High Stakes Poker – die September-Bilanz

destroyed building

Der Trend hatte sich schon in der gesamten ersten Hälfte des Jahres abgezeichnet. Doch nach dem September lässt sich eine Sache nicht mehr leugnen: Die Aggro-Kings werden wohl ein schlechtes Jahr erleben.

Viktor Isildur1 Blom, Ilari Ilari_FIN Sahamies, Tom Patpatman Dwan oder Gus broksi Hansen liegen für 2012 in den Top Ten der Verlierer des Jahres.

„The Great Dane“ Hansen hat für seine Katastrophenbilanz dabei weit weniger Zeit gebraucht, als jeder Andere. Allein im September produzierte er einen Verlust von fast einer Million Dollar.

In der Sonne der Profite räkelten sich im vergangenen Monat - neben den Online-Spezialisten Alexander Kanu7 Millar, Ben Sauce123 Sulsky und Jens Jeans89 Kyllönen – vor allem zwei bisher gänzlich Unbekannte. Größter Profiteur der vergangenen vier Wochen war auf den Nosebleed Limits dabei Mystery Man Odd_Oddsen.

Gus Hansen
So sah die Online-Bilanz von Gus Hansen schon 2009 aus.

Bis Ende Juli war der Norweger fast ausschließlich auf den Midstakes rumgekrebst, um dann vor allem im September zu einem unfassbaren Pensum und einem ebenso unfassbaren Run Anlauf zu nehmen.

Er spielte über 60.000 Hände und gewann dabei fast eine Million Dollar. Der Zweitplatzierte der Monats-Bilanz Chung ho brachte es gerade mal auf 9.350 Hände.

Die Internet-Datenbank Highstakesdb gab Odd-Oddsen für seine Performance im September Stärke 7 auf der Richter-Skala (die normalerweise die Intensität von Erdbeben misst). Diese Stärke ist mit der Definition: „kann verheerende Vernichtungen über ein großes Territorium verursachen“ versehen. Und zu den Opfern von Odd_Oddsen gehörten fast alle, die auf den High Stakes derzeit Rang und Namen haben.

Der größte Verlierer des Monats Gus Hansen lief allerdings einem anderen Jäger vor die Flinte. Die Identität des Kanadiers Chung ho ist ebenfalls nicht geklärt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich hier um einen Black Friday-Flüchtling aus den USA.

Das Seltsame: Chung ho spielt nie No Limit Holdem oder PLO. Sondern nur Limit Holdem und Omaha Hi/ Lo. Und genau an diesen Tischen traf er auf den einstmals großen Dänen. Im Ergebnis hat Chung ho im September nun 650.000 Dollar verdient und Gus Hansen fast eine Million Dollar verloren.

Damit hat sich nun auch Gus Hansen in den Top Ten der größten Loser des Jahres etabliert. Und trifft dort auf seine alten Kollegen Ilari Sahamies, Tom Dwan und Viktor Blom. Allerdings hat der Däne für seinen Verlust weit weniger Zeit gebraucht, als jeder Andere. Erst Mitte Juni war er wieder ins Geschehen auf den Nosebleed Limits eingestiegen.

In der Entscheidung um den größten Pot des Monats am 11. September blieb Gus, obwohl am Tisch ebenso unbeteiligt wie Ben Ben86 Tollerene und Jens Jeans89 Kyllönen. In den Clinch gingen vielmehr Ilari Ilari_FIN Sahamies und Patpatman.

Preflop war der Pot im $100/ $200 PLO auf knapp $10k angewachsen. Der Flop brachte 4 Q K. Patpatman spielte nach Check $6800 an und Ilari machte den Call. Der Turn brachte die 8. Wieder checkte der Finne und Patpatman feuerte die zweite Barrel. Die Antwort auf seine $17.800 waren $76.595, worauf Patpatman mit seinen noch verbliebenen $80k all in ging. Easy Call für Sahamies. Der River brachte die 2. Showdown:

Sahamies: K 8 7 A

Patpatman: 6 K Q Q

Set für Patpatman und die  $218.950 Dollar wanderten in seine Bankroll.

Nicht genug Dollar, um den Monat positiv abzuschließen. Nach einer weiteren halben Million Dollar Verlust im September hat sich der in Macao wohnhafte Highroller nun auf Platz 3 der Liste der größten Loser des Jahres geschoben.

Hier noch die aufschlussreichen Zahlen in Tabellenform:

Die Gewinner im September:

  1. Odd_Oddsen, $829.892
  2. Chung ho, $662.491
  3. Alexander Kanu7 Millar, $651.990
  4. Ben Sauce123 Sulsky, $614.643
  5. Jens Jeans89 Kyllönen, $530.532

 

Die Verlierer im September:

  1. Gus Broksi Hansen, $-971.431
  2. KPR16, $-618.472
  3. Patpatman, $-513.259
  4. Andreas Skjervøy Torbergsen, $-480.820
  5. Matej Mtvdeuem Cepon, $-472.536

 

Die Gewinner 2012:

  1. Ben Sauce123 Sulsky, $3.292.817
  2. Andrew EireAbu Grimasson, $2.376.274
  3. Jens Jeans89 Kyllönen, $2.128.927
  4. Phil MrSweets28 Galfond, $1.898.550
  5. Ben Ben86 Tollerene, $1.847.090

 

Die Verlierer 2012:

  1. Guy Zypherin Laliberte, $-3.022.053
  2. Viktor Isildur1 Blom, $-2.473.300
  3. Patpatman, $-1.348.398
  4. Benny Toweliestar Spindler, $-1.003.473
  5. Gus broksi Hansen, $-882.420

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare