Newsflash: Nitsche- und Holz-Siege, SCOOP-Rekorde & Sitzfleisch

Dominik Nitsche
Sieg bei der XL-Series auf 888 für den 888-Pro Dominik Nitsche

Dominik Nitsche und Fedor Holz feierten diesen Sonntag auf 888 und PokerStars große Siege, die SCOOP schafft zum Finale Rekordzahlen und Martin Jacobson beweist Sitzfleisch.

All das in unserem Newsflash:

Dominik Nitsche gewinnt das Super-XL-Mini auf 888

Seit fast einem Jahr ist Dominik Nitsche nun Profi für 888 Poker. Live gewann er seitdem über 1,3 Millionen Dollar und bei der GPL ist er eines der Zugpferde für das Berliner Team.

Nur auf 888 selbst lief es für Dominik bislang noch nicht ganz so rund. Außer einem WSOP-Satellite im Oktober gab es keinen nennenswerten Sieg bei einem 888-Turnier für Nitsche, obwohl er fleißig alle großen Turniere bei dem zweitgrößten Anbieter mitspielte.

Ergebnis XL Series Mini
Ergebnis XL Series Mini

Am heutigen Morgen klappte es dann endlich.

Nitsche, der auf 888 unter dem Nick 888Dominik spielt, gewann das Mini-Main-Event der Super-XL-Series.

"Mini" ist hier etwas irreführend, denn das Turnier kostete immer noch 160 Dollar und mit 1.433 Spielern war es gut gefüllt.

Nitsche gewann das Heads-Up gegen den Österreicher niftinger und kassierte 36.500 Dollar. Herzlichen Glückwunsch!

Das große Main-Event der XL-Series kostete übrigens 1.050 Dollar und hier wurden mit 1.268 Mitspielern über 1,2 Millionen Dollar ausgespielt. Am Ende gab es einen schwedischen Doppelsieg: Gr33nApples gewann vor BOLAGET.NU und nach einem Deal gab es 183.900 und 159.700 Dollar.

Fedor Holz gewinnt und gewinnt und gewinnt und gewinnt

Fedor Holz
Fedor Holz bei der WSOP APAC

Nicht nur Nitsche, sondern auch ein anderer deutsche Pro war diese Nacht erfolgreich: Fedor Holz gewann den Super Sized Sunday für 82.300 Dollar und fügte seiner Erfolgsliste einen weiteren hinzu.

Dies sind die großen Siege und Erfolge von Holz allein in den letzten 6 Monaten:

  • Live: Sieg WPT Alpha8 Las Vegas ($1,6m)
  • Live: Sieg Triton Highroller ($3,5m)
  • Live: Vierter und Fünfter bei zwei EPT-Monte-Carlo-Highrollern ($440k)
  • Online: Sieg Sunday 6-Max ($30k)
  • Online: Sieg Bounty Builder ($35k)
  • Online: Sieg Super Sized Sunday ($82k)

Nebenher hat er auf den Highstakes-Cashgames in diesem Jahr mehrere hunderttausend Dollar gewonnen und ist der drittbeste Spieler bei der Global Poker League.

Das nennt man dann wohl gottgleichen Lauf…

SCOOP-Wahnsinn auf PokerStars

Diesen Sonntag war derweil der letzte Großkampftag der SCOOP auf PokerStars.

Jetzt standen die Main-Events an und diese hatten und haben es in sich. 10.000 Dollar kostete das Turnier in der Hi-Variante – eine enorme Stange Geld für ein Online-Turnier. 824 Spieler (inklusive re-Entries) kamen zusammen und so liegen unglaubliche 8 Millionen Dollar in der Mitte. Rekord für die SCOOP!

1,47 Millionen Dollar wird der Sieger mitnehmen – 1,05 Millionen gibt es für Platz 2. Aber von Siegen ist man noch weit weg – nach dem ersten von drei Tagen sind noch 129 Spieler im Rennen und mit Christopher Frank alias "lissi stinkt" führt derzeit sogar ein Spieler aus hiesigen Gefilden.

Auch bei den anderen Main-Events kamen Millionen zusammen: 5.026 Spieler und 4,8 Millionen Dollar liegen bei der Mid-Variante in der Mitte und in der Lo-Variante kamen gar 24.591 Spieler und hier geht es um 2,3 Millionen Dollar.

Man darf gespannt sein, an wen die Siege hier gehen werden. Dienstag dürften wir schlauer sein.

Leatherass 2.0?

Die SCOOP kann ungemein schlauchen. 12 Stunden pro Turnier, bis früh am Morgen und am nächsten Nachmittag geht es schon weiter.

Da braucht man natürlich eine Menge Sitzfleisch und wenig Bedürfnis für Schlaf. So lässt und Weltmeister Martin Jacobson wissen, was er dieser Tage so macht:

 

Tweet Jacobson

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare