Die November Nine – neun Videos über die WSOP-Finalisten

november nine 2013

Kommende Woche findet das Finale der World Series statt. Wir stellen Ihnen die neun Spieler vor, von denen einer der neue Weltmeister sein wird.

Den ganzen Sommer über hat PokerListings live aus Las Vegas berichtet und den Main Event bis zum letzten Tag begleitet.

6352 Teilnehmer hatten einen Traum: den WSOP Main Event zu gewinnen und Weltmeister zu werden.

Neun davon träumen noch immer. Am 4. November beginnt das WSOP-Finale.

Finden Sie heraus, wer die neun Finalisten sind. Wir lassen jeden einzelnen von ihnen persönlich zu Wort kommen.

Wenn Sie sehen möchten, wie sich der WSOP Main Event entwickelt hat und wie es zu diesen Finalisten gekommen ist, finden Sie hier bei uns die komplette ESPN-Berichterstattung auf Video.

JC Tran: der Chipleader

  • Stack: 38.000.000 Chips
  • Alter: 36
  • Wohnort: Sacramento, Kalifornien

JC Tran ist schon seit fast zehn Jahren ein bekanntes Gesicht in der Pokerszene. In der jüngeren Vergangenheit hat sich dennoch viel für ihn verändert.

In Kürze wird Tran zum zweiten Mal Vater. Damit ist der WSOP-Finaltisch nicht das einzige Projekt, das Tran bevorsteht.

Tran geht als Chipleader in das Finale.


Amir Lehavot: der Ältere

  • Stack: 29.700.000 Chips
  • Alter: 38
  • Wohnort: Weston, Florida

Noch nicht einmal 40 Jahre alt, ist Amir Lehavot dennoch der älteste Spieler am Finaltisch. Der in Israel geborene Profi lebt heute in Florida. Bei der WSOP tritt er seit 2007 an.

Nur zwei der November Nine haben bereits ein Bracelet gewonnen. Lehavot ist einer davon: Er gewann 2011 die 10k PLO Championship.


Marc-Etienne McLaughlin – der Mann aus dem Norden

  • Stack:; 26.525.000 Chips
  • Alter: 25
  • Wohnort: Montreal, Kanada

Marc-Etienne McLaughlin könnte nach Jonathan Duhamel der zweite Franko-Kanadier werden, der den WSOP Main Event gewinnt.

Schon zweimal konnte McLaughlin bei der Weltmeisterschaft die Gruppe der letzten 100 Spieler erreichen.

Es scheint ohnehin das Jahr der Kanadier zu sein. Sie gewannen in dieser Saison zehn Bracelets und damit mehr als jede andere Nation, abgesehen von den USA.


Jay Farber – der Amateur

  • Stack: 25.975.000 Chips
  • Alter: 28
  • Wohnort: Las Vegas, Nevada

Der als VIP-Betreuer in Las Vegas arbeitende Farber hat vor diesem Turnier noch nie in einem WSOP-Event die Geldränge erreicht.

Das hält ihn jedoch nicht davon ab, sich für einen der Favoriten am Finaltisch zu halten.

Farber spielt seit 15 Jahren Poker und verdient sich mit Cash Games ein regelmäßiges Zubrot zu seinem Gehalt.


Ryan Riess – der Nachwuchsspieler

  • Stack: 25.875.000 Chips
  • Alter: 23
  • Wohnort: East Lansing, Michigan

Mit erst 23 Jahren ist Riess der jüngste Spieler am Finaltisch. Was ihm an Lebenserfahrung fehlt, macht er jedoch durch seine Kompetenz in Sachen Poker wieder wett.

Riess spielt schon, seit er 14 war, und obwohl er inzwischen einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften an der Universität in Michigan gemacht hat, läuft seine Karriere eindeutig in Richtung Poker.


Sylvain Loosli – der Franzose

  • Stack: 19.600
  • Alter: 26
  • Wohnort: Toulon, Frankreich

Sylvain Loosli könnte der erste französische Weltmeister werden.

Seine Spezialität sind online Cash Games. Dort hat er bereits jede Menge Erfahrung, aber in Live-Turnieren konnte er bisher keine Aufmerksamkeit erregen.

Loosli lebt inzwischen im Ausland, aber im WSOP-Finale trägt er natürlich die Flagge seiner Heimat.


Michiel Brummelhuis – der Holländer

  • Stack: 11.275.000 Chips
  • Alter: 32
  • Wohnort: Amsterdam, Niederlande
Michiel Brummelhuis
Michiel Brummelhuis

In seiner Heimat ist Brummelhuis bereits berühmt, denn er ist der erste Holländer, der das Finale der WSOP erreicht.

Es könnte aber noch besser kommen, denn es gab logischerweise auch noch keinen Holländer als Weltmeister.

Sein Leben durchläuft gerade eine Menge Wendungen, denn er ist außerdem gerade Vater geworden.

Es ist das erste Kind für Brummelhuis.

Mark Newhouse – der Grinder

  • Stack: 7.350.000 Chips
  • Alter: 28
  • Wohnort: Chapel Hill, North Carolina

Mark Newhouse hat bereits einen WPT-Titel gewonnen und spielt seit Jahren professionell Live-Games in Kalifornien.

Er hat in diesen Jahren nach eigener Aussage bereits alle Höhen und Tiefen einer Pokerkarriere erlebt.

Jetzt hat er wahrscheinlich einmalige Chance, sich lebenslang finanziell abzusichern und seinen Namen in die Geschichtsbücher zu schreiben.


David Benefield – der „Rentner“

  • Stack: 6.375.000 Chips
  • Alter: 27
  • Wohnort: Fort Worth, Texas

David Benefield macht seit Jahren online von sich reden. Wer die Online-Turnierszene kennt, der weiß, dass der Name „Raptor“ gefürchtet ist.

Benefield hat zahllose Erfolge gefeiert, aber inzwischen tritt er kürzer, was Poker betrifft, und kümmert sich mehr um an der Universität von Columbia Sinologie und Politik zu studieren.


Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare