Video der Woche – Der vielleicht schlechteste Fold aller Zeiten

Share:
29. Januar 2017, Von: PokerZeit.com
Geposted in: Video der Woche
Video der Woche – Der vielleicht schlechteste Fold aller Zeiten

Gute Spieler sind dazu in der Lage, auch extrem starke Hände zu folden, und natürlich sieht es immer brillant aus, wenn man dabei die richtige Entscheidung getroffen hat. Es gibt aber auch andere Beispiele, wie in unserem Video der Woche, in dem ein unerfahrener Spieler allzu schnell klein beigibt und einen wirklich unfassbaren Fold produziert!

Wer, wann, wo

Wir steigen ein in die Frühphase des Main Event der WSOP 2009. Die Blinds betragen 300/600, und die Spieler sind noch sehr weit vom Preisgeld entfernt.

Am Tisch sitzt auch der Weltmeister von 2004, der ehemalige Jurist und später wegen seiner Brille als Fossilman bekannt gewordene Greg Raymer.

Raymer hat mit seinem unternehmungslustigen Stil schon einige Chips akkumuliert und über 100.000 Chips (von einstmals 30.000) vor sich stehen.

Mist ich hab Koenige2
Mist ich hab Könige

Er raist und bekommt mit Alexander zunächst einen Caller. Und dann war da noch Dennis Baltz.

25 Sekunden für die Ewigkeit

Für Baltz lief es bis dahin bei weitem nicht so gut wie für Raymer, aber jetzt bekommt er eine Hand, die einige Chips wert sein könnte.

Im Small Blind schaut er auf ein paar Könige und tut das einzig Richtige: er reraist.

Der Big Blind foldet schnell, aber ein Spieler wie Raymer lässt sich so schnell nicht abschütteln, und schon gar nicht mit einer guten Hand.

Raymer bringt die 4-Bet auf 20.000 und macht Baltz damit unmissverständlich klar, dass er um all seine Chips spielen möchte.

Danach folgen 25 Sekunden, die zu den mysteriösesten der WSOP-Geschichte zählen.

Nach Alexanders Fold greift sich Baltz ins Gesicht, und die Kommentatoren meinen schon, dies sei eine gelungene Hollywood-Einlage.

Doch weit gefehlt: Nach nicht einmal einer halben Minute zeigt sich, dass Baltz höchst unglücklich über die Entwicklung ist, denn er befördert seine Hand tatsächlich in den Muck, anstatt frohgemut seine Chips in die Mitte zu stellen, und löst damit nicht nur bei Norman Chad Kopfschütteln aus.

Natürlich kann es Situationen geben, in denen ein Fold mit Königen vor dem Flop korrekt ist, doch sicher nicht nach einer 4-Bet und einem potentiellen Squeeze Play…

PS: Es nicht überliefert, ob Dennis Baltz, in unserer Hand immerhin mit einigen Full-Tilt-Poker-Fanartikeln ausgestattet, noch einmal bei Main Event der WSOP teilnahm. Fest steht nur, dass er nie bei einem größeren Pokerturnier im Preisgeld landete…

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare