Newsflash: WIPHOF-Neuzugänge, PokerStars-Neuzugang, Full-Tilt-Abgang

Vicky Coren
Vicky Coren-Mitchell

In unserem heutigen Poker-Newsflash geht es um den neusten Vertragsspieler bei PokerStars, zwei neue Mitglieder der Women in Poker Hall of Fame und das faktische Ende von Full Tilt in der letzten Woche.

Victoria Coren-Mitchell neu in der Women in Poker Hall of Fame

Jüngst  wurden Victoria Coren-Mitchell und Debbie Burkhead in die Women in Poker Hall of Fame aufgenommen.

Die WiPHoF ist eine Art Gegenentwurf zur traditionellen Poker Hall of Fame, in der hauptsächlich amerikanische Männer zu finden sind. Daneben gibt es auch noch die Internet Pokers Hall of Fame.

Außer den beiden Neuzugängen waren noch Mandy Glogow, Karina Jett, Shirley Rosario, Esther Rossi und Jennifer Tilly nominiert. Tilly stand zum wiederholten Mal auf der Liste, die Freundin von Poker-Pro Phil Laak hat es dieses Jahr aber wieder nicht geschafft.

Vicky Coren schaffte es als erster Pokerspieler überhaupt, zwei EPT-Main-Events zu gewinnen und machte sich damit in der Pokerwelt unsterblich: 2006 gewann sie die EPT London und 2014 die EPT San Remo.

DebbieBurkhead quadrat
Debbie Burkhead

Debbie Burkhead ist in der Szene vor allem durch ihre Kolumne “Debbie does Poker” bekannt, die sie über 10 Jahre lang für das Poker Player Newspaper schrieb.

Die Aufnahmekriterien für die Women in Poker Hall of Fame sind: Die Kandidatinnen müssen mindestens 15 Jahre im Poker-Business unterwegs sein und müssen in der Pokerwelt einen besonderen Beitrag geleistet haben.

Dazu müssen sie ausdrückliche Befürworterinnen von “Women’s Poker” sein, auch wenn sie nicht spielen, müssen sie diese Women-Only-Events wenigstens gutheißen. Vor allem das letzte Kriterium ist in der Poker-Community heiß umstritten.

Kevin Martin neu im Team PokerStars

Kevin Martin 420x233
Kevin Martin

Letzte Woche konnten sich die Mitglieder des Team PokerStars Pro über einen Neuzugang freuen.

Kevin Martin aus Kanada war mal bei Big-Brother in Kanada dabei und besitzt dazu einen recht erfolgreichen Stream bei Twitch.

In seinem Stream spielt er munter Poker und erreicht dabei durchschnittlich mehr als 1.000 Zuschauer pro Session. Zu Spitzenzeiten waren es sogar schon 4.000 – dazu hat Martin über 28.00 Follower.

Grund genug für PokerStars, den jungen Mann zu verpflichten. Das Unternehmen setzt verstärkt auf neue Medien wie Twitch und YouTube, Jason Somerville erreicht als bekanntester Streamer für PokerStars regelmäßig fünfstellige Zuschauerzahlen.

Auch Streamer-Kollege Jaimie Staples freut es: “Ich bin glücklich, meinen Freund beim Team PokerStars Pro Online begrüßen zu dürfen. In kürzester Zeit hat sich Kevin einen lustigen und unterhaltsamen Kanal aufgebaut."

Full Tilt existiert faktisch nicht mehr

admin ajax3.php
Full Tilt ist Geschichte

Der vergangene Dienstag  markierte das Aus für den ehemals zweitgrößten Pokerroom der Welt.

Full Tilt ist jetzt nur noch ein Skin von PokerStars, der Spielerpool wurde am 17. Mai 2016 in den von Stars integriert.

Die Spieler-Konten wurden zu PokerStars migriert oder mit bestehenden Konten zusammengelegt, die FTP-Punkte in StarsCoins getauscht.

Das alte VIP-System von Full Tilt namens 'The Deal' läuft sogar noch weiter. Es gibt sogar einen neuen $100.000-Jackpot, um den Merger zu feiern.

Full Tilt war früher als Erfinder von Rush Poker bekannt und hatte einst die besten Highstakes-Partien zu bieten.

Das hat sich seit dem Jahr 2011 geändert, in Folge des Black Friday wurde bekannt, dass Full Tilt wegen des katastrophalen Managements der damaligen Geschäftsführung um Ray Bitar und Howard Lederer faktisch bankrott war.

Dem Pokerroom wurde deswegen die Lizenz entzogen, viele Spieler mussten jahrelang auf Rückzahlung ihrer Gelder warten.

2012 ging Full Tilt mit neuem Eigentümer PokerStars zurück an den Markt, verlor aber über drei Viertel seiner Spieler und rangierte laut PokerScout sogar hinter regionalen Pokerseiten wie Winamax oder PokerStars.it.

Jetzt ist Schluss, Full Tilt ist de facto nur noch ein Skin von PokerStars.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare