Neues vom Caesar's Cup

Patrik Antonius
Verstärkung für Europa.

Im Kampf der Kontinente haben die Kapitäne je zwei weitere Spieler gewählt.

Daniel Negreanu, der dem amerikanischen Team vorsteht, hat den zehnfachen Braceletgewinner Doyle Brunson und die zweifache Braceletgewinnerin Jennifer Harman in seine Mannschaft berufen. Die europäische Mannschaftsführerin Annette Obrestad hat sich nach Norden gewandt und die beiden High-Stakes-Hechte Patrik Antonius und Ilari Saharies aus Finnland gewählt.

Der Caesar's Cup ist der erste interkontinentale Vergleich europäischer und amerikanischer Spitzenspieler, die wie beim Ryder Cup im Gold oder beim Mosconi Cup im Billard gegeneinander antreten. Er wird am Freitag, den 25. Sept. im Casino at the Empire in London stattfinden.

Annette Obrestad und Daniel Negreanu haben als Kapitäne ihrer Teams die Aufgabe erhalten, je acht Spieler auszuwählen. ESPN wird den hochkarätigen Wettbewerb aufzeichnen und im Rahmen der WSOPE ausstrahlen.

Was wird gespielt?

Inzwischen wurde auch mehr über die Struktur des Wettstreits bekannt. Neben Heads-up-Matches wird es auch „Doppel" geben, in denen jeweils zwei Spieler einer Mannschaft gegeneinander antreten.

In den ersten beiden Spielrunden werden die Teammitglieder abwechselnd setzen, d. h. dass der erste Spieler vor und auf dem Flop spielen wird und der zweite auf Turn und River.

In der zweiten Spielrunde werden sich die Teammitglieder dann alle zwei Hände abwechseln.

Wenn die Doppel vorbei sind, wird heads-up weitergespielt, bis ein Sieger feststeht.

Bisher stehen folgende Spieler als Teilnehmer fest:

Team Amerika - Daniel Negreanu, Phil Ivey, Phil Hellmuth, John Juanda

Team Europa - Annette Obrestad, Peter Eastgate, Dario Minieri, Bertrand Grospellier

Im europäischen Team wird auch ein Online-Qualifikant mitspielen. Die Qualifikation findet bei Betfair statt.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare