Was steckt wirklich drin in PokerWiki?

pokerwiki

Wikipedia nur für Poker? Ist es das, was die Community gerade braucht? Poker Room PKR hat diese Frage mit ja beantwortet und nun das so genannte PokerWiki vorgestellt. Wir haben uns das kostenlose Online-Lexikon nun mal etwas genauer angesehen.

In der Pressemitteilung, die PKR am Montag veröffentlicht hatte, hieß es: „Next-Generation Online-Pokerraum PKR gründet ein kostenloses Online-Lexikon für die Poker-Community, welches eine umfangreiche Auswahl an Pokerinformationen zur Verfügung stellt. Die bereits bestehenden Inhalte wurden von Pokerspielern und Autoren weltweit zusammengetragen.

Alle User können ab sofort kostenlos auf die informativen PokerWiki Inhalte zugreifen, ebenso wie diese weiter ergänzen sowie eigene Texte erstellen und veröffentlichen. Die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos: Pokerspieler, ob Amateur oder Profi, können ihre Biographie erstellen, Szene-Blogger ihre Berichte posten, Casinos weltweit ihre Turnierpläne und Informationen über deren Cardroom veröffentlichen und Pokerveranstalter haben die Möglichkeit Events, Resultate und Rückblicke mit der Community zu teilen.“

Eine Wikipedia für Poker also. Für die deutschsprachige Community hatte es ab 2007 ein ähnliches Projekt gegeben: donkpedia. Zwar wird die Seite seit Anfang des vergangenen Jahres nicht mehr aktiv betreut, ein aussagekräftiges Medium bleibt sie gerade hinsichtlich der deutschsprachigen Szene aber trotzdem. Auch deshalb dürfte es interessant sein die beiden Online-Lexika miteinander zu vergleichen.

Bei der seit nunmehr fast fünf Jahre existierenden Donkpedia findet der Nutzer momentan 3.107 Artikel über Personen, Fachbegriffe, Turniere und fachspezifische Theorie. Verglichen mit dieser Zahl steckt das englischsprachige Projekt PokerWiki noch deutlich in den Kinderschuhen. Lediglich 123 Artikel umfasst die Enzyklopädie momentan. Allerdings hat die Seite auch schon 13.440 Clicks generiert. Die momentan populärste Seite beschäftigt sich mit „Tom Dwan“ (574 Clicks) gefolgt von „the best poker players in the world“ (456) und „FullTilt“ (359).

Auch der Widerhall in den Social Networks lässt noch zu Wünschen übrig. So drückten noch keine 50 Personen den „i like Button“. Auf den ersten Blick sieht die Seite gut aus doch schon beim Click auf einen der noch raren Artikel sehnt man sich zur normalen Wikipedia oder auch zu der sehr übersichtlich strukturierten donkpedia zurück. Fehlende Fotos, kaum Layout, keine Strukturierung in Statistik und Fließtext, sowie eine noch ärmliche Fußnotenquerverlinkung machen das Lesen der PokerWiki-Texte momentan noch zu einer echten Anstrengung.

Diesbezüglich wird es nun interessant werden, ob die internationale Poker-Community das Angebot zur Mitarbeit an PokerWiki annehmen wird. Denn nur so könnte aus dem noch sehr improvisiert wirkenden PokerWiki die angestrebt weltweit führende Quelle für Pokerinformationen jeglicher Art werden. PKR Media Manager Dan Grant dazu: „PKR hat mit einem internationalen Autoren-Team zusammengearbeitet, um Poker Wiki mit ersten Artikeln zu versehen. Aber von nun an werden wir nicht mehr involviert sein. Poker Wikis Zukunft liegt in den Händen der Community.“

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare