Noch 5 Spieler im Main Event der WSOP – Qui Nguyen führt klar!

Qui Nguyen
Qui Nguyen führt klar

Nur noch fünf Spieler sind im Main Event der WSOP. Gestern Nacht kamen die November Nine zusammen, um den Finaltisch des hauptsächlich im Sommer ausgetragenen Turniers weiterzuspielen. Qui Nguyen hat sich mit knapp 130 Millionen eine eindeutige Führung erspielt. Kenny Hallaert, Jerry Wong, Griffin Benger und Fernando Pons sind schon ausgeschieden.

WSOP Main Event 2016

  •     Spieler: 5 / 6737
  •     Buy-In: $9.400 + $600
  •     Preispool: $63.327.800
  •     Chipleader: Qui Nguyen
  •     Siegprämie: $8.000.000

Erster Bust-out Fernando Pons

Fernando Pons N91
Fernando Pons

Nach nur 16 Händen Finale erwischte es schon den Spanier Fernando Pons. Kein Grund zum Unglücklichsein, immerhin gab Platz 9 schon 1 Million Dollar Preisgeld.

Pons schob seine letzten Chips mit A6 in die Mitte, der Call kam vom Cliff Josephy und der hatte KJ. Das Board brachte gleich zwei Buben und so war Pons draußen.

Jerry Wong verliert ganz klassisch

Auch Jerry Wong hielt nicht lange durch, der zweite Short-Stack am Tisch konnte sich zwar einmal verdoppeln, am Ende reichte es aber nicht und er wurde Achter mit 1,1 Millionen Dollar.

Nach Raise und Reraise mit Buben war er all-in in, verlor aber ganz klassisch gegen Vojtech Ruzickas Pocket-Queens.

Kein Stich für Griffin Benger

Griffin Benger, der ehemalige Counterstrike-Weltmeister, hatte wahrlich keinen guten Tag. Er bekam einfach keine Hände und foldete sich so durch die Gegend.

Zuletzt war er mit A9 all-in, er musste seine Big-Blind verteidigen. Gordon Vayo wollte mit TT sehen und schmiss Benger so vom Tisch. Für Platz 7 konnte er an der Kasse 1,25 Millionen Dollar abholen. Die großen Preisgeldsprünge kommen hier erst noch…

Turnierdirektor Kenny Hallaert rennt ins Verderben

Kenny Hallaert N91
Kenny Hallaert

Die letzte Hand des Tages war einigermaßen spektakulär, der belgische Turnierdirektor Kenny Hallaert rannte mit AQ in AA von Qui Nguyen und schied aus.

Hallaert schätzte wohl Nguyens Range etwas zu weit ein und ging nach dessen Re-Raise für 35 Big Blinds all-in. Natürlich callte Nguyen mit seinen AA und so war Hallaert mangels Hilfe vom Board auf Platz 6 für 1,46 Millionen Dollar ausgeschieden.

So geht es weiter

Die fünf Überlebenden werden heute Nacht auf die letzten zwei Spieler runterspielen und übermorgen wird das Finale um die Siegprämie von $8.000.000 ausgespielt.

Qui Nguyen führt das Geschehen deutlich an, Vojtech Ruzicka, der letzte Europäer im Rennen, konnte seinen Start-Stack immerhin mehr als verdoppeln. Michael Ruane ist jetzt der Shortstack und muss sich etwas einfallen lassen. Wir sind gespannt…

WSOP Main Event 2016 - Chipcounts

  • Blinds: 500k / 1.000k
  • Average: 67.325.000
Qui Nguyen USA 128.625.000
Cliff Josephy USA 63.850.000
Vojtech Ruzicka Tschechien 62.250.000
Gordon Vayo USA 58.200.000
Michael Ruane USA 23.700.000

Payouts

1     $8.005.310
2     $4.661.228
3     $3.453.035
4     $2.576.003
5     $1.935.288
6 Kenny Hallaert Belgien $1.464.258
7 Griffin Benger Kanada $1.250.190
8 Jerry Wong USA $1.100.076
9 Fernando Pons Spanien $1.000.000

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare