/$200 spielte und $156k einstrich. Seine Jahresbilanz steht bei +$327k.

Dang spielte nur halb so viele Hände wie Griffin, konnte am Ende aber dennoch auf $40k Gewinn blicken. Zusammen mit dem Geld, dass er früher an diesem Tag in$100/$200 PLO gewonnen hatte, belief sich sein Profit auf insgesamt $100k.

Auf das Jahr gesehen liegt Dang jetzt bei über $1 Million Profit und damit nur $252k hinter Gus Hansen auf dem ersten Platz.

Verlierer des Tages war der relativ unbekannte Franzose Matatuk. Nachdem er vergeblich versucht hatte, die Stars auf $100/$200 zu schlagen, verließ er die Tische mit $207k Verlust.

South geann zwar den größten Pot des Tages ($113k), musste aber trotzdem $109k Verlust bilanzieren und liegt damit bei $800k Gewinn in diesem Jahr.

Townsend, der den größten Pot verlor, kommt in diesem Jahr bisher auf keinen grünen Zweig. Er verlor $55k unf und steht bei -$350k für das Jahr 2010.

Im Replayer sehen Sie die drei größten Pots des Tages. Mehr davon finden Sie bei MarketPulse.

Wichtiger Pot für Dwan.

South verlässt sich auf seine Outs.

Auf dem Flop liegt Dwan mit 81% vorn.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare