November Nine Countdown 3: Steven Begleiter

Steven Begleiter

Manche Leute mögen Jeff Shulman nicht, aber Steven Begleiter, der ehemalige Bankier aus dem Staat New York mit dem deutsch klingenden Namen vereint wirklich alles auf sich, was Pokerspieler verachten. Und nicht nur Pokerspieler. Dabei scheint er eigentlich ein netter Kerl zu sein.

Die beiden Hauptgründe dafür, warum Steven Begleiter z. B. im 2+2-Forum fast ausschließlich geschmäht wird, sind sein augenscheinlich schwaches Spiel und sein ehemaliger Beruf.

Begleiter war Angestellter von Bear Sterns, einer Investment Bank, die zu den Auslösern der globalen Finanzkrise gezählt wird. Der Kollaps zweier Hedge Fonds der Bank, die auch intensive Beziehungen zu Lehman Brothers hatte und auf die Strukturierung von Eigenheim-Hypotheken spezialisiert war, gilt sogar als der Ursprung der Krise, sozusagen als Patient Nr. 0.

Steven Begleiter
Laut Foren der Tisch-Donkey - ein Ex-Investment-Banker.

In der Pokercommunity regt sich großer Unmut darüber, dass ein Mann, der nicht direkt in der Chefetage, aber auch nicht weit darunter daran mitarbeitete, dass sich heute ganze Staaten beinahe bis zum Bankrott selbst verschulden müssen, nun am Finaltisch der WSOP sitzt und möglicherweise Millionen Dollar gewinnt. Allerdings ist es doch ein wenig weit hergeholt, Begleiter praktisch zum Verantwortlichen für die derzeitige Krise zu machen.

Aber Forenmitglieder sind nur selten fair, und Neid ist ebenfalls ein globales Phänomen.

Der zweite Grund hat mehr mit Poker als Spiel zu tun. In den Händen, die auf ESPN zu sehen waren, konnte Begleiter sich nur selten auszeichnen. Hauptsächlich sah man ihn mit mittelmäßigen bis schlechten Calls große Pots gewinnen. Einige Beispiele:

Er bezahlte ein All-in von J-T auf einem Flop T-8-x mit J-9 und damit nicht mehr als einem Draw.

Zuvor ging er nach einer 4-Bet mit A-Q all-in, traf auf K-K und fand ein Ass auf dem Turn.

Er bezahlte eine 3-Bet ohne Position mit J-9s (gegen Pocket Asse), traf Two Pair auf einem Flop J-9-x behauptete zusätzlich auch noch, damit habe sein Gegner nur noch zwei Outs.

Begleiter gewann sein Main Event Ticket bei einer Homegame-Liga. Er ist vermutlich der unerfahrenste Spieler am Finaltisch, und obwohl er den drittgrößten Stack hält, wird er viel Glück benötigen, um die Podestplätze zu erreichen. Leicht zu erkennen war dies z. B. in der Situation, als er Antoine Saout fast wütend auf die Schulter klopfte, nachdem ihn dieser mit einem Bluff aus der Hand gedrückt hatte. Immerhin reichte er ihm schnell die Hand, da ihm wohl klar wurde, dass sein Verhalten nicht gerade der Poker-Etikette entsprach.

Die anderen Mitglieder seiner Privatrunde dürften jetzt schon zufrieden sein. Sie tielen sich auf jeden Fall 20% von Begleiters Gewinn.

Bemerkenswert ist allerdings, dass Steven Begleiter, dessen Turnierbilanz bis zu diesem Jahr nicht einen einzigen Cash auswies, kürzlich beim Legends of Poker Main Event in Los Angeles Neunter wurde und damit den Finaltisch nur knapp verpasste.

Er traf dort auch auf die November Niner Joe Cada und Kevin Schaffel (der das Turnier als Zweiter beendete). Beide Spieler wurden gefragt, ob sie etwas an Begleiters Spiel aufschnappen konnten, dass ihnen im November weiterhelfen könnte. Ihre Antwort war ein vielsagendes Kichern.

Dennoch: Sein Stern mag vielleicht nicht lange leuchten, aber vielleicht gerade lange genug, um am Wochenende für eine Überraschung zu sorgen. Gelingt ihm der große Wurf, dürfte er mit Jamie Gold als unbeliebtester WSOP-Sieger gleichziehen (mal abgesehen von Ultimate-Betrüger Russ Hamilton).

Steven Begleiter

  • Online-Name: "balltrader5" (Alternativvorschlag: "The BankDonk")
  • Siegchancen laut WSOP-Umfrage: 1,1%
  • Chips: 29.885.000
  • Seat: 5

Der November Nine Countdown:

  1. November Nine Countdown 10: Apokerlypse Now
  2. November Nine Countdown 9: James Akenhead
  3. November Nine Countdown 8: Antoine Saout
  4. November Nine Countdown 7: Phil Ivey
  5. November Nine Countdown 6: Kevin Schaffel
  6. November Nine Countdown 5: Joseph Cada
  7. November Nine Countdown 4: Jeff Shulman
  8. November Nine Countdown 3: Steven Begleiter
  9. November Nine Countdown 2: Eric Buchman
  10. November Nine Countdown 1: Darvin Moon

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare